Notre Dame in Paris in Flammen

  • :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • sehe das seit ner Weile in Nachrichten.

    Wie der kleinere Kirchturm zusammen gebrochen ist, Wahnsinn.


    Wird nicht mehr das sein was es mal war.

    Schöne Grüße

    Tom


  • Hallo Sylvie,


    Selbst mir blieb das nicht verborgen. Wir haben mit dem Hotelier ein paar Drinks an der Hotelbar hier auf Kreta vernichtet und dabei lief CNN. Für so einen Nachrichtensender ist das wohl ein Ereignis über welches nun tagelang ununterbrochen berichtet werden kann.


    Frankreich wird sicherlich schon in kürzester Zeit mit dem Wiederaufbau beginnen. Schon in wenigen Jahren wird vom Brand nichts mehr zu sehen sein. Diesbezüglich bin ich zuversichtlich.


    Grüsse


    Jürgen

  • Die historischen Pläne scheinen noch vorhanden zu sein.

    Es wurde bereits an einen Wiederaufbau gedacht.


    Ich hoffe es!!


    Die Erinnerung schmerzt

    Paris : Ein Tag im Herzen der Stadt


    Es gibt Ereignisse, die man niemals für möglich gehalten hätte....


    Gruß,

    Elke

  • Schon in wenigen Jahren wird vom Brand nichts mehr zu sehen sein. Diesbezüglich bin ich zuversichtlich.

    ich habe eben wieder Bilder und Filme gesehen und mir ist der Gedanke gekommen, ob ich es wohl noch erleben werde, wenn Notre Dame wiederaufgebaut dasteht...

    ich würde es mir wünschen, bin aber skeptisch.

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Es gibt Ereignisse, die man niemals für möglich gehalten hätte....

    ja, Elke wieviele 100 Jahre hat Notre Dame Kriege und andere Katastrophen überstanden, und nun.....


    in Wikipedia wurde sogar schon aktualisiert - der Brand ist schon eingefügt worden:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_Notre-Dame_de_Paris


    und


    https://de.wikipedia.org/wiki/…_Notre-Dame_in_Paris_2019

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    2 Mal editiert, zuletzt von tosca () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Es ist tragisch und macht traurig, wenn so ein altes Kulturgut zerstört wird.


    Noch trauriger machen die vielen blöden, hasserfüllten Kommentare, die auf diversen online Foren, auch österreichische Zeitungen, zu lesen sind und noch trauriger macht es, dass diese Medien diese Kommentare zulassen.


    Johannes

    Johannes


    joh.gif

  • Ich war auch total erschüttert und traurig, :( als ich im TV diese brennende Kirche sah. Wie schrecklich!

    Wir waren 1991 in Paris und standen natürlich auch vor Notre Dame.


    In Welt.online wurde auch über die Bauweise berichtet, was ich gar nicht so wusste.


    "Der Dachstuhl bestand aus 1300 Eichen und wurde vor 800 Jahren errichtet...

    Im 13. Jahrhundert waren dafür 24 Hektar Wald gerodet, 1300 Eichen hochgeschafft und verbaut worden, was ihm den Beinamen „der Wald“ gab. Es war der einzige Kirchendachstuhl in Europa, der die Jahrhunderte unbeschadet überstanden hatte. Aus Angst vor Bränden gab es dort keine Elektrik".

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Zitat

    Noch trauriger machen die vielen blöden, hasserfüllten Kommentare, die auf diversen online Foren, auch österreichische Zeitungen, zu lesen sind und noch trauriger macht es, dass diese Medien diese Kommentare zulassen.

    Johannes, mir geht es ähnlich, ich habe solche Kommentare auch gelesen.

    Aus der Anonymität heraus werden Dinge geschrieben, die (und da bin ich sicher) die meisten Schreiber nicht sagen würden, wenn sie aufstehen und sich zeigen müssten.

    Ich verstehe auch nicht, wieso von Medien, Plattformen immer mehr toleriert wird.

    Es gibt Menschen, die haben diesbezüglich keine Schmerzgrenze mehr.

    Das ist die Kehrseite des freien Internets. Missbrauch des sog. Rechtes auf Meinungsfreiheit.


    Das ist nicht (mehr) meine Welt.


    Gruß,

    Elke

  • Ja, ich habs gelesen, eine "sportliche" Aufgabe, wir werden sehen, ob es tatsächlich klappt. Zum Glück ist ja die Struktur erhalten geblieben, so ist es vielleicht doch in dieser Zeit möglich.


    Kurz vor dem Brand wurden ja die Statuen auf dem Dach runtergeholt zur Restauration, da wurde berichet, daß die Restauration einer Statue etwa 3 Jahre dauert.... so finde ich es, den ganzen Dachstuhl und die anderen Schäden an Notre Dame in 5 Jahren zu beheben doch recht sportlich. Warten wir es ab....

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • So steht es um den Wiederaufbau

    Oh eine sehr interessante Ansicht und vorstellung des Wiederaufbaus.


    Danke Elke

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Danke Elke für den Link,


    ist ist nach wie vor bedrückend, wenn man die Fotos wieder sieht, aber schön auch, wie man sehen kann, daß die Rekonstruierung Fortschritte macht.

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.