Sandskulptur in Tinnye

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Tinnye ist ein kleiner Ort mit etwa 1650 Einwohnern im Komitat Pest und Bezirk Pilisvörösvár.
    Durch diesen Ort fahre ich um meine ungarische Verwandtschaft zu besuchen.
    In diesem Jahr (2015) fiel mir bei meiner Durchfahrt am 8. September eine Skulptur am Straßenrand auf.




    Ich hielt an um mir das Ding genauer anzuschauen.
    Die Skulptur aus Sand stellt den Heiligen Stefan, den ersten ungarischen König, dar.
    Unverwechselbar ist das schiefe Kreuz auf der Spitze der Krone.




    Ich finde den Stefan hervorragend dargestellt.
    Ein Schild neben der Skulptur in dem notdürftig abgesteckten Areal erzählt die Geschichte zu dieser Skulptur.




    Darauf bedankt sich der Bürgermeister des Ortes bei der Bevölkerung für die Beteiligung am Festtag des 20. August, dem höchsten ungarischen Feiertag, der dem Heiligen Stefan gewidmet ist.
    Weiterhin bedankt er sich bei dem Künstler für Sandskulpturen Ferenc Monostori, der nur ein paar Orte weiter zuhause ist, für die Schaffung dieses Kunstwerkes.


    Dieser Künstler war auch mehrmals am Sandskulpturen-Festival auf Rügen beteiligt.
    Elke, hast Du da in Binz eventuell noch Spuren gefunden?


    Ich weiß nicht wie lange so eine Sandskulptur, die wahrscheinlich von jedem vorbeikommenden Hund angepinkelt wird, hält.
    Ich finde es schade, dass sie irgendwann wieder zerfallen wird.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Waldi, der Künstler der diese Skulptur geschaffen hat
    ist ein wahrer Meister.

    LG Josef

  • Ich schließe mich den worten von Josef an ,


    hier war ein Meister am Werk.


    Danke fürs zeigen waldi.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Hat mit meinen Sandkastenspielen nichts zu tun, hatte wohl nicht die richtigen Förmchen. ;-)


    Das ist schon toll, was solche Künsteler erschaffen!


    Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Wir sind inzwischen ein Jahr weiter.
    Zum diesjährigen Nationalfeiertag am 20. August hat der Sandskulpturenkünstler Ferenc Monostori 55 m³ Sand gebraucht.




    Dieses Jahr (2016) stellt die riesige Sandbüste den Politiker und Revolutionär Lajos Kossuth dar.




    Kossuth war einer der führenden Kräfte der Märzrevolution in Ungarn und wird als Nationalheld verehrt.




    Zitat

    Zu Beginn der Märzrevolution 1848 im Kaiserreich Österreich forderte er in einer am 3. März 1848 verfassten Rede die konstitutionelle Umwandlung der Monarchie sowie Verfassungen für die österreichischen Länder. Im Verlauf der Revolution radikalisierte er seine Vorstellungen bis hin zur Forderung nach und schließlich zum Kampf für die Unabhängigkeit Ungarns von Österreich. 1848 war er in der ersten eigenständigen ungarischen Regierung unter dem liberalen Ministerpräsidenten Lajos Batthyány Finanzminister und Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Als prägende Kraft dieser Regierung setzte er Reformen wie beispielsweise die Bauernbefreiung um. Er baute ein ungarisches Freiwilligenheer (Honvéd) gegen die Aufstände der nichtmagyarischen Volksgruppen auf, das vor allem die Kroaten unter der Führung von Ban Josip Jelačić in Schach halten sollte, die sich der damaligen nationalistischen Magyarisierungspolitik widersetzten und in der ungarischen Reichshälfte die nationalen kroatischen Interessen und die Interessen Österreichs vertraten...
    Nach dem Rücktritt des österreichischen Kaisers Ferdinand I. als Folge der revolutionären Ereignisse in Österreich seit März 1848 verweigerte Ungarn dessen Nachfolger Franz Joseph I. im Dezember 1848 die ungarische Königskrone. Als der Kaiser am 7. März 1849 eine Verfassung oktroyieren wollte, kam es zum ungarischen Unabhängigkeitsaufstand gegen Österreich, bis Kossuth am 14. April 1849 die Unabhängigkeit Ungarns ausrief. In Debrecen tagte der ungarische Landtag und Kossuth wurde zum ungarischen Reichsverweser gewählt.


    Quelle: httpss://de.wikipedia.org/wiki/Lajos_Kossuth


    Wir wissen, dass sein Versuch Ungarn wieder unabhängig zu machen misslang, der ungarische Aufstand blutig niedergeschlagen wurde, und Kossuth ins Exil ging.
    Erst Elisabeth von Österreich schaffte es, der Versöhnung und der Krönung Kaiser Franz Josephs zum ungarischen König 1867, den Weg zu ebnen.


    Der Sandkünstler Ferenc Monostori hat seine Signatur auf dem Sockel hinterlassen.




    Neben der Figur hängt eine Sammelkiste.




    Der Text bedeutet:


    Sammelkiste


    Lieber Besucher


    Das Dorf und der hier lebende Bildhauer Ferenc Monostori haben zusammen die Statue von Lajos Kossuth aus Sand geschaffen.
    Wie Lajos Kossuth fühlt sich auch Ferenc Monostori mit dem Dorf verbunden.
    Bitte verbreiten Sie die Nachricht von riesigen Skulpturen. Unterstützen sie die kreativen Aktivitäten und Pläne des Künstlers für die Zukunft, die Veranstaltung eines internationalen Sandskulpturenfestivals in Tinnye.

    (Unterschriften vom Künstler und vom Bürgermeister)


    Ich werde das Vorhaben im Auge behalten und - wenn moglich - darüber berichten.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Zitat

    Unterstützen sie die kreativen Aktivitäten und Pläne des Künstlers für die Zukunft, die Veranstaltung eines internationalen Sandskulpturenfestivals in Tinnye.


    Da hat sich der Bildhauer Ferenc Monostori einiges vorgenommen!
    Vielleicht gelingt es - das wäre eine Attraktion für die Region!


    Ja, beobachte das mal, waldi.


    Hier eine Sandskulptur beim und mit dem Kurhaus von Binz auf Rügen



    (Auf dem großen Sandskulpturengelände in Binz war ich noch nicht - vielleicht sollte ich das dieses Jahr mal besuchen
    https://sandfest-ruegen.de/galerien/


    Warum meine Sandburg am Strand kaum 2 Tage hält :sad: , die Sandskulpturen der Profis jedoch Wochen überstehen - ohne Kleister oder oft auch ohne chem. Bindemittel-
    das habe ich hier erfahren - eine aufwändige Sache….
    https://www.welt.de/wissenscha…elang-halten-koennen.html


    Liebe Grüße,
    Elke

  • @ Waldi


    Vielen Dank für diese herrliche , mit fast lebensnah wirkenden Augen , geschaffene Sandskulptur.


    Das erste, was ich mich auch an der bereits eingestellten Skulptur von Tinnye gefragt habe, war natürlich, was denn die Skulptur zusammen hält.


    und diese Frage wurde durch den Hinweis von


    @Elke


    nunmehr aufgeklärt. Vielen Dank auch .


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Mit über 14 Metern Höhe und 2.300 Tonnen Sand ins Guinness-Buch der Rekorde? Heute kommen die Guinnes-Richter zur Sandburg in den Landschaftspark Duisburg.


    Schon interessant, solch Kunstwerke zu sehen.


    Herzlichen Dank, waldi :174:!


    Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Zitat

    2300 Tonnen Sand


    :shock:Wie viel LKW-Ladungen sind denn das???:roll:


    Liebe Grüe,
    Elke

  • Rund 60 Sattelzüge dürften das gewesen sein.


    Lieben Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Die Sandskulptur in Tinnye zeigt in diesem Jahr 2017 den Lyriker Sándor Petőfi.



    Sándor Petőfi hatte einen slowakischen Vater und eine serbische Mutter. Er ließ sich "magyarisieren" und aus Alexander Petrovics wurde Sándor Petőfi .


    Er wurde einer der glühendsten Verfechter der ungarischen Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Im Revolutionsjahr 1848 trat er an die Spitze der "Pester Jugend" und wurde einer der geistigen Führer der Märzrevolution. Eines seiner bekanntesten Werke ist der "Nemzeti dal" (Nationallied). Darin ruft er zum Widerstand gegen fremde Bevormundung auf. Es beginnt etwa:
    "Auf, die Heimat ruft, Magyaren!
    Zeit ist's, euch zum Kampf zu scharen.
    Wollt ihr frei sein oder Knechte?
    Wählt! Es geht um Ehr und Rechte!
    Schwören wir beim Gott der Ahnen:
    Nimmermehr beugen wir uns den Tyrannen!
    Nimmermehr!"


    Er diente ab 1849 als Adjutant unter dem legendären polnischen General József Bem im ungarischen Freiheitskampf gegen die Habsburger. In der Schlacht bei Sighișoara fiel Petőfi um den 31. Juli 1849. Dadurch wurde er zum Märtyrer.


    Trotz seiner Herkunft wird er heute noch als berühmtester Dichter Ungarns verehrt. Fast in jedem Ort steht ein Denkmal das an ihn erinnert.




    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Waldi, danke für die herrliche Aufnahme der Sandskulptur von Sándor Petőfi.

    LG Josef

  • Die Sandskulptur in Tinnye zeigt 2018 den alten chinesischen Gelehrten Konfuzius.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_15422


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_15423


    Die Sandskulptur ist zwar schon etwas angegriffen, aber dafür sind einige seiner Lehren über Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit im Lun Yu aktueller denn je!

    Zitat von Konfuzius

    „Bildung soll allen zugänglich sein. Man darf keine Standesunterschiede machen."


    Wenn du einen Würdigen siehst, dann trachte ihm nachzueifern. Wenn du einen Unwürdigen siehst, dann prüfe dich in deinem Innern!

    Darüber denke ich nach und würde mir das gleiche von führenden Menschen wünschen!


    sinniert waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Darüber denke ich nach und würde mir das gleiche von führenden Menschen wünschen!


    sinniert waldi :174:

    Mal abgesehen von der hervorragenden Arbeit des Sand-Bildhauers ( ich nenne den mal so )

    kann man über den Satz im Zitat schon sinnieren.


    Danke fürs zeigen.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.