der Strand Mae Ramphueng in der Provinz Rayong

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Josef.

  • Von meinem Hotel in Ban Chang in der Provinz Rayong in Thailand habe ich mit meinem Roller verschiedene Ausflüge in dieser Provinz gemacht. Da es im März bereits sehr heiß war, mußte natürlich immer ein Strand am Weg liegen. Obwohl das Meer etwa 29 Grad Celsius hatte, war die "Abkühlung" für mich ein tägliches Muß.


    Am Rande des Nationalparks Khao Laem Ya - Koh Samet, die letzten beiden Worte bezeichnen eine Insel, die Teil dieses Nationalparks ist, befindet sich der Strand Mae Ramphueng. Der ist eigentlich nichts Besonderes. Gibt es dort doch kaum Hotels und Restaurants. Ganz am östlichen Ende dieses viele Kilometer langen Strandes befindet sich ein kleines Fischerdorf. Natürlich ist der Strand hier nicht sonderlich gepflegt. Allerdings gibt es alles, was ein gestreßter und schwitzender Urlauber wie ich an so einem Sonntag benötigt: Schatten, etwas Kühles zu trinken, einen flachen Sandstrand und warmes Meer und viel zu sehen. :)



    Ganz da hinten ist das Fischerdorf. Dahinter sieht man das Grün des Nationalparks.



    In Blickrichtung Westen erkennt man ein paar Wohntürme.



    Ich gönne mir etwas Kaltes zu Trinken.




    Die erwachsenen Einheimischen ruhen im Schatten während sich die Kinder im Wasser vergnügen. Ein Thai geht nicht ins Meer. Er kann in der Regel nicht schwimmen.



    Wer genau hinsieht, erkennt die Aufschrift "Leo" auf den Dosen. Hier handelt es sich um einheimisches Bier. Neben Chang ist Leo und Chang am Beliebtesten, auch wenn der Heineken-Konzern in ganz Thailand sein Bier verkauft. Aber nicht nur Bier trinkt der erwachsene Thai an einem Sonntag am Strand, sondern gerne auch Thai-Wkisky mit Cola. Nichts gegen diese Getränke. Aber tagsüber bei der Hitze könnte ich danach auch nur noch schlafen.



    Die Kinder haben auch keine Badebekleidung. Ein T-Shirt ist hier üblich um ins Wasser zu gehen. Nackt sieht man nicht einmal Kleinkinder im Wasser. Das geziemt sich scheinbar nicht.





    Es sind ausschließlich Kinder die hier baden. Die Eltern halten ihren Nachmittagsschlaf im Schatten.



    Ein alter Mercedes der 123er Serie fährt hier immer noch am Strand entlang.






    Dann gab es an diesem Sonntag noch etwas für mich am Strand zu entdecken. Ein paar Neugierige versammelten sich um zwei Fotografen. Das wollte ich mir aus der Nähe ansehen.





    Schließlich erkannte ich, was denn hier so fotogen war. Die beiden Schönheiten hatten jedenfalls nichts dagegen, daß auch ich sie abgelichtet habe. Ob die Damen oder deren Badeanzüge es waren, was hier fotografiert wurde konnte ich nicht herausfinden. Die Badeanzüge jedenfalls sind aus meiner Sicht nichts Besonderes. Vielleicht handelte es sich ja um die neueste Kollekton von C & A. :)





    Mae Ramphueng ist ein Strand von vielen in dieser Gegend, der scheinbar fast nur von Einheimischen genutzt wird. Die Thai kommen am Sonntag entweder mit dem Auto, meist ein Pickup oder dem Roller mit oder ohne Beiwagen hierher um zu entspannen. Entspannen konnte ich mich hier auch. Es gibt im übrigen keine Strandverkäufer und keine Musik, es sei denn, die einheimische Jugend fährt mit ihrem Pkw und wummernden Bässen auf und ab. Auch das gehört zum Sonntagsvergnügen in Thailand.


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.