Fast-Heimaträtsel Holzskulptur

  • hallo Rätselfreunde,


    heute habe ich mal wieder ein Rätsel aus meiner Heimat. Allerdings stammt das Bild schon aus einer Gegend, die gerade noch zu meiner Heimat zählt. Wer kann mir sagen was hier wo dargestellt wird?


    ?random=1522419628&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_42170


    Viel Spaß wünscht


    jürgen

  • sind das Mistkübeln? Zumindest haben die doch einen Deckel oben.

    Links steht eine Hinweistafel. Ist s ein Eingangsbereich von irgend etwas.

    Oder von einem Wanderweg?

    Schöne Grüße


    Tom



  • hallo Tom,


    nein, keine Mistkübeln. Der Deckel ist nur dazu da, die Verwitterung der Holzskulpturen zu verlangsamen. Die Hinweistafel links warnt vor einer vergrabenen Stromleitung. Ein Wanderweg beginnt hier nicht.


    grüsse


    jürgen

  • Ich nehme an, dass "Fast- Heimat" auch das nahe Tirol sein kann,

    Könnte durchaus sein, Jürgen hat keine Länderwahl angegeben. Nur "Spezial"

    Schöne Grüße


    Tom



  • Ich frag mich schon die ganze Zeit, wem denn diese Gnomen zugrinsen?

    Kinder können nicht das Publikum sein, für die ist der Riese in der Mitte ja schon viel zu hoch!!!


    Und grinsen sie überhaupt "jemand" zu?

    Oder soll sich "jemand" vor ihnen schrecken?


    Susanne

  • Dienen sie einem bestimmten Zweck? Sind sie Teil von etwas größeren?


    Oder hat sich irgend ein private einen Gag erlaubt. Dann wird es schwer.

    Schöne Grüße


    Tom



  • Ich kann mir nicht erklären, was das für ein steinerner "Tisch" sein könnte, am Fuss der großen Skulptur. Hat Ähnlichkeit mit einem Altar, was wohl ausgeschlossen werden kann.

    Aber man weiss ja heutzutage in Zeiten dieser abstrusen Verschwörungstheoretiker nie. .:twisted:


    Du hast die Aufnahme am späten Nachmittag gemacht, die Sonne steht schon tief.*

    Auf dem Rückweg nach Füssen?


    Gruss,

    Elke



    Laut Exif

    Freitag, 15: 21;)

  • Aber der "Altar" wäre ja höchstens kniehoch für einen erwachsenen Menschen...

    Die sonderbare Keramik unter diesem Tischchen, ein Gesicht mit "Brillen"?

    Ein Motorradfahrer?

    Irgendwie sieht es auch wie ein kleiner Ofen aus, aber ich fabuliere so vor mich hin.... schräg das Ganze..


    Susanne

  • Jetzt muss ich doch fragen.


    Stellt das mittige Ding einen Phallus dar?

    Schöne Grüße


    Tom



  • hallo zusammen,


    nun komme ich endlich dazu, mich um dieses Rätsel zu kümmern.


    Tirol ist natürlich richtig. Genaugenommen sind wir über Füssen, den Kniepaß und das Lechtal ins Namlostal gefahren. An diesem Weg liegt diese wohl einzigartige Einrichtung. Das Namlostal selbst kann damit ausgeschlossen werden.


    Angegrinst werden wir alle, die wir hier vorbei kommen, egal ob Kind der Erwachsener.


    Es handelt sich bei dieser "Kunstinstallation" nicht um einen privaten Gag, sondern um etwas für diesen Ort typisches. Man könnte also sagen, daß es sich um ein lokales Kulturgut handelt. Dabei habe ich nicht einen Teil abgelichtet. Nein, mein Bild zeigt das vollständige Ensemble.


    Das was Elke als Tisch identifiziert hat, ist eine verschlossene Kiste. Da ist was drin was nur zu bestimmten Zeiten rausgenommen wird.


    Das Bild entstand am Hinweg ins Namlostal, also gegen 14.00 Uhr.


    Unser Tom kann es nicht lassen. Vergiß alles rund um Sex. Auch mit dem Motorradfahren an sich hat das nichts zu tun.


    Nun habe ich einiges klargestellt und ihr seid wieder an der Reihe.


    grüsse


    jürgen

  • Ich hätte auf Fallerschein getippt, Art der Holzhäuser und so - aber das ist ja schon im Namlostal...


    Was wäre mit Geierwally oder Lechi, der Wichtel?

    Aber nichts passt ganz genau!!!


    Ich komm nicht mehr weiter....

    Susanne

  • Ich hätte auf Fallerschein getippt, Art der Holzhäuser und so - aber das ist ja schon im Namlostal...


    Was wäre mit Geierwally oder Lechi, der Wichtel?

    Aber nichts passt ganz genau!!!...

    Hallo Susanne,


    Ich helfe dir mal bei diesem Rätsel. Fallerschein liegt im Namlostal und ist mit dem Motorrad nicht erreichbar weil der Weg gesperrt ist.


    Die Geierwally lebte im mittleren Lechtal. Ins Namlostal geht es jedoch bereits ab Stanzach raus aus dem Lechtal. Allerdings ist tatsächlich das untere Lechtal der gesuchte Standort. So viele Ortschaften gibt es nicht zwischen Reutte und Stanzach. Reutte selbst kannst du ausschließen.


    Vielleicht solltet ihr euch zudem Gedanken darüber machen, was den überhaupt diese Installation zu bedeuten hat. Wer sich mit Google street view auskennt dürfte zudem den exakten Standort finden. Ich habe das Motorrad geparkt, vergeblich nach einem Nepomuk geschaut und dann das obige Bild geknipst.


    Grüße


    Jürgen

  • Vielleicht solltet ihr euch zudem Gedanken darüber machen, was den überhaupt diese Installation zu bedeuten hat

    claus-juergen , wusstest Du in Weißenbach spontan , dass das der "Zuderer" ist ???

    Eine Faschingsfigur.

    Da wäre ich nur durch Betrachten und ohne Google nicht drauf gekommen,


    https://www.mythologie-atlas.d…/wei%C3%9Fenbach/zuderer/


    Die Straße entlang des Lech ist ganz schön verkehrsreich, wie ich mit Streetview gesehen habe,.

    Macht da das Motorradfahren Spaß?


    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    der Zuderer in Weißenbach ist praktisch ein Zufallsfund. Im Mpreis Laden nebenan haben wir vor zwei Tagen wie so oft eine Brotzeit geholt, dazu getankt und dabei sah ich in der benachbarten Kirche nach, ob nicht ein Nepomuk vorhanden ist. Dem war zwar nicht so, aber neben der Brücke über den Bach sah ich diese seltsamen Skulpturen.


    ?random=640232999&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_42288


    Im HIntergrund sieht man die Gaichtspitze auf die ich euch schon mal mitgenommen habe.


    Wanderung auf die Gaichtspitze im Tannheimer Tal


    ?random=1003432864&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Den Text auf der Kiste mußte ich natürlich schwärzen. ;)


    ?random=97316855&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_42292


    So erfuhr ich vor euch vom Weißenbacher Zuderer.


    ?random=781583148&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Vorbild war wohl der Forcher Sepp, der vor gut 100 Jahren gestorben ist.


    ?random=1041352689&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Was den Verkehr im Lechtal angeht ist das so eine Sache. Am Wochenende sind hier viele unterwegs. Ob das nun normale Ausflügler oder Menschen sind, die ihr Auto an einem Wanderparkplatz abstellen, oder Motorradfahrer oder Radler oder auch oftmals Clubs von Sportwagenfahrern oder Oldtimern.


    Viele durchfahren das Lechtal und fahren über Warth und Lech und den Flexenpaß weiter, andere über Warth und den Hochtannbergpaß, andere über das Namlostal und wieder andere über das Hahntennjoch ins Inntal. Im Lechtal kommen sie alle zusammen. Wochentags ist es ruhiger.


    Seitentäler die straßentechnisch Sackgassen sind werden kaum frequentiert. Oftmals sind sie auch realtiv unbekannt. Solche sind das Gramaistal, Kaisers oder das Hornbachtal mit Hinterhornbach. Letzteres war allerdings bisher einer der Ausgangspunkte zum Hochvogel. Dieser ist aktuell jedoch gesperrt weil ein gewaltiger Felssturz droht.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vielen Dank fürs Mitmachen sagt


    jürgen

  • wusstest Du in Weißenbach spontan , dass das der "Zuderer" ist ???

    Ganz Weißenbach und Umgebung hab ich abgesucht - aber ich bin nicht fündig geworden, liebe Elke, lieber Jürgen! Da hast Du besser gesucht, liebe Elke - obwohl ich mich diesmal sehr bemüht habe...


    Herzlichen Glückwunsch!

    Susanne

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.