(9) BiH: Blagaj bei Mostar

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.


  • 2015 : Die Zugvögel unterwegs auf dem Balkan



    Teil 9 Nach Blagaj bei Mostar


    22.7.2015


    Zwischenstation:
    Bei Mostar 14Uhr: 47Grad im Schatten
    Da steht das Gehirn still...
    Diese Temperaturen ertrage ich auch nur mit nassen Tüchern über Kopf und Schultern – oder im kleinen Swimmingpool, den es zum Glück hier gibt und der ständig mit frischem, kühlem Wasser nachgefüllt wird


    Von den Waldbränden sieht man nichts, aber die Luft ist voll Rauch!
    Lange halten wir es hier nicht aus.



    23.7.2015


    Von Foca fuhren wir gestern - wir schon letztes Jahr , durch den Sutjeska Nationalpark über Gacko und Nevesinje nach Mostar.


    Man kann den Nationalpark nur zu Fuß erschließen – Hier wandern…. das wäre ein lohnendes Projekt. Irgendwann mal..



    Der Klinjestausee kurz von Gacko - ein Naherholungsgebiet vor allem für die Menschen der Industriestadt Gacko ( Kohlebergbau)




    Gacko


    Es begegnete uns fast kein Auto.



    Nevesinje



    Auch dieses Jahr haben wir es nicht geschafft, die historisch bedeutsame mittelalterliche Festung Scepan Grad oberhalb von Blagaj zu besuchen.
    httpss://de.wikipedia.org/wiki/Festung_Stjepan_grad


    Aber der Aufstieg bei über 40 Grad wäre sehr unvernünftig, für mich unmöglich gewesen. ( Heute waren es „nur“ noch 44 Grad, jetzt nach einem heftigen Gewitter sind es angenehme 28 Grad.)


    Das ist der Blick auf die Festung und das Neretvatal von der Straße oberhalb von Blagaj.



    Abend im Glutkessel von Mostar



    Wir sind hier auf CP Mali Wimbledon nicht zum ersten Mal und wurden sofort wiedererkannt und mit einer hausgemachten Köstlichkeit begrüßt.


    Türkeireisende kennen sicher „Baklava“
    Aber noch nie habe ich es so köstlich zubereitet gegessen wie dieses: nur mit geriebenen Walnüssen, Honig und hauchdünnen Teigblättern.


    Eine süße Verführung




    WEITER ZU TEIL 10



    Zum Inhaltsvereichnis

  • hallo Elke,


    mich würde mal interessieren, ob es in BiH irgendwie gekennzeichnet ist oder an welchen Kriterien man feststellen kann, ob man sich nun in der bosnisch-kroatischen Föderation befindet oder in der Republika Srpska. Ihr müsstet eigentlich durch beide Teilstaaten gereist sein.


    Schließlich gibt es in dem Land ja auch Ortstafeln in Kyrillisch und lateinischen Buchstaben. Auch Verwaltung und Polizei sind völlig eigenständig. Von einer Bekannten aus Liznjan weis ich, daß deren Verwandtschaft in der Republika Srpska lebt. Dort herrscht scheinbar neben sehr hoher Arbeitslosigkeit auch eine extrem hohe Korruption. Offenbar entwickelt sich der andere Landesteil schneller. Kannst du dies so bestätigen?


    grüsse


    jürgen

  • Hallo Jürgen!


    Man übersieht es nicht, wenn man aus der Föderation Bosnien und Herzegowina in den Teil des Landes reist, der sich „Republika Srpska“ nennt.
    Karte s. Politische Gliederung (Dayton 1995)
    httpss://upload.wikimedia.org/…rzegowina_2-1225x1200.png


    Da stehen Schilder , die an Landesgrenzen erinnern und es hängt meist auch die rot-blau- weiße Fahne an der Straße.


    Die Fahne erinnert an die von Serbien.


    Bildquelle: Wikipedia
    [Blockierte Grafik: httpss://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/39/Flag_of_Republika_Srpska.svg/120px-Flag_of_Republika_Srpska.svg.png]


    Fährt man von der Republika Srpska in die Föderation, dann steht auf der rechten Straßenseite nichts. (Oft sind jedoch die kyrillischen Buchstaben auf Tafeln zugesprüht)
    Die Föderation hat keine offizielle Flagge.
    Sie hatten eine, die aber wieder verboten wurde.


    [Blockierte Grafik: httpss://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/52/Flag_of_the_Federation_of_Bosnia_and_Herzegovina_%281996-2007%29.svg/200px-Flag_of_the_Federation_of_Bosnia_and_Herzegovina_%281996-2007%29.svg.png]
    Zitat Wikipedia
    "Die Flagge wurde am 5. November 1996 offiziell eingeführt. Das Verfassungsgericht von Bosnien und Herzegowina hat jedoch in einer Entscheidung vom 31. März 2006 festgestellt, dass die Flagge verfassungswidrig ist - die (exklusive) Darstellung der bosnischen und kroatischen Wappen diskriminiere Serben und andere Einwohner der Föderation aus nationalen/ethnischen Gründen.
    Seit dem 14. Juni 2007 ist die Flagge, wie das Wappen der Föderation, abgeschafft."


    [Blockierte Grafik: httpss://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_der_F%C3%B6deration_Bosnien_und_Herzegowina]


    Die Kantone der Föderation verfügen jedoch über eigene Flaggen.
    z.B. Kanton West-Herzegowina und Kanton 10


    [Blockierte Grafik: httpss://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/bf/Flag_of_the_Croatian_Republic_of_Herzeg-Bosnia.svg/120px-Flag_of_the_Croatian_Republic_of_Herzeg-Bosnia.svg.png]


    Was auffällt ist, dass die Straßen der Föderation, vor allem in der Herzegowina viel besser sind. Das ist oft, als hätte jemand auf der Straße eine Linie gezogen, wenn man von einem Teil in den anderen fährt.


    Ich kann es nicht mit Zahlen belegen – aber ich habe den Eindruck, dass es den Menschen in der Föderation besser geht als in der Republik Srpska. ( Sicher mit etlichen Ausnahmen) Wobei auch hier große Unterschiede erkennbar sind.


    Im Teil der Föderation, in dem Bosniaken leben (v.a. Norden und Nordosten) sieht es auch weniger gut aus, während in dem kroatischen Teil der Herzegowina ( Raum Mostar) nicht wenige Firmen und Gewerbebetriebe angesiedelt sind. Diese Region scheint ( nicht nur wegen dem Tourismus in Mostar) wohlhabender zu sein.


    Aber die wahren Verhältnisse sind für uns Ausländer undurchschaubar. Ich denke aber auch , dass sich die Teile des Landes unterschiedlich entwickeln.
    Korruption gibt es ganz sicher in allen Teilen des Landes.



    Das einzige was die Entitäten verbindet ist die Währung: KM – konvertible Mark ( wobei der Euro auch liebend gern genommen wird)


    Gruß,
    Elke

  • Tja, alle gesagt zu der Situation zur Hitze.


    Da wird für mich sogar der Urlaub zur Qual. Das kann man unter Abenteuer abhaken. Unabhängig davon ist ja die Gegend wieder einmalig.


    Aber was hilft es in diesem Fall, da ist tatsächlich Stillstand angesagt.


    Weil hier von Jürgen auch einige Eckdaten angesprochen wurden, hast du denn tatsächlich oft nur kyrillische Schriftzüge zur Verfügung gehabt? z.B. Ortskennzeichen auf der Reise ab Griechenland? Bei meiner Reise nach Istanbul seinerzeit, du weißt schon, habe ich da unten nur kyrillisch gesehen.


    Damals musst man sich, da es einen doch oft interessiert hat, des Öfteren mit kyrillischer Übersetzung befassen.
    Heute kenne ich keinen Buchstaben mehr,lach.



    lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • @Jürgen

    Zitat

    mich würde mal interessieren, ob es in BiH irgendwie gekennzeichnet ist oder an welchen Kriterien man feststellen kann, ob man sich nun in der bosnisch-kroatischen Föderation befindet oder in der Republika Srpska.


    Ich kann da nur meine Erfahrungen aus Sarajevo beisteuern.
    Das wichtigste Indiz ist, dass plötzlich alles in Kyrillisch geschrieben ist.
    Wenn man die kroatische/serbische Sprache beherscht, dann hört man es auch.
    Da war mir doch auf dem serbischen Busbahnhof von Sarajevo ein echter Fautpax passiert:
    Ich bestellte "dvije kave" (= reines Kroatisch = zwei Kaffee), weil wir vorher in der Federacija unterwegs gewesen waren, hatte ich mich noch nicht umgestellt. Beim Kellner bildete sich eine steile Falte zwischen Augen und Nase und er zog verständnislos die Augenbrauen hoch. Dann fiel sein Blick auf unsere Rucksäcke - aaah, Touris! Die Falte verschwand und wir bekamen unseren Kaffee. Richtig wäre an diesem Ort natürlich "dve kafe" gewesen.:lol: Wieder was gelernt und ich war sensibilisiert für unseren danach folgenden Aufenthalt in Serbien.:grin:


    Liebe Grüße
    Helga

  • Zitat von hadedeha

    Wieder was gelernt und ich war sensibilisiert für unseren danach folgenden Aufenthalt in Serbien.


    Dann kaufe bitte auch kein "kruh"..... sondern "hleb" ..... sonst outest Du Dich als Kroatienreisende! :grin:


    Zu den Verkehrsschildern in BiH ( das gilt vor allem für die Republika Srpska) - an den Hauptstraßen sind sie sehr oft in zwei Schriften.



    Liebe Grüße,
    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.