Kroatien neu: Jadrolinijafähren finden

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.


  • Jadrolinijafähren finden leicht gemacht


    Bei meiner Suche nach dem Fahrplan der kroatischen Jadrolinija fand ich eine neue, moderne Website


    https://www.jadrolinija.hr/


    Die Suche nach einer Fährverbindung ist jetzt ganz einfach
    Man gibt Abfahrts- und Zielort ein.


    8__1_jadro.jpg


    Dann kann man eigentlich nichts mehr falsch machen.


    Man bekommt den Fahrplan , muss wählen und entsprechende Angaben machen


    8_2_jadro2_.jpg


    8_3_jadro3_.jpg


    Allerdings steht da:


    8_4_jadro3.jpg




    8__5_jadr0_5_jpg.jpg


    8__6_jadro6_.jpg


    Die Seite mit den Personalien habe ich nicht ausgefüllt- aber wahrscheinlich führt sie weiter zum Bezahlen per Kreditkarte.



    Was das in der Praxis bedeutet, kann ich nicht beurteilen.


    Ich verstehe das so:
    Man kann jetzt Tickets im Voraus online kaufen, aber auf den Küstenlinien ( örtlichen Verbindungen) kann man nach wie vor keine bestimmte Fähre buchen.
    Man kann sich zwar wünschen, welche Fähre man benützen will, aber man hat keine Garantie, dass man tatsächlich dort einen Platz bekommt.


    Bei häufigen Fahrverbindungen wie z.B. die von Orebic hinüber zu Insel Korcula ist das sicher weniger bedeutsam.


    Aber auch bei Verbindungen wie z.B. die Autofähre von Split nach Vela Luka oder Ubli ( Lastovo), oder auf die Insel Vir, wenn es nur 1 oder 2 Verbindungen pro Tag gibt, bringt die Onlinebuchung wahrscheinlich auch keinen wirklichen Vorteil.
    Ich habe keine Garantie, dass ich einen Platz auf der Fähre bekomme.


    Man wird sich nach wie vor rechtzeitig am Abfahrtskai anstellen müssen.


    Wer zu spät kommt, dürfte wohl auch mit Onlineticket nicht mehr mitkommen, wenn die Fähre voll ist.


    Die Onlinebuchung bringt vielleicht einen Zeitvorteil, weil man sich am Ticketschalter nicht mehr anstellen muss.


    Aber weiß ich z.B. im Voraus , um wie viel Uhr ich in Orebic bin und welche Uhrzeit ich beim Buchen anklicken sollte?
    Muss ich zu der Uhrzeit fahren, die ich angegeben habe?
    Wird es zwei Wartespuren geben - eine für die mit Onlineticket ( vielleicht mit Priorität?) , eine zweite für die mit den Tickets, die kurz zuvor vor Ort ausgestellt wurden?
    Was ist , wenn ich später fahren möchte oder gar erst einen Tag später am Hafen bin?


    Ich weiß es nicht.
    Ich werde versuchen, nächste Woche Näheres zu erfahren.


    Gruß,
    Elke

  • Wie vermutet:
    Nichts hat sich geändert.
    Wer zuerst an der Fähre ankommt und sich in die Warteschlange einreiht, fährt auch zuerst mit.
    Ob mit Onlineticket oder mit Ticket von Schalter.


    Als einzigen Vorteil sehe ich es, dass man ( bei einer sehr langen Warteschlange) nicht mehr zum Ticketschalter gehen und sich anstellen muss.


    Ich habe gefragt , wie es ist, wenn man an dem Tag, für den man das Ticket gekauft hat, die Fähre nicht benützen kann.
    Man muss für den anderen Tag ein neues Ticket kaufen und bekommt das Geld für das Onlineticket zurück. Aber es wird nicht verrechnet und man bekommt das Geld auch nicht bar am Ticketschalter . Man muss es bei Jadrolinija in Rijeka einreichen und bekommt dann das Geld überwiesen.
    Aber vielleicht ändert sich das auch noch.


    Mein Fazit: Für kurze Fährfahrten und Fähren, die mehrmals am Tag fahren, bringt ein Onlineticket keinen entscheidenden Vorteil.


    Lieben Gruß,
    Elke

  • hallo Elke,


    also überhaupt nix positives mit diesem Online-Ticket. Das ganze ist lediglich eine Arbeitserleichterung für das Personal. Doch wehe, man erreicht die Fähre nicht am Geltungstag. Dann kann man praktisch sein Investment in den Wind schreiben. Wer fährt den schon extra im Zuge seiner Urlaubsreise nach Rijeka um bei Jadrolinija sein Geld zurück zu erhalten? Ich habe den Verdacht, das das ganze nichts anderes als eine zusätzliche Einnahmequelle für Jadrolinija ist.


    grüsse


    jürgen

  • Jürgen- das glaube ich so nicht.
    Wenn jemand z.B. in Orebic steht und die letzte Abendfähre hinüber auf die Insel Korcula ist gerade weggefahren , kann nicht verlangt werden, dass er (wenn er ein Onlineticket hat) ein paar hundert Kilometer nach Norden, nach Rijeka, fährt.
    Wie ich es verstanden habe, muss man das Ticket hinschicken, ich habe aber nicht gefragt, wie die genaue Verfahrensweise ist.( Wahrscheinlich mit viel Papier...)
    Vielleicht gibt es mal jemanden, der das "ausprobieren" will.


    Onlinebuchen scheint auch bei anderen Transportgesellschaften immer mehr zum Service zu gehören.
    Für Weltenbummler ohne Auto scheint mir das hier doch ein recht interessantes Angebot zu sein:


    ( Das Plakat habe ich auf der Fähre gesehen)


    Tägliche Busverbindungen - mit der Möglichkeit, online zu buchen



    Ich glaube früher ( zu meinen Rucksackzeiten) hätte ich so etwas sofort gemacht!


    Viele Grüße,
    Elke

  • hallo Elke,


    nichts gegen Online-Buchungen. Ich selbst habe das in den letzten Monaten bei meiner Asien-Reise wiederholt gemacht. Online auf deutsch bei Emirates ein Flugticket gebucht, online bei Air Asia auf englisch ein Ticket in Thailand und online ein Hotel in Chiang Mai auf einer englischsprachigen Web-Site gebucht. In allen Fällen entsprechende Bestätigungen dann ausgedruckt und vorgelegt. Das alles hat ganz gut geklappt.


    Nur, wenn wie im Falle Jadrolinija keine Garantie auf Beförderung besteht, ist das ganze nicht so einfach. Wie wir alle wissen, wird derjenige auf die Fähre gelassen, der ein Ticket hat und vorne in der Reihe steht. Was bringt mir das Ticket, wenn die Schlange ellenlang ist und ich die Fähre und auch die nächste nicht bekomme. Vorbeifahren geht meist eh nicht. Da gibt es nur Ärger. Den Papierkram mit dem Versand eines solchen nicht in Anspruch genommenen Tickets möchte ich niemandem zumuten. Dafür kennen wir beide glaublich die kroatische Bürokratie zu gut. Ich gehe davon aus, daß man in so einem Fall das Geld abschreiben kann.


    grüsse


    jürgen

  • Hallo,
    ich versteh die Aufregung nicht ganz.
    Auch ohne der Möglichkeit der online-Buchung war es schon bisher so, dass man mit dem Ticket, das man vor Ort kaufte keine Garantie hatte, auf eine bestimmte Fähre zu kommen (ausgenommen internationale Linien). Ich selbst habe da schon oft Herzklopfen bekommen, wenn "die letzte Fähre" sich füllte und ich mich ihr nur im Schritttempo näherte.


    Wenn man es nicht schaffte, konnte man das Ticket im Hafenbüro vor Ort tauschen. Laut Auskunft von Anita Vicevic Zeko aus der Passagierabteilung / Jadrolinija Rijeka gilt diese Vorgehensweise auch für online-Tickets. Also alles wie bisher, nur dass man sich das Anstellen am Schalter vor Ort ersparen kann ...
    Liebe Grüße
    Michael

  • Hallo Michael


    Aufregung?

    Wieso?
    Ich habe nur auf eine Neuerung bei Jadrolinija hingewiesen ( s. Titel des Beitrags)- u.a. auf die einfache Bedienung der neuen Website, wenn man eine Fährverbindung sucht. Das war auf der alten Seite etwas unübersichtlicher. ( Und ganz am Anfang in den späten 90er Jahren sogar nur auf Englisch)


    Die Auskunft von Frau Anita Vicevic Zeko mag höflich und korrekt sein.
    Aber Du kennst ja z.B. die Fähranlegestelle Domince auf Korcula.
    Dort sind ein Kassenhäuschen ( 30min vor Fährabfahrt geöffnet, danach sofort wieder geschlossen), 2 Caffebars, eine Tankstelle.
    Wo ist das Hafenbüro???


    Aber Du hast Recht - ist im Grunde nicht wichtig, weil sich auf den Küstenlinien nichts Wesentliches geändert hat.


    Mir gefällt übrigens der neue, zeitgemäße Internetauftritt der Jadrolinija recht gut.


    Lieben Gruß,
    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.