Kärnten 2020 - 2. Teil. Hochrindl - Turracher Höhe

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Liebe Alle,


    Wanderungen auf der Hochrindl bieten wenig Aufregendes, aber sehr Schönes. Es gibt viel Wald und großes Almgebiet.




    Wo so viel Wald und Holz vorhanden ist, lädt es zur Gestaltung ein.





    Vor der Haustüre wachsen Lupinien und Gold-Pippau:



    Die Blicke ins Tal sind bei Schönwetter wunderbar, heute allerdings gibt es Gewitter und Regen und die Wolken hängen sehr tief.


    Im Vorfeld der Wetterveränderung gab es herrliche Wolkenformationen:



    Zuerst bemerkte ich den Abendhimmel allerdings beim Blick auf den Glastisch am Balkon.



    Gestern dann noch dieser schöne Regenbogen. Es blitzte aber so sehr - und starker Regen setzte auch ein, sodass das Foto nur vom Fenster aus möglich war.




    Demnächst dann weiter mit Turracher Höhe und einigen kulturellen Schönheiten im Tal!


    Herzlich!

    Susanne


    ----------------------------------------------------------


    Inhaltsverzeichnis der Kärntenberichte



    Kärnten 2020 1. Teil Murau - Hochrindl - Falkertsee


    Kärnten 2020 - 2. Teil. Hochrindl - Turracher Höhe


    weitere folgen

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Das Wetter macht Euren Urlaub spannend!

    Ich beobachte es immer mal wieder auf der Webcamseite !;)

    https://www.bergfex.at/hochrindl/webcams/c1925/


    Wanderungen auf der Hochrindl bieten wenig Aufregendes, aber sehr Schönes

    Aufregend nicht, aber herrlich erholsam ! Ich kann die Waldluft geradezu riechen !

    Almrausch und Heidelbeersträucher ( oder sind das keine? ) sind nicht zu übersehen.

    Gibt es schon Beeren zum Naschen?


    Einen Tag Wandern, einen Tag Kultur im Tal - das ist aufregend genug!

    Kein Programmstress. das liebe ich am Individualurlaub,


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Heute erzähle ich Euch vom Ausflug auf die Turracher Höhe.


    Von Ebene Reichenau führt eine steile, aber sehr gut ausgebaute Strasse hinauf auf die Turracher Höhe.


    Ich kannte die Turracher Höhe von zwei Besuchen vor einigen Jahren und war ein wenig entsetzt über die riesigen Hotelbauten, die seither entstanden sind. Und über die breiten Schneisen, die durch die Zirbenwälder geschlagen wurden.


    Es fand sich aber ein schöner Weg, der teilweise in wunderschöne, fast unberührte Natur führte, der sogenannte 3-Seen-Weg. Hier war es am früheren Vormittag noch ziemlich ruhig. Am Schwarzsee entstand dieses Bild, das die Ruhe ausstrahlt, die da gerade spürbar war.



    Auf der Zirbenbholzbank vor dem See hätte ich es noch eine Zeit lang ausgehalten....


    Der weitere Weg führte am Rand eines Hochmoors entlang. Landschaftlich ziemlich reizvoll. Durch den Regen des Vortags waren aber die zu begehenden Steinplatten und Holzbretter ziemlich rutschig. Es galt, aufmerksam die Schritte zu beachten.


    Trotzdem konnte ich das noch wenige Zentimeter grosse Blümchen nicht übersehen, das sich bei näherem Hinsehen als Orchidee entpuppte.

    Nach der Art der Zeichnung der Blüte und den schon leicht sichtbaren Flecken auf den Blättern könnte es sich um ein Breitblatt-Fingerkraut handeln. Es wächst an feuchten Standorten und in Mooren.



    Sonst war die Vegetation hier noch eher spärlich, das weiss blühende Wollgras noch sehr klein und kaum sichtbar.


    Sehr erstaunt war ich aber, jetzt - Ende Juni - hier noch deutliche Bestände der Sumpf-Dotterblume zu finden. Zumeist ist sie eine Frühblüherin.



    Der Rückweg zeigte wieder starke Zeichen eines heftigen Eingriffs in die Natur, aber auch wieder ganz besondere Anblicke.


    Eine Akeleiblatt-Wiesenraute am Ufer des Turracher Sees. Und ein Seeblick ohne Riesenhotels.




    Grosse Freude bereitete mir der Anblick dieses Steinbrechs, der nicht allzu häufig vorkommt.



    Hier sieht man deutlich die Blätter - offenbar ein Rundblatt-Steinbrech.



    Bei Kaffee und Kuchen in einem kleinen rustikalen Lokal begegnete ich einem Phänomen, zu dem ich Euch fragen möchte: ein "verkehrter" Regenbogen....



    Es hatte nicht geregnet, die Luft war aber ziemlich feucht. Ich schaute von meinem Apfelstrudel und Espresso auf und sah - etwas blass, aber doch - dieses Phänomen. Bin neugierig darauf, ob Ihr das auch schon einmal gesehen habt!!!


    Herzliche Grüsse an Euch alle!

    Susanne


    Jetzt habe ich den Regenbogen noch ge-googelt und weiss jetzt, dass er Zirkumzenitalbogen heisst. Schön!!!


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zirkumzenitalbogen


    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Wunderschön, dort oben, Susanne. Bei diesem Seeblick hätte ich auch lange auf der Bank verweilen mögen.

    Und dann diese Blumen, die ich überhaupt nicht kenne. Toll! :):thumbup:


    und war ein wenig entsetzt über die riesigen Hotelbauten

    So kleinere Hotels würden sicherlich besser in die Landschaft passen.


    Habt Ihr eine Ferienwohnung angemietet?


    Ich wünsche Euch weiterhin schöne Urlaubstage. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Danke für die guten Wünsche, liebe Jofina! Ja. Ferienwohnung. Mit schönen Blicken vom Berg in die Weite.


    Ich lass Euch auch noch daran teilhaben.


    Herzlich!

    Susanne

  • Was Du uns zeigst, ist wunderschön!

    Auch wenn ich aus Deinen Anmerkungen herauslesen kann, dass es die "heile Bergwelt" auf der Turracher Höhe kaum mehr gibt!

    Aber schöne Plätzchen, Ausblicke und Pflanzen, die Freude bereiten sind noch zu finden.

    Ich werde nächste Woche ein paar Kilometer westlich von Euch , in den Karnischen Alpen, ähnliche Erfahrungen machen.

    Deine Berichte steigern meine Vorfreude.

    Hoffentlich trifft das mit dem Halo nicht zu+1+

    https://www.bergwelten.com/a/w…ld-schlaegt-das-wetter-um


    Egal, dann ist "Kultur im Tal"angesagt.

    Ich mag ohnehin die Hitze nicht.:wink:


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Liebe Elke,


    falls der Halo und der Zirkumzenitalbogen verschiedene Namen für dasselbe Phänomen sind, hätte die Wetterprognose sehr gut gestimmt.


    Am letzten Freitag Turracher Höhe, seither fast täglich heftige Gewitter hier...


    Also - bis nächste Woche in den Karnischen Alpen kann das alles ganz anders sein!


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.