Thai 1679 - BANGKOK > Apotheke im Saovabha Institute ( Pasteur Institut)

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Unser Postings haben sich überschnitten, Jürgen...s. #19


    Auif meinem Google maps Plan habe ich die alte Bezeichnung nicht gefunden.
    Und Thailändisch kann ich nicht lesen....


    Gruß ins kalte Kitz!!
    Aber ihr habt es sicher gemütlich


    Elke

  • hallo Rätselfreunde,


    nachdem ich erholt vom Kurzurlaub in unserem südlichen Nachbarland zurückgekommen bin, habe ich Zeit, euch noch ein paar Bilder des Instituts zu zeigen.


    Das Gelände ist recht groß und mit einem Zaun zur Straße hin abgegrenzt. Die schwarz-weißen Textilstreifen bleiben das ganze Trauerjahr nach dem Tod des Königs auch hier am Zaun hängen.



    Hier das Institut, in welches praktisch kein Tourist geht. Die Ordner auf dem Gelände zeigen jedem Besucher den Weg um das Gebäude herum, weil sich dahinter die beliebte Schlangenfarm befindet. Ich muß da nicht rein, habe ich doch vor einem Jahr in Chiang Mai schon eine besichtigt. So ging ich durch den Hintereingang ins Institut Soavabha.







    Mit etwas Englischkenntnissen kann jeder gleich erkennen, gegen welche Art von Krankheiten hier Impfstoffe abgegeben werden. Wie es sich mit den Antisera für Schlangenbisse verhält, kann ich euch nicht sagen. Vermutlich düften die sich alle unterscheiden und immer nur für eine bestimmte Art von Giftschlangen geeignet sein.



    grüsse


    jürgen

  • Interessante Geschichte...
    aber weißt Du , ob da jeder einfach nur hingehen und Impfserum gegen Hapatitis, Cholera, Diphterie usw.... kaufen kann??


    Bei uns braucht man dazu ein Rezept , aber man bekommt das Serum in jeder Apotheke. (Bei seltenen Impfstoffen muss man es halt auch mal bestellen und dann damit wieder zum Arzt gehen)
    Deshalb ist Deine Aussage von #5 irreführend
    "Die hier erhältlichen Medikamente bekommst du in einer deutschen Apotheke nicht."


    Wo man bei uns Gegengift gegen Schlangenbisse bekommt ( z.B. Kreuzotter ) weiß ich nicht. Aber sicher kann es der Apotheker besorgen.



    nachdem ich erholt vom Kurzurlaub in unserem südlichen Nachbarland zurückgekommen bin,

    Und ausgerechnet jetzt wird das Wetter schön und der Schnee geht zurück!



    Viele Grüße,
    Elke

  • Interessante Geschichte...
    aber weißt Du , ob da jeder einfach nur hingehen und Impfserum gegen Hapatitis, Cholera, Diphterie usw.... kaufen kann??


    Bei uns braucht man dazu ein Rezept , aber man bekommt das Serum in jeder Apotheke. (Bei seltenen Impfstoffen muss man es halt auch mal bestellen und dann damit wieder zum Arzt gehen)
    Deshalb ist Deine Aussage von #5 irreführend
    "Die hier erhältlichen Medikamente bekommst du in einer deutschen Apotheke nicht."


    Wo man bei uns Gegengift gegen Schlangenbisse bekommt ( z.B. Kreuzotter ) weiß ich nicht. Aber sicher kann es der Apotheker besorgen.

    hallo Elke,


    was ich in Posting Nr. 5 geschrieben hat, stimmt schon. Hier in dieser Apotheke werden soweit für mich erkennbar, an Patienten bzw. deren Angehörige oder Beauftragte oder Ärzte zwei verschiedene Arten von Medikamenten abgegeben. Das sind zum einen Impfstoffe gegen Krankheiten, wie sie im letzten Bild meines letzten Postings beispielhaft aufgeführt sind. Influenca oder Hepatitis A und Typ B sind nun nicht allzu schlimme Erkrankungen. Impfstoffe dagegen kann man hier kaufen. Ob Rezeptpflicht besteht, glaube ich zumindest bei diesen Medikamenten eher nicht. Ob das hingegen für Gelbfieber genauso gilt, kann ich nicht sagen.


    Zum anderen düften es Gegengifte gegen Schlangenbisse sein. Sicherlich sind diese rezeptpflichtig, weil ein Gegengift immer nur gegen Bisse einer bestimmten Giftschlangenart wirkt und nicht gegen Giftschlangen allgemein. Wenn du den von mir zitierten Wikipedia-Artikel liest, weist du, wie so ein Serum mit Hilfe von lebenden Pferden hergestellt wird. Es wird also gerade beim Schlangenbiss auf den Zeitpunkt der Verabreichung und die genaue Dosierung beim Patienten, aber auch auf das exakte Erkennen der Schlangenart ankommen wenn eine Heilungschance bestehen soll.


    Ich glaube, der Biß einer einheimischen Kreuzotter ist mit dem von asiatischen Giftschlangen nicht vergleichbar. Den Biß einer Kreuzotter überlebt der Mensch im allgemeinen.


    "Zwischen 1959 und 2003 sind in Deutschland keine Todesfälle nach einem Kreuzotterbiss bekannt geworden. Im Jahr 2004 starb eine 81-jährige Frau auf der Insel Rügen nach dem Biss einer schwarzen Kreuzotter. Auf Grund des ungewöhnlich kurzen Zeitraums zwischen dem Biss und dem Eintritt des Todes und ihrem erst kurz zurückliegenden Krankenhausaufenthalt gilt es jedoch als eher unwahrscheinlich, dass der Tod ausschließlich durch die Wirkung des Giftes verursacht wurde." (aus Wikipedia)


    Der Biß einer Kobra oder gar Königskobra führt innerhalb weniger Minuten in jedem Fall zum Tod. Das da ist übrigens so ein Viech. Ich habe das Tier in einer Schlangenfarm bei Chiang Mai fotografiert.



    Mit dem Wetter in der Gegend von Kitzbühel war ich zufrieden. Gestern hat es bis in den Nachmittag hinein geschneit was jedoch ein Klacks war gegen zuhause. In LA blieb eine Menge liegen bzw. haben Dachlawinen und der viele und nasse Schnee Bäume und Sträucher geknickt. Außerdem ist schlechtes Wetter ideal um am späten Nachmittag ein paar Stunden in Saunen und Whirlpool und Ruheraum zu verbringen. :)


    grüsse


    jürgen

  • Danke, alles klar..
    Mein Einwand galt nicht der Sachinformation, sondern dieser Behauptung in 5 ( die den Fortgang des Rätsels zumindest für mich erschwerte)

    "Die hier erhältlichen Medikamente bekommst du in einer deutschen Apotheke nicht."


    Viele Grüße,
    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.