Lawine im Passeier Tal

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von cabrio.

  • Liebe Foris,


    hier ein bemerkenswertes Video eines Bauern, der gerade einen dramatischen Lawinenabgang gefilmt hat.
    Leider kann ich das Video nicht in die Abteilung Video einbinden, da es 117 MB hat. (Habs eingebunden - musst den youtube Link nehmen - Admin Tom)


    Grundsätzlich bin ich kein Freund von Katastrophenmeldungen, aber hier wird drastisch vor Augen gehalten, welche Gewalt so eine Lawine entwickelt.
    Es beginnt ganz harmlos, später nimmt die Lawine Fahrt auf.


    Und was mich am meisten stört, ist , dass sogar die Einheimischen im neu bezogenen Haus auf dem Balkon die Katastrophe beobachten.
    Es hätte nicht viel gefehlt, und das vorher stehende Haus wäre wie der Stadel mitgerissen worden. Unverzeihlich eigentlich.


    Als vor zig Jahren bei St. Anton die große Lawine abgegangen ist, musste man noch Wochen danach durch eine für die Straße erforderliche Schneise fahren. Die war aber immerhin noch so rund 20m hoch durch den Lawinenkegel gefräst und noch sichtbar die abgesägten Baumstämme.
    Insofern war mir schon die Gewalt einer Lawine vor Augen geführt worden.


    Hier im Rahmen dieses Links zu sehen. Nehmt euch die Zeit um den Anfang abzuwarten, der Verlauf ist , zumindest für mich erschreckend.


    https://www.tt.com/panorama/na…m-passeiertal-gefilmt.csp


    httpss://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=f5waSw2mMfY


    Ganz lieben Gruß
    Helmut


    Hier ergänzend dazu der Link von stol.it, aus dem erkenntlich wird, dass das Haupthaus,wie ich oben schon befürchtet hatte, schon zur Seite geschoben wurde.
    Es hätte also nicht mehr viel gefehlt......


    https://www.stol.it/Media/Vide…nengefahr-immer-noch-hoch


    erschütternd.

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hallo Helmut ,


    was soll man dazu schreiben.


    Bemerkenswert diese Aufnahmen , ich habe so etwas noch nie gesehen.


    Wenn du nicht geschrieben hättest man solle bis zum ende gucken , hätte ich im ersten drittel abgeschaltet.


    Es ist schon unglaublich wie so eine Lawine plötzlich fahrt aufnehmen kann.


    Danke für den Link.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Hab dir mal das Video eingebunden. Man muss den Videolink von youtube nehmen, den auch die Webseiten verwenden wie die TT z.B.


    Eine Verhältnismäßig kleine Lawine die da abging und doch sieht man was sie für eine gewaltige Schneise der Verwüstung zieht.


    Was wäre passiert wenn die etwas größer geworden wäre, nicht aus zu denken.

  • Das sieht schlimm aus Helmut.


    Durch den Bach wurde aus der Lawine eine sogenannte Flash Flood.


    Wäre der Bach größer und breiter gewesen, dann hätte es noch viel schlimmer ausgehen können.


    Das die Menschen auf dem Balkon standen war wohl dem geschuldet, dass sie nicht wußten was da auf sie zu kommt.

  • Unglaublich, habe so etwas noch nie gesehen.
    Gegen die Kraft der Natur ist der Mensch absolut hilflos.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Unglaublich, habe so etwas noch nie gesehen.
    Gegen die Kraft der Natur ist der Mensch absolut hilflos.


    @ Bernd


    Vor allen Dingen, wenn man sich den Unterschied vergegenwärtigt, vom ersten Video aus relativ großer Entfernung gefilmt und dann das tatsächliche Ausmaß vor Augen hat im 2. Video. .


    @ Anton
    die haben aber eben die zusammengedrückten Schneemassen aus unmittelbarer Nähe gesehen, wie sie die Straße entlang schob.
    Spätestens da musste ihnen ja ein Licht aufgehen. Vor allen Dingen ist das ja, wer es mal erlebt hat, mit ungeheurem, bedrückendem Krach verbunden.


    @ Tom


    Danke für die Einbindung.


    Ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach


  • @ Anton
    die haben aber eben die zusammengedrückten Schneemassen aus unmittelbarer Nähe gesehen, wie sie die Straße entlang schob.
    Spätestens da musste ihnen ja ein Licht aufgehen. Vor allen Dingen ist das ja, wer es mal erlebt hat, mit ungeheurem, bedrückendem Krach verbunden.
    Ganz lieben Gruß
    Helmut



    Klar Helmut, die Bedrohung muß ja aus der Nähe furchtbar ausgesehen haben.


    Die waren wie paralisiert und wußten nicht was sie tun sollten.


    Das erinnert mich an den großen Tsunami in Thailand, da waren auch viele Menschen wie angewurzelt stehen geblieben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.