1775 Ankerlampe

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Was war das einmal?

    Wozu wurde es gebaucht?



    Zum (ehemaligen) "Standort" erfolgen Hinweise in einem zweiten Teil


    Gruß,

    Elke

  • Guten Morgen!


    Hm... unten wurde das Ding irgendwo angeschraubt, oben ist ein Deckel, der mit Schrauben befestigt ist, mit einem Griiff zum Tragen. Allerdings wozu Tragen, wenn unten angeschraubt? Vielleicht wird der Deckel auch nur angeschraubt, damit er nicht wegfliegen kann, etwa durch Druck innen...


    In der Mitte Glas, das weist auf eine Lampe hin.


    Irgendwie sieht es in der Verarbeitung wie etwas aus, was auf einem Schiff verwendet wurde, also tippe ich einmal auf eine Schiffslampe.


    Johannes

  • Gut kombiniert!

    Ja, es ist eine alte , schwere Schiffslampe aus Kupfer und dickem Glas.


    Sehr viel weiss ich nicht von ihr.

    Sie war sicher irgendwo fest angeschraubt.

    Als weißes Rundumlicht war sie vermutlich auf einem grossen Fischerboot als Positions- oder Ankerlicht angebracht.

    Als Licht für einen Raum eignet sie sich nicht, da ihr Glas so geschliffen ist, dass das Llcht eine große Reichweite für die Ferne hat, die nahe Umgebung jedoch nicht erhellt.

    Der Deckel kann abgehoben , aber auch fest verschraubt werden. Das deutet darauf hin, dass sie rauen Bedingungen ausgesetzt wurde.

    Wie das Leuchtmittel aussah, weiss ich nicht. Da es keine Luftzufuhr gibt und es keine Abluftöffnungen wie z.B, bei alten Petroleumlampen gibt, vermute ich eine elektrische Lampe.

    Am Fuss der Lampe gibt es eine runde Öffnung, vermutlich für ein Kabel.

    Alter?

    Könnte ca50 - 70 Jahre alt sein.

    Sie hat vermutlich viele Jahre in der Adria vor Süddalmatien ihren Dienst getan.


    Wie ich in den Besitz der Lampe kam, dazu später mehr.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo, ich schätze sie 20. Jahrhundert, um 1950, elektrifizierte Positionslampe. Eventuell Firma Meteorite, gibt es irgendwo eine Gravur oder Schild?


    Johannes

  • Meine Vermutungen:

    ANCHOR, deutsch Anker, bezeichnet die Art der Schiffslampe, die Ankerlampe ist eine weiße Rundumleuchte am Schiffsmast, die gesetzt sein muss wenn das Schiff ankert, oder es ist der Name des Lampenherstellers,

    UNRRA ist eine UNO-Organisation,

    NEPTUNE könnte der Name des Schiffes gewesen sein

    und 1946 das Baujahr.

    Leider habe auch ich nicht mehr dazu gefunden.

    Es könnte also eine Ankerlampe von einem Schiff mit dem Namen NEPTUNE sein, das 1946 in Dienst gestellt wurde und im Auftrag der UNRRA unterwegs war.:roll:


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Waldi-

    wieder einmal sehe ich bewundernd auf die Ergebnisse Deiner Recherchen.

    Ich versuche das , was Du herausgefunden hast mit dem zu verknüpfen, was ich über diese Lampe weiß.

    Ich habe die Lampe von einem kroatischen Fischer bekommen, der inzwischen kein Boot mehr hat, aber früher immer in der Gegend um Palagruza gefischt hat.

    Möglich, dass er nach dem Krieg eine Zeitlang ein FIscherboot hatte mit einer Ankerlampe aus Militärbeständen. Ich weiß es nicht.

    Offensichtlich hat er sie nicht mehr gebraucht und hat sie uns geschenkt.

    Wir sind seit mehr als 20 Jahren mit ihm befreundet.

    Er kommt ab und und zu zum Camp MIndel, bringt hin und wieder etwas mit, z.B. riesige selbst gefangene Fische, frische Octopus . Und einmal auch ein selbst erlegtes (und bereits fachgerecht zerlegtes ) Wildschwein, Das gab ein Festessen , zu dem wir auch eingeladen waren.


    Liebe Grüße,

    Elke








    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.