Neues Navi - aber welches?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von waldi.

  • Mein Tom Tom ist nach 9 Jahren die Jahre gekommen - TMC it defekt, der Akku lahmt und so langsam werden mir die vierteljährlichen kostenpflichtigen Kartenupdates ( Europa) vom TOM TOM zu teuer.Ich weiß, dass es Navis mit lebenslangem Update gibt. Aber sind die genauso gut und genau wie meine bisherigen?


    Ich möchte ein Navi zum Herausnehmen ( Ich könnte in meinem PKW ein Becker Navi in das Bordsystem integrieren , aber das will ich nicht)
    Es braucht keine Sprachsteuerung zu haben ( Habe ich beim TomTOM Go 980 nie benüzt), GPS Erkennnung ja, POIs sollten unkompliziert aufladbar sein (z.B: Stellpätze für Wohnmobil), spiegelungsfreies Display, das auch bei Sonne gut lesbar ist, Nachtfarben...


    Ich möchte mein Smartphone nicht als Navi im Auto benützen, auch nicht mein Tablet.


    Könnt Ihr ein Navi empfehlen, mit dem Ihr gute Erfahrungen gemacht habt?


    Vile Grüße,
    Elke

  • Könnt Ihr ein Navi empfehlen, mit dem Ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

    Eigentlich schon das Tom Tom ,


    ich habe in meinem Auto ein ins Bordsystem integriertes Navi fest eingebaut.
    Das Navi ist von Garmin und auch da muss ich einmal im Jahr ein Update für 100 € kaufen.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Ich habe mir vor etwa 2 Jahren das TOM TOM Start 25 mit Europakarte und lebenslänglicher Kartenaktualisierung zugelegt.
    Selbst in Ungarn habe ich bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Das Gerät warnt vor Staus und bietet alternativ Umfahrungen an. Es berechnet die ungefähre Verzögerung wenn ich auf der gewählten Route bleibe. In der Dämmerung stellt das Display automatisch um. Das Tagesdisplay wäre nachts nicht zu ertragen!
    Ich kann nach einer ganzen Menge von POIs suchen lassen, von der Apotheke über den Campingplatz bis zum Zoo. Er macht dann Vorschläge bis zu über 100 km im Umkreis. Es weist mich auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hin und warnt vor gefährlichen Bahnübergängen. Es behält einmal angewählte Ziele und schlägt sie mir bei einer Suche vor. Es kennt meine Heimatadresse und führte mich bisher immer wieder heim. Gut finde ich den Fahrspurassistenten.
    Ich habe die Wahl zwischen verschiedenen Sprechern, mir gefiel die weibliche Stimme in Deutsch am Besten. Ich kann aber auch eine andere Sprache einstellen z.B. ungarisch.


    Mit der Aktualisierung habe ich Probleme, die ich aber meinem lahmen Internetzugang zuschreibe.
    Es ist mir schon einige Male von der Scheibe gefallen. Ob ich nicht fähig bin den Saugnapf anständig zu befestigen?


    Probleme mit der Suche von Orten hatte ich auf Korfu. Das kann aber an den verschiedenen Schreibweisen der Orte liegen.


    Kaufentscheidend war das kostenfreie Update.
    Dieses Start 25 wird aber von TOM TOM nicht mehr angeboten. Es wird aber auf dem Internetmarkt noch angeboten.
    Ob es ein Nachfolgemodell gibt weiß ich nicht.
    Vielleicht das Start 25 M?



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Da kann ich Waldi nur beipflichten. Ich habe nämlich auch das TomTom Start 25.


    Einfach erstaunlich präzis. Tatsächlich lebenslang. Alle Quartale eine generelle Überarbeitung als Update . Relativ oft zwischendurch update.


    Ganz Europa. Allerdings habe ich mir eine 2 MikroSD mit 16 GB eingesteckt. Der Laufträger stellt dabei automatisch um.


    Es ist immer wieder verblüffend, wie Tom Tom z.B. die Spuren der zahllosen Autobahnabzweigungen anzeigen.


    Es gibt sicher eine Nachfolge von der günstigen Start 25.


    Und man kann , wie Waldi schon ausführte , viele sinnvolle Einstellungen vornehmen, die man im Voraus einstellen kann.
    Dazu muss man nur die updates für alles über eine Software, Tom Tom Mc Drive eingeben.


    Einschl. einer jährlichen Radarkarte , wenn man will. Letztere würde aber einmal im Jahr bei Benützung 29 € kosten.


    War in Griechenland, Kreta , Mallorca, Frankreich , Schweiz, Österreich, Kroatien usw., sehr nützlich.


    Lieben Gruß
    Helmut


    Hatte mal das Garmi , teuer und wesentlich umständlicher. Ortsnameneingabe, war z.B. in Italien relativ schwierig, da manchmal genau die it. Sprachweise, einschl der betreffenden Region einzugeben war.

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Einmal editiert, zuletzt von wallbergler ()

  • Danke!
    Hab mir mal verschiedene Test angeschaut- das TomTom Start 25 scheint gut zu sein, ist auch noch erhältlich, der Preis ist attraktiv.
    Ich müsste mich bei der Menuführung auch nicht umstellen, da es ähnlich ist wie bei meinem GO 980 .


    Leider wird immer wieder von Problemen berichtet bei der Aufhängung an der Scheibe.
    Ich nehme das Navi sehr oft ab und verwende es auch im Wohnmobil.
    Anscheinend muss man da die ganze Aufhängung an der Scheibe abnehmen,und kann es nicht einfach nur aus einer Art Schiene herausziehen.
    Häufiges Abnehmen verschlechtert die Haftfähigkeit.
    Das gefällt mir nicht, wenn das Ding während der Fahrt immer wieder runterplumpst.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Das gefällt mir nicht, wenn das Ding während der Fahrt immer wieder runterplumpst.

    Stimmt, Elke! Das ist äußerst störend während der Fahrt!
    Wie schell erschrickt man da und reisst das Steuer rum. Ob da andere Navis besser sind?


    Übrigens: Angeregt durch Deine Frage nach einem neuen Navi habe ich gestern noch mal eine Aktualisierung probiert und es hat funktioniert.
    Jetzt bin ich wieder aktuell! Freu...



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Ob da andere Navis besser sind?

    Ich hatte mit der Halterung meines alten ToMTOM, die beim Abnehmen immer an der Scheibe bleibt, nie Probleme.
    Ich habe 2 Halterungen - eine hängt dauerhaft an der Scheibe im PKW, die andere im Wohnmobil.
    Und ohne Halterung passt das Navi bequem in die Hand- oder Mantelasche. ( Und weckt auch keine Begehrlichkeiten, wenn ich irgendwo parke... z.B. AL oder BiH, aber durchaus auch in D)


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Das ist leider beim Start 25 nicht möglich.
    Die Saugnapfhalterung endet in einem Kugellager und ist fest im Navi verbaut.
    Das Start 25 könnte ich auch in eine Tasche stecken, aber der Saugnapf trägt schon auf.
    Und wenn ich ihn anklappe, dann muss ich ihn im Auto wieder justieren.
    Da hat Dein altes Navi einen großen Vorteil!
    Ich denke, dass da die Preisklasse die entscheidende Rolle spielt.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Ich hatte früher die Medion Navis von Aldi.
    Leider hatten die keine gratis Aktualisierung.


    Vor 2 Jahren habe ich mir das Garmin „nüvi 2689“ gekauft.
    Hat nach meinen Erfahrungen ein sehr gutes Orte und Straßenverzeichnis.


    Wenn wir im Kollegenkreis abgelegene Orte oder Häuser eingeben, habe ich
    fast immer das beste Anzeigeergebnis.


    Aktualisierungen sind gratis.

    LG Josef

    Einmal editiert, zuletzt von Josef () aus folgendem Grund: Wortabstand berichtigt

  • Das gefällt mir nicht, wenn das Ding während der Fahrt immer wieder runterplumpst

    Also ich hab das jetzt schon Jahre. Wenn es kalt ist draußen oder der Wagen innen noch nicht erwärmt ist, genügt ein kurzes Anhauchen des Saugnapfes und gleichzeitig an der Scheibe die Haftfläche mit Fingern leicht erwärmen.


    Früher ist mir das auch manchmal herunter gefallen. Aber diese kleinen Maßnahmen halfen nachhaltig.


    Die Vorrichtung wird mit einem runden, großen schraubähnlichen Aufsatz aus Plastik angedreht bis es einrastet.


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Und wenn ich ihn anklappe, dann muss ich ihn im Auto wieder justieren.

    Waldi, was heißt "justieren"?
    Ausrichten, oder??
    Funktioniert sonst das GPS nicht genau?


    (z. B. für die Anzeige: Wo befinde ich mich... sehr hilfreich , wenn man z.B. den ADAC rufen muss )
    Kann man bei dem TomTom Start 25 auch die Koordiaten für einen gesuchten Ort eingeben?


    Liebe Grüße,
    ELke

  • Waldi, was heißt "justieren"?
    Ausrichten, oder??

    Richtig. Ich hauche den Saugnapf an und klebe das Ding an die Scheibe. Das ist bei mir etwa scheibenmittig (unter dem Spiegel). Weil ich den Saugnapf beim Transport möglichst platzsparend an das Gerät herangeklappt hatte, muss ich das Gerät wieder neu "ausrichten". Einerseits bin ich froh, das das Kugelgelenk so schwer zu bewegen ist, dass es sich nicht selbständig verändert. Andererseits reisse ich das Gerät manchmal beim Ausrichten wieder von der Scheibe. Deshalb lasse ich es gerne immer an der Scheibe kleben.

    (z. B. für die Anzeige: Wo befinde ich mich... sehr hilfreich , wenn man z.B. den ADAC rufen muss )
    Kann man bei dem TomTom Start 25 auch die Koordiaten für einen gesuchten Ort eingeben?

    Man kann wählen, ob der jeweilige Standort ständig im Display angezeigt wird oder nicht. Ich habe ihn normalerweise nicht angezeigt.



    Ich kann die Koordinaten aber jederzeit abrufen, sofern ich Satellitenempfang habe.


    Ich kann aber auch die Koordinaten eines Zieles eingeben und eine Route berechnen lassen.



    Diese Diskussion ist auch für mich sehr lehrreich, weil ich Funktionen meines Navi kennenlerne die ich vorher nicht kannte! :thumbsup:
    Frag weiter, Elke!



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Seit dem Jahr 2012 besitze ich ein Garmin dēzl 560LT, dazu nüMaps Lifetime Europe für lebenslange Karten-Updates. Es ist speziell auch für Wohnmobile und LKW, Maße wie Höhe, Breite und Länge sowie das Gewicht werden vorab eingegeben. Natürlich gibt es auch einen PKW-Modus. Die Beschreibung von waldi für das TomTom passt ebenso für Garmin. Ich habe im Wohnmobil eine feste Halterung (geklebt) und für den PKW eine Halterung mit Saugnapf. Hat bislang immer gut gehalten. Mit rd. 400 Euronen ist das allerdings keine preiswerte Alternative, aber ich möchte das Teil heute nicht mehr missen.


    Lieben Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Es ist doch sicher möglich, die Koordinaten mit Grad, Minuten Sekunden
    oder altenativ mit
    Dezimalgrad einzugeben!
    Müsste man umstellen können.

    Dazu schreibt TOM TOM folgendes:

    Beachten Sie, dass sich Breiten- und Längengradkoordinaten in drei verschiedenen Formaten angeben lassen:

    • Dezimalgrad (g.g°) - 49.5000°, - 123.5000°
    • Grad/Minuten (g°m.m') - 49°30.0', - 123°30.0'
    • Grad/Minuten/Sekunden (g°m's'') - 49°30'00" N, 123°30'00" W

    Ich gebe die Koordinaten in einer der drei Möglichkeiten ein und das Gerät erkennt die Form. Nichts umstellen!
    Das Start 25 zeigt die Koordinaten dann aber in Dezimalgraden an, so wie auf meinen Bildern sichtbar.



    Liebe Grüße von waldi :174:


    Ergänzung: Das Handbuch für das TOM IOM 25 kann man hier als PDF-Datei runterladen (2,56 MB):
    http://download.tomtom.com/ope…Start20_series/manual.htm

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.