Die gefährlichste deutsche Ostseeinsel

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Kennt Ihr alle deutschen Inseln in der Ostsee? Rügen, Usedom, Fehmarn , Poel, Ummanz , Vilm und Hiddensee.

    Ja?

    Das dachte ich auch .

    Bis ich letzte Woche auf dem Weg nach Greifswald zu einer Straßenkreuzung kam mit dem Hinweis:
    Insel Riems.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Riems


    Hätte ich Zeit gehabt, wäre ich hingefahren. Aber ich hätte keine Chance gehabt, auf die Insel zu gelangen.

    Sie ist ein Hochsicherheitstrakt, Sicherheitsstufe 4 , habe ich jetzt gelesen.


    ( Zitat Wikipedia s.o.)

    "Die Insel Riems beherbergt die älteste virologische Forschungsstätte der Welt,

    Zu den Aufgaben ....gehören die Erforschung von Tierseuchen, wie BSE, Maul- und Klauenseuche und Schweinepest, und die Entwicklung von Vorsorge- und Schutzmaßnahmen dagegen, insbesondere von Veterinär-Impfstoffen. 2006 wurde auf Riems an einem Impfstoff gegen die Vogelgrippe H5N1 geforscht.

    IN Quarantäneställen und Laboren gelten Sicherheitsstufen bis zu Schutzstufe 4. Das bedeutet für Beschäftigte und Besucher aufwendiges Ein- und Ausschleusen mit Kleidungswechsel und Duschen."


    Hier ein paar Artikel dazu

    https://www.travelbook.de/orte…ichste-insel-deutschlands

    https://www.morgenpost.de/poli…-schlimmsten-Seuchen.html


    Ich wusste es nicht.

    Wusstet Ihr es?


    Gruß,

    Elke

  • Hätte ich Zeit gehabt, wäre ich hingefahren. Aber ich hätte keine Chance gehabt, auf die Insel zu gelangen.

    Sie ist ein Hochsicherheitstrakt, Sicherheitsstufe 4 , habe ich jetzt gelesen.

    Liebe Elke ,


    man muss nicht unbedingt alles erkunden und diese Insel gehört wahrscheinlich dazu.:roll:

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • man muss nicht unbedingt alles erkunden und diese Insel gehört wahrscheinlich dazu. :roll:

    erkunden muss man nicht alles unbedingt, stimmt.


    Aber das es so etwas überhaupt gibt, das sollte man schon wissen denke ich.


    Geheim ist es ja nicht, sonst wäre es nicht in Wikipedia.


    Möchte aber gar nicht wissen wie viele geheime Orte es auch gibt in D oder auch bei uns.

  • Hallo Tom,


    Unweit der Insel Rügen gibt es noch eine "geheime Insel". Es handelt sich um die Insel Vilm, die nach 1945 weitgehend für die Öffentlichkeit gesperrt war, weil dort die Nomenklatura der DDR wie Erich Honecker, Erich Mielke und die anderen Parteibonzen abgeschlossen vom gemeinen Volk ihren Urlaub verbrachten.


    Heute ist Vilm ein Naturparadies.


    Grüße


    Jürgen

  • Geheim ist der Ort, dieses Institut, nicht, sonst wären die Reporter der Zeitung nicht hingelangt.


    Aber man braucht Genehmigungen , und ob man die so einfach bekommt, bezweifle ich.

    Ich wollte mir das nicht anschauen.

    Aber andererseits habe ich mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wie und wo z.B. der Virus der Schweinepest oder der Vogelgrippe oder der Ebolavirus untersucht werden und wo Impfstoffe entwickelt und getestet werden.


    Bei mir in der Nachbarschaft wollte ich das auch nicht haben, obwohl mir die Wichtigkeit einer solchen Einrichtung bewusst ist.


    Gruß,

    Elke

  • Unweit der Insel Rügen gibt es noch eine "geheime Insel". Es handelt sich um die Insel Vilm, die nach 1945 weitgehend für die Öffentlichkeit gesperrt war, weil dort die Nomenklatura der DDR wie Erich Honecker, Erich Mielke und die anderen Parteibonzen abgeschlossen vom gemeinen Volk ihren Urlaub verbrachten.


    Heute ist Vilm ein Naturparadies.

    Ich war schon zwei Mal dort.


    ein Mal im Herbst, ein Mal im Frühjahr


    Rügen: Wanderung auf dem Vilm


    Geheim war sie noch nie, nur unerreichbar für die DDR Bürger.

    Heute ist die Besucherzahl pro Tag limitiert.


    Gruß,

    Elke

  • Aber andererseits habe ich mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wie und wo z.B. der Virus der Schweinepest oder der Vogelgrippe oder der Ebolavirus untersucht werden und wo Impfstoffe entwickelt und getestet werden.

    Wenn ich dran denke was da drinnen ev. für giftiges Zeug ist. Womöglich Viren die nicht in falsche Hände kommen dürfen.

    Dann wundere ich mich, das so was nicht geheim ist.

  • Wieso geheim ?
    Es reicht doch gesichert, gesperrt und überwacht.

    Das Friedlich Löffler Insitiut. FLI ist ein Forschungsinstitut der Bundesrepubkik Deutschland und Arbeitsplatz für viele hundert Mitarbeiter.


    Hauptsitz ist die Insel Riems.


    Was geheim ist , weckt die Neugier und das Misstrauen erst recht.

    Ob alle Forschungsergebisse publik gemacht werden, steht auf einem anderen Blattl


    Gruß,

    Elke

  • Nein, von dieser Insel hatte ich noch nichts gehört. Da möchte ich lieber auch nicht hin. Aber:

    Was geheim ist , weckt die Neugier

    Richtig, mich reizt die Halbinsel Wustrow, die ist sicherlich auch nicht ungefährlich. Heimlich mit dem Boot rüber und für einige Tage in dem Naturschutzgebiet campieren. Aber das darf man natürlich (Gott sei Dank) nicht. Seit dem Sommer ist die Insel wieder zugänglich, zumindest für Planwagenfahrten in einem kleinen Bereich:

    Halbinsel Wustrow wieder zugänglich



    Lieben Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

    Einmal editiert, zuletzt von vadda ()

  • Wustrow, eine Art "lost place ",nicht ungefährlich!

    Solche Plätze gibt es sicher noch mehr.

    In HR, aber auch in D.


    Für solche Plätze fehlt mir der Mut (oder Leichtsinn, wie man es auch nennen mag)

    Lieber campen bei den Wolfen und Bären in den Abruzzen!:grin::-?


    Liebe Grüße,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.