Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Karin.

  • Zitat

    Einfach herrlich, finde ich.


    Wie in einem Film!!!
    Traumhaft für die Flitterwochen !!


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Ist schon ein Traum diese Insel.


    Schade das ich schon verheiratet bin , vielleicht heirate ich meine Conny ja noch einmal -- dann aber mit Sicherheit auf so einer ( oder dieser ) Insel.


    Ganz große klasse waldi.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Unglaublich, wie intensiv du Dich mit der buddhisitischen Götterwelt beschäftigt hast!
    Es sind doch für uns sehr fremde Denkweisen.


    Stimmt Elke!
    Die Götter haben verschiedene Erscheinungsformen und waren für mich sehr fremd und manchmal nicht gleich eindeutig einzuordnen.
    Oft gelang dies nur anhand des "Tragtieres".
    Jede Gottheit hat ein bestimmtes Tier das zu ihren Füßen rumwuselt oder manchmal sitzt sie drauf und nur der Kopf schaut raus.
    Schon seltsam. Aber äußerst interessant!
    Der Hinduismus erscheint mir als sehr tolerante Religionsform.
    Man duldet den Touristenstrom der tagtäglich diese - doch heiligen - Orte besucht.
    Auch die Tempel dürfen betreten werden - allerdings nur barfuß und in angemessener Kleidung.
    Solche Regeln gibt es aber auch bei Moscheen oder Synagogen.
    Auch in christlichen Kirchen sollte man nicht in Badekleidern erscheinen.


    Buddhismus und Hinduismus stammen zwar aus demselben Land (Indien) und verwenden ähnliche spirituelle Begriffe aber es sind zwei verschiedene Religionen!
    Buddha ist alleiniger Gott und verkörpert den Weg der Ruhe und der Meditation.
    Der Hinduismus besteht aus vielen Einzelreligionen und steht für lebensfrohe Feste, viele Götter und vor allem für Yoga als Entspannungs- und Gesundheitstechnik.


    Es freut mich wenn ich Euch diese für uns doch sehr fremden Religionsformen etwas näher bringen konnte.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Danke , Waldi.
    Etwas OT:
    Ich bin den verschiedenen Erscheinungformen von Buddhismus und Hinduismus auch schon begegnet bei zwei Reisen ins Himalayagebiet und einer Reise nach Sri Lanka.


    Trotz jeweils sehr kompetenter Reiseleitung war ich immer überfordert bei dem Verstehen der beiden Religionen mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen (z.B. tibetischer Buddhismus)


    Ich habe es noch nicht einmal geschafft, die Bilder der Diashow auf meiner HP mit Texten zu ergänzen.
    https://www.elkehei.de/#Fresken%20und%20Bilder
    https://www.elkehei.de/#Kl%C3%B6ster


    Aber einen Liebling habe ich - den Ganesha, das ist der mit dem Elefantenkopf und der Ratte als Reittier : der Schutzgott aller Reisenden.
    Der steht als Holzfigur bei mir daheim.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Mauritius



    Teil 5




    Der Hotelaufenthalt mit "alles drin" muss paradiesich gewesen sein.
    Wenn man schon beim Frühstück so einen Ausblick hat....




    ... oder gleich am Strand frühstückt.




    Ein paar kulinarische Eindrücke.












    Auch abends konnte man es sich am Strand gut gehen lassen!











    Auch ein "Dinner for two" gabs...




    ... mit Lagerfeuer...




    ... und diskreter Beleuchtung...




    ... und Besuch von der Strandkatze.




    Auf das Risiko, dass ich Ärger krieg zeige ich Euch mein absolutes Lieblingsfoto.






    Fortsetzung folgt!



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Lieber Waldi,


    ganz ehrlich, mein Haupteindruck in dieser so fantastischen exotischen Landschaft sind aber die verstörend schönen Bilder. Und dies kann nicht nur an einer gewiss grandiosen Camera liegen, sondern vor allen Dingen auch an den ausgewählten , aussagekräftigen Motiven.


    Da hat kein Bild Schwächen.
    und nochmal:


    Vielen Dank, dass auch du dir hier mit diesem Mehrteiler so außerordentlich viel Mühe , basierend auch auf den Hintergrundberichten, gemacht hast.


    Ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Mauritius



    Teil 6



    Das Hotel Lux Le Morne hat einige Freizeitangebote.


    Zitat

    Die Halbinsel Le Morne beheimatet eine der schönsten Buchten zum Kite- und Windsurfen sowie unsere vollständig lizenzierte Kitesurf-Schule,PRYDE.
    Die malerische Lagune eignet sich perfekt sowohl für Anfänger als auch Experten.
    Gleichzeitig ist das weltbekannte "One Eye" ein Anziehungspunkt für Kitesurfer aus der ganzen Welt.

    Zitat


    Quelle: https://www.luxresorts.com/de/hotel-mauritius/luxlemorne


    Diesem Sport können unsere "Kleinen" aber nichts abgewinnen.
    Sie wollten viel lieber mit den Delphinen schwimmen.

    Zitat

    Lassen Sie Ihre Träume wahr werden und beobachten Sie Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum.
    Und wenn Sie mögen, können Sie auch mit ihnen schwimmen.
    Sie werden von unseren professionellen Experten betreut und erfahren, wie Sie mit diesen herrlichen Meeressäugern interagieren
    und gleichzeitig den größten Respekt für ihr Wohlbefinden, ihre Lebensräume und ihre Umgebung zeigen.


    Quelle: https://www.luxresorts.com/de/hotel-mauritius/luxlemorne


    Also fuhr man sie mit dem Boot aus der Lagune ins offene indische Meer.
    Dort war aber so viel Seegang, dass sich kein Delphin blicken ließ und es auch zu gefährlich für Schwimmer gewesen wäre.
    Man zog sich in die Lagune zurück und umschiffte die Île aux Bénitiers und betrachtete den "crystal rock".




    Ein Korallengebilde, serviert auf einem Teller und mit etwas Grün garniert.


    An einem anderen Tag hatten sie eine Bootsfahrt an der mauritsischen Ostküste gebucht.
    Mit dem Kleinbus gings quer durch die insel und im Hafen von Trou d’eau Douce bestieg man einen Katamaran...




    ... auf dem gleich der Grill angeworfen wurde.




    Vom Katamaran aus hatte man einen herrlichen Blick auf das bergige Ostufer von Mauritius.




    Etwas näher sieht es dann so aus. Da war wohl die Kamera etwas überfordert, fürchte ich. (oder ich habe beim Bearbeiten was falsch gemacht)




    Weiter ging's nun Richtung der Bucht Anse Cunat.
    Dort stieg man um auf ein kleineres Boot und fuhr die Mündung des Grande Rivière Sud-Est hoch.




    Ein Makake wartete schon auf das Boot.




    Portugiesische See-fahrer brachten den Jacot-dansé, eine asiatische Affenart auf die Insel.
    Dieser schien die Uhrzeit zu kennen und zu wissen wann das Boot vorbei kommt.




    Nachdem der Affe sein Leckerli bekommen hatte wurde die Fahrt in Richtung Wasserfall des Grande Rivière Sud-Est fortgesetzt.




    Nicht spektakulär aber schön.




    Zurück in der Lagune der Île aux Cerfs gings weiter Richtung gleichnamiger Insel.
    Die idyllische Île aux Cerfs entspricht mit ihren Stränden aus feinkörnigem weißem Sand und dem klaren, türkisfarben leuchtenden Meer jedem Bild einer Trauminsel.
    Dort fanden unsere "Kleinen" ein Stück Strand ganz für sich alleine.




    Es bot sich noch die Gelegenheit zum Schnorcheln.
    Ich zeige Euch ein paar Bilder ohne Menschen - nur mit Wassertieren.











    Für diese Unterwasserbilder hat sich mein Junior eine Panasonic Lumix DMC-FT5 angeschafft.
    Sie hat dicht gehalten!
    Viele andere Fotos wurden mit einer Sony SLT-α58A gemacht.


    So langsam gehen mir die Bilder von Mauritius aus.
    Noch ein paar Fotos vom Strand








    Vor dem Schluss noch ein paar Experimente.







    So, das war...




    Wer noch mal die Vielfalt der Insel im Schnelldurchlauf vorbeiziehen lassen möchte, der guckt sich dieses Video an.





    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Schade das dir die Bilder schön langsam ausgehen , kannst du nicht selber mal hinfliegen und noch ein paar machen.:erde:


    Aber wie auch immer waldi ,


    du hast dir hier sehr viel Arbeit gemacht um uns diese wunderschöne Insel etwas näher zubringen.


    Danke

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Lieber Waldi,


    das war aber Teil 6 nicht Teil 4. Bei so vielen herrlichen Berichten kann das schon mal passieren, die Bilder sind reihen sich ja wieder in die Kategorie fantastisch ein.
    Das erste Bild ist einfach ein Hingucker, oder boarisch "Eye Catcher ". Und nun auch noch gestochen scharfe Unterwasser Bilder.


    Einfach zum Verlieben.


    ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Danke Dieter!
    Wie gerne würde ich diese fantastische Insel mal besuchen (oder andere reizvolle Ziele).
    Aber wer in der Jugend nix spart muss im Alter daheim bleiben! lach...
    Dazu reicht die Rente nie und nimmer!



    Mensch Helmut! Dir kann man auch keine 4 für eine 6 vormachen.
    Danke für den Hinweis! Habs gleich verbessert.


    Danke auch fürs Lob.
    Die Unterwasserfotos sind alle bearbeitet. Die waren recht milchig im Original.
    Die hab ich dann mit irfan view mit einem Klick auf Auto-Korrektur etwas verbessern können.
    Die Spezialisten unter uns können eventuell die Farben noch intensiver hervorheben.


    Ein Beispiel: der Kofferfisch!






    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Das war ein Urlaubsprogramm, bei dem man annehmen könnte, das Paar sei 4 Wochen oder länger unterwegs gewesen!
    Da gab es eine Highlight nach dem anderen.


    Ob Landschaften, Vegetation, Tierwelt ( vor allem auch die Unterwasserwelt am Schluss) - nicht zu vergessen der Luxus in der letzten Woche, das alles kann man nur bewundern - und auch ein wenig beneiden.


    Grüße bitte Deine beiden "Kleinen "- wir bedanken uns für die schönen Bilder einer Reise, die wohl kaum jemand von uns machen wird,
    und Dir, Waldi, herzlichen Dank für das Aufbereiten der Informationen und die viele Arbeit , die Du Dir für uns mit dem Bericht gemacht hast.


    Es war ein Vergnügen und ein Einblick in eine ganz andere Welt!


    Liebe Grüße,
    Elke


  • Ein Versuch
    ( professionell ist das aber noch lang nicht - wer genau schaut... :wink:)






    Liebe Grüße,
    Elke

  • Danke liebe Elke!


    Da hast Du die Qualität der Bilder noch um einige Stufen verbessern können. Toll!
    Der Picasso-Drückerfisch (letztes Bild) gefällt mir am Besten.
    Was die Natur an Farben und Formen zustande bringt? Man kann nur staunen!



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Mit großem Interesse hab ich die Berichte verfolgt und jetzt ist Mauritius kein Buch mit 7 Siegeln mehr.
    Frage mich nur, wie man ein Land so gut beschreiben kann, wenn man nur Erzählungen und Bilder davon hat.
    Danke Waldi für die wunderschönen Bilder (auch an die Kleinen) und deine sehr guten Recherchen.

    Lieben Gruß Karin
    Wer der Sonne entgegen wandert lässt den Schatten hinter sich. (Bruno Hans Bürgel)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.