Beiträge von Daniel_567

    ELMA

    Ja, Du hast Recht, Elke, dieses dunkele Kapitel darf niemals in Vergessenheit geraten und sich wiederholen.

    Es ist ja auch oft so, das man irgendwelche Tunnel durchfährt und gar nichts über die Hintergründe ihrer Entstehung weiss. Bei mir wird es so sein, dass, wenn ich mal wieder einen Tunnel durchfahre, ich an diese Gedenkstätte denken werde.


    claus-juergen

    Vielen Dank für Deine Ergänzungen.

    Nein, ich denke nicht nicht, das ich durch Laimbichl gekommen bin. Wie Du weisst, bin ich ja Navifahrer und von Velden aus kommend nicht bis rüber nach Klagenfurt, sondern irgendwie querfeldein durch viele kleine Ortschaften und schmale asphaltierte Strassen gefahren und dann, wenn ich mich recht erinnere, an einem grösseren Kreisverkehr oder Kreuzung auf der 91 geradeaus weiter, dahinter kam dann ein Ort mit vielen Kurven und es ging dann stetig bergauf.



    Liebe Grüsse, Daniel.

    Gedenkstätte Loibl Süd


    In diesem Jahr sind wir von unserer Zwischenübernachtung in Velden am Wörthersee aus über den Loiblpass weiter Richtung Cres gefahren.

    Wenn man den Tunnel an der Grenze Österreich - Slowenien passiert hat, kommt man alsbald zu einem Parkplatz.










    Hier befindet sich die Gedenkstätte Loibl Süd, sie erinnert an das Zwangsarbeiterlager, welches sich hier von 1943 - 1945 befand. Die Inhaftierten Menschen wurden zum Bau des Loibltunnels eingesetzt. Es war ein Aussenlager des KZ Mauthausen.

    Auf der Österreichischen Seite nördlich der Karawanken befand sich in Kärnten das Lager Loibl Nord, denn der Tunnel wurde von beiden Seiten vorangetrieben.


    Die Gedenkstätte Loibl Süd



    Es gibt Infotafeln in verschiedenen Sprachen, hier links in Russisch und rechts in Französisch.



    Diese Skulptur bildet die Mitte dieses Teils der Gedenkstätte.



    Auch diese Infotafel gibt es in mehreren Sprachen.




    Noch ein paar Aufnahmen von der Gedenkstätte aus.




    Auf der anderen Seite der Strasse gibt es Tische und Sitzgelegenheiten, hier kann man sich ausruhen und rasten.

    Die Einfahrt hier hin befindet sich gleich hinter der Kurve, sie ist etwas schlecht zu erkennen. Ich fuhr natürlich daran vorbei und musste notgedrungen die Parkmöglichkeit auf der anderen Seite der Strasse nutzen.

    Es gibt auch einen Fussgängerüberweg, sodass man die Strasse gefahrarm überqueren kann.

    Auf dieser Seite befindet sich noch ein weiterer Teil der Gedenkstätte, den ich vor Ort leider nicht für voll genommen habe sondern erst durch meine Recherchen zu Hause durch Wikipedia darauf aufmerksam geworden bin.


    Im Hintergrund ist die Kirche Sv. Anne in Tržič zu erkennen.



    Von hier aus ist es dann nicht mehr weit bis zur Autobahn, und so haben wir zügig unsere Fahrt zur Insel Cres fortsetzen können.


    Zum Schluss noch ein paar informative Links.


    Zum Gedenstättenportal:

    https://www.memorialmuseums.org/denkmaeler/view/318/Gedenkstätte-Loibl-KZ-Süd


    Zu Wikipedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Loibl


    Zu visit-trzic.com:

    https://www.visit-trzic.com/de…ulturelle/mauthausen.html




    Gruss, Daniel.

    Das ist eine sehr schöne Aktion, liebe Elke.:thumbsup:


    Immer, wenn wieder ein Neopmuk eingestellt wird, denke ich, wie viele es wohl insgesamt schon sind, die hier gesammelt und katalogisiert wurden.:)

    Wie ich anhand von Johannes Ausführungen sehe, sind es weit mehr, als ich immer dachte. :401:


    Mein Tipp: Es sind 2345 Nepomuks.



    Liebe Grüsse, Daniel.

    Jawohl, alles richtig, Tom und Dieter . :thumbsup:

    Wir haben an der Gedenkstätte Loibl Süd eine Pause gemacht und einen Teil dieser Gedenkstätte angeschaut.

    Und die Kirche Sv. Anna ist natürlich auch richtig. Ich habe sie beim Bilder sortieren auf einem meiner Bilder entdeckt und gedacht, da könnte man doch mal ein Rätsel daraus machen.:)


    Ich werde in den nächsten Tagen noch einen kleinen Bericht über diese Gedenkstätte einstellen.


    Danke fürs Mitmachen und Euch allen noch einen schönen Abend.


    Liebe Grüsse, Daniel.

    Johannes56 Ich hatte kurz vor Deinem letzten Beitrag auch noch einen geschrieben, hat sich bestimmt überschnitten.:)


    Hier noch ein Bild, darauf sieht man links das ganze Schild, auf dem oben der russische Text steht, und noch ein zusätzliches Schild.

    Mein Standort hat mit der einer sehr traurigen Geschichte zu tun, es geht um den 2. Weltkrieg.

    Die Kirche befindet sich in der Nähe meines Standortes.


    Liebe Grüsse, Daniel.

    Hallo Ihr Lieben.


    Heute möchte ich von euch wissen, wo ich hier denn gewesen bin und welches Bauwerk auf dem Bild zu sehen ist.

    Das ist sicher kein allzu grosses Problem für Euch Rateprofis.:)



    Viel Spass beim Rätseln wünscht Euch Daniel.