Besichtigung von Weymouth im Süden Englands nahe der Jurassic Coast

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Unsere schöne Frühlings-Kreuzfahrt 2018 (vom 27. April bis 11.Mai 2018) begann und endete in Hamburg.


    Unsere Route:

    Hamburg – Isle of Portland (Dorset in England) – Falmouth (Cornwall in England) – Cobh (Irland) – Saint Malo (Frankreich) – Seine-Passage bis nach Rouen (Frankreich) – Tilbury (Hafen von London) – Antwerpen (Belgien) - Hamburg


    Nachdem ich Euch schon die Hafenausfahrt aus dem Hamburger Hafen gezeigt hatte, wurde nun Portland angelaufen. Wir entschieden uns hier den kostenlosen Shuttle-Bus in das nahe gelegene Städtchen Weymouth zu nehmen, um uns diesen beliebten Badeort in Eigenregie anzuschauen.


    Es war leider bewölkt, sehr kühl und ziemlich windig. Aber man kann sich ja passend dafür anziehen. Wie ihr an den Fotos sehen werdet, ist es ein beschauliches Städtchen. Da es einen sehr langen, breiten Sandstrand hat und in der Nähe der Jurassic Coast (UNESCO-Weltnaturerbe) liegt, wird dieser Ort während der warmen Jahreszeit natürlich sehr gut besucht.


    Zunächst führte uns der Weg zum Binnenhafen.















    Interessant ist beim Binnenhafen die bewegliche Brücke, die alle 2 Stunden geöffnet wird, um Schiffe hindurchzulassen. Dies haben wir jedoch nicht beobachtet.











    Danach flanierten wir durch die beiden Fußgängerzonen und machten auch kleinere Abstecher in die Nebenstraßen. Mir gefallen vor allem die kleinen Läden und Lokale.






























    In einem Café machten wir eine kleine Pause, um uns mit einer Tasse Cappuccino aufzuwärmen.





    Dann ging es weiter mit unserer Besichtigungstour.










    Am Ende der Fußgängerzone befindet sich die Statue von King George III. (*1738; † 29.01.1820).










    Als nächstes steuerten wir die Esplanade an. An der vorbeiführenden Straße befindet sich auch das auffällige Royal Hotel und Wohnhäuser im typisch georgianischen Stil (aufgelockert durch unterschiedliche Eingangstüren, in Forum und Farbe). Einen auffälligen Uhrenturm gibt es dort auch, aber der war leider eingerüstet.











    Bei schönem Wetter ist natürlich ein Spaziergang am Meer ein Genuss. Nun mussten wir gegen den Wind ankämpfen. Von hier hat man den vollen Strandblick und als Fernblick die Klippen der Jurassic Coast.















    Auf unserem Rückweg habe ich mir noch die Kirche an der beweglichen Brücke angeschaut. Die Sonntagsmesse war inzwischen beendet und ich konnte sie mir von innen und von außen betrachten.















    Damit beendeten wir unsere Ortsbesichtigung, begaben uns wieder zur Shuttle-Bus-Station und wir wurden wieder auf die Isle of Portland zum Schiff zurück gebracht.







    Als nächster Hafen auf unserer Kreuzfahrt wurde Falmouth in Cornwall angelaufen. Davon berichte ich dann demnächst ....

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    Einmal editiert, zuletzt von Jofina () aus folgendem Grund: Foto hinzu gefügt

  • Hallo Jofina,

    danke für die vielen schönen Bilder.

    Weymouth, ich war dort noch nie, und doch es kommt mir bekannt vor.

    Viele Orte / Städte an der Süd(west)küste sind sich ähnlich. Und die Torbay, die Bucht "meiner Jugend" ist ja nicht so weit entfernt....


    Dein Bericht ist auch ein Zeichen dafür, dass Kreuzfahrttourismus und Individualität sich nicht widersprechen müssen.


    Hast du Fish&Chips zelebriert? Ich freu mich jedes mal darauf wenn ich in diesem Land bin. Unvergleichbar. Einfach.

    Und das Pub aus dem 16. Jahrhundert hätte ich auch gerne besucht.


    Bin schon gespannt auf Cornwall. Wer dort noch nie war, hat viel versäumt. Aber das gilt ja für viele Plätze dieses so tollen Planeten ...


    Liebe Grüße

    Michael


    Noch eine Frage: nehme an ihr habt getendert, oder?

    Einmal editiert, zuletzt von Michael () aus folgendem Grund: Noch eine Frage ...

  • Hallo Michael,


    Fish & Ships haben wir nicht verzehrt. Unsere englischen Nachbarn an der Costa Blanca haben uns auch schon davon vorgeschwärmt und uns bereits in zwei englische Restaurants mitgenommen. Wir mögen dieses Gericht nicht besonders. Wir stellen eh fest, dass der Geschmack unserer diversen britischen Nachbarn doch sehr unterschiedlich zu unserem ist. ;)


    Getendert wurde auf unserer Kreuzfahrt nur in Saint Malo.


    Ja, der nächste Hafenort in Cornwall hat uns besonders gut gefallen. Da war auch das Wetter besser. :) Man wird schon an so manche Rosa-Munde-Picher-Filme erinnert (die sich viele nur wegen der herrlichen Landschaft anschauen). ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • In diesem Städtchen kann ich mir im Sommer lebhaften Badebetrieb vorstellen.

    Ein breiter Sandstrand, viele kleine Pubs und Restaurants, Hotels und Appartmenthäuser , die sicher auch vermietet werden.


    Schmunzeln musste ich bei diesem Bild


    13158-bcdcbc32.jpg

    Hoffentlich verwechselt niemand litter mit letter!*


    Danke für den zweiten Teil Eurer Reise.


    Liebe Grüße,

    Elke


    * ok, ok... ich weiß schon, dass es mail heißt

  • Hallo Jofina!

    Danke für den interessanten Bericht und die super Fotos

    von Weymouth.

    LG Josef

  • Hallo Jofina


    ein sehr schönes Städtchen zeigst Du uns da! Es erinnert mich ein wenig an Schottland.


    Bin auch schon gespannt auf Cornwall, mein Bruder hat davon geschwärmt.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • hallo Jofina,


    auch ich hätte dich nach den "Fish and Chips" gefragt. Diese Frage von Michael hast du ja schon beantwortet. Gibt es dort eigentlich auch noch was anderes zu essen außer diesem Nationalgericht, welches an vielen Restaurants angeschrieben ist?


    Diese Reihenhäuser mit dem höher gesetzten Ergeschoß sind wohl typisch für ganz England.


    13176-81776c44.jpg


    Ich kenne die auch aus Bremen. Erstaunlich, wieviel Platz sich in so einem vier bis fünfstöckigen Gebäude verbirgt.


    Danke fürs Zeigen!


    grüsse


    jürgen

  • Hallo Jürgen,


    unsere britischen Nachbarn essen z.B. außer Fish & Ships gerne indische Gerichte und auch Burger. Wir stellen zumindest fest, dass unsere Geschmäcker doch verschieden sind. Da wir jedoch gerne mit ihnen ab und an Essen gehen, einigen wir uns auf Italienisch oder Chinesisch. ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Jofina,

    vielen Dank für die tollen Fotos von Weymouth. Ich liebe diese schönen Häuser und Städte, Strand brauche ich nicht unbedingt. Ende nächster Woche fliege ich nach London und bewege mich mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter Richtung Südengland und Cornwall. Ich stehe vor einer schweren Entscheidung, Weymouth oder Falmouth, eine Stadt schaffe ich nur. Welche ist sehenswerter, hübscher...naja, die Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber vielleicht kannst Du eine Aussage machen. Ich danke Dir im voraus.

    Frieselli

  • Ich stehe vor einer schweren Entscheidung, Weymouth oder Falmouth, eine Stadt schaffe ich nur. Welche ist sehenswerter, hübscher...

    Hallo frieselli,

    willkommen in unserem Forum. Mir hat Falmouth in Cornwall noch besser gefallen, vor allem der Küstenweg hatte es mir angetan. Kann natürlich sein, dass es auch am Wetter lag. Ich glaube, Cornwall ist auch wetterbeständiger.


    Wenn Du uns nach Deiner England-Reise etwas darüber berichtest (mit Fotos), würden wir uns natürlich sehr freuen. ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • hallo Jofina,


    beim erneuten Durchlesen deines Berichts ist mir aufgefallen, daß ihr im Cafe einen Cappuccino bestellt habt.


    Ich habe das "gegenüber" in der Normandie in Granville dieses Jahr im Mai auch versucht. Der sogenannte Cappuccino war so grottenschlecht und dazu teuer, daß ich künftig in Frankreich nie mehr einen solchen bestellen werde. Auf dem Kaffeeähnlichen Gebräu befand sich stark gezuckerte Sahne aus der Sprühflasche. Da vergeht einem die Lust auf Cappuccino.


    Wie war denn euer englischer Cappuccino?


    grüsse


    jürgen

  • Wie war denn euer englischer Cappuccino?

    Der Cappuccino ist mir jetzt nicht negativ in Erinnerung.


    Aber unsere Erwartung bezüglich englischer Speisen ist eh ziemlich tief unten angesiedelt. Wie oft haben mir schon englische Nachbarn von Restaurants mit "delicious" Speisen vorgeschwärmt. In den meisten Fällen, wenn wir dann dorthin gegangen sind, waren wir enttäuscht.


    Die schlechteste Pizza unseres Lebens haben wir übrigens in London gegessen (bei einem "englischen" Italiener).


    Aber die Briten in unserer Umgebung scheinen auch das deutsche Essen nicht zu mögen. Bei uns in der Nähe gab es ein deutsches Restaurant mit wirklich guter Qualität, allerdings ein wenig teurer als üblich (gute Qualität kostet halt etwas mehr). Dort sind wir gerne hingegangen. Wir haben dort nie einen Engländer angetroffen. Vor einigen Jahren hat der Inhaber dann leider aufgegeben.


    Inzwischen mag mein Mann jedoch gerne mal das englische Frühstück, auch mit den Bohnen. Das ist allerdings auch nicht mein Fall.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo,

    frieselli


    empfehlen würde ich dir auch Falmouth, aber in Zeiten wie diesen ist es ja auch möglich eine Stadt ein wenig virtuell zu besuchen und durch sie zu spazieren oder auch zu springen ...

    Falmouth

    Weymouth


    @das Essen in England

    Ich war bei meinem letzten Besuch in London heuer im Jänner eigentlich sehr angenehm überrascht wie sich die Küche in dieser Stadt entwickelt hat. Hatte wirklich schöne und vor allem geschmackvolle kulinarische Erlebnisse.


    Liebe Grüße

    Michael

  • Ich danke Euch sehr, Jofina und Michael,

    ich stand ein wenig unter Druck und hab mich letzen Endes für Weymouth entschieden. Werde berichten und Fotos schicken. Freu mich schon, am Montag gehts los. Ganz alleine und mit öffentlichen Verkehrsmitteln :). Wird bestimmt spannend.

    Herzliche Grüße

    frieselli

  • Hallo frieselli,


    ganz allein auf Reisen und mit öffentlichen Verkehrsmittel in England. 8)

    Das fände ich toll, wenn Du anschließend über Deine Erfahrungen berichtest. :)


    Wenn das Wetter in Weymouth gut ist, d.h. nicht so stürmisch, dann wird sicherlich auch eine Wanderung an der nahe gelegenen Jurassic Coast ein besonderes Erlebnis sein, vor allem auch die Felsbrücke Durdle Door. Vielleicht kommst Du da ja auch hin.


    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und interessante Eindrücke bei schönem Wetter.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.