Graubünden: GLACIER EXPRESS (3) > Impressionen einer Zugfahrt zwischen dem Oberalppass über Chur nach Sankt Moritz

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tosca.

  • GLACIER EXPRESS –
    Impressionen aus Graubünden


    Zwischen Oberalppass und Sankt Moritz



    Die Route führt von Zermatt im Wallis nach Sankt Moritz bzw. Davos in Graubünden und umgekehrt.


    Ich möchte Euch virtuell auf unserer Zugfahrt durch den Kanton Graubünden mitnehmen.


    Nach der Tunneldurchfahrt am Oberalppass erreichte der Glacier Express den Kanton Graubünden.
    13: 40


    Während unserer Zugfahrt entstanden Aufnahmen, welche ich zum großen Teil nicht näher beschreiben kann.


    Anmerkung: Fotos ohne Spiegelungen haben Seltenheitswert. Sie gehören einfach dazu!


    13:40


    13:47


    13:58
    .... und wieder mal ein Glacier Express als Gegenzug


    14:00


    14:01


    Ausblicke kurz vor dem Ort Sedrun


    14:02


    Ortsansicht von Sedrun mit Panoramabergblick
    14:04


    14:05


    14:13


    Wir erreichten nun den Ort Disentis / Mustér.
    14:16


    Dort endet das Streckennetz der Matterhon-Gotthard-Bahn und die Rhätische Bahn übernimmt nicht nur unseren Waggons, sondern auch die 6 Waggons des 20 Minuten vor uns in Brig abgefahrenen Glacier Express.
    14:19


    Nach mehr als 10 Minuten Aufenthalt verlassen wir den Bahnhof Disentis / Mustér.
    14:30


    Kirche in Trun
    14:42


    Während der Fahrt konnten die Reisenden auch Souvenirs als Andenken an die fahrt mit dem Glacier Express erwerben.


    Fünf Minuten nach 15 Uhr erreichte der Zug die Schlucht des Vorderrheins. Es führt keine Straße sondern nur die Zugstrecke entlang des Vorderrheins.


    15:08


    15:11


    15:19


    20 Minuten später verließen wir die Schlucht


    und blickten kurz danach bei Reichenau-Tamins auf den Zusammenfluß des Vorder- und Hinterrheins.
    15:29


    Zwanzig Minuten vor 16 Uhr fuhr der Zug im Bahnhof von Chur ein. Hier konnten wir den Zug verlassen, da die Lokomotiven wegen Fahrtrichtungswechsel getauscht wurden.


    Etwas nach 16:00 Uhr nahmen wir wieder die Fahrt auf und fuhren wieder bis zum Zusammenfluss des Rheins um nun südwärts auf einem gemeinsamen Streckenabschniitt des Bernina Express bis Sankt Moritz zu fahren.


    16:26


    16:28
    ... zwischen Thusis und Tiefencastel


    Bahnhof Tiefencastel
    16:54



    Werbung für das UNESCO Welterbe


    16:56


    16:59


    17:10


    Das Landwasserviadukt bietet einen grandiosen Anblick. Allerdings ist der Ausblick zwischen den beiden Tunnelportals aus dem fahrenden Zug sehr begrenzt. Wenn er dann noch restauriert wird, bleibt vom Sekundenblick wenig spektakuläres übrig.
    17:12



    Ortschaft Berguen
    17:33


    17:43
    Albulastrecke


    17:59


    Samedan
    18:03
    Mit diesen Aussichtswagen kann man im Sommerhalbjahr auch einen Teil der Strecke befahren und Fotos ohne Spiegelungen festhalten.


    18:10


    Höhenprofil: Brig 670 m; Oberwald 1.477 m; Realp 1.558 m; Andermatt 1.435 m, Oberalpsee 2.033 m (höchster Punkt der Zugstrecke]; Disentis 1.130m; Rheinschlucht 630 m; Chur liegt mit 585 m am tiefsten Punkt; Landwasserviadukt 1.032 m (Davos 1.540 m); Albulalinie 1.500m und Sankt Moritz 1.775m


    Unsere mehrstündige abwechslungsreiche Zugreise mit dem Glacier Express ab Brig im Wallis endete hier. Wer solch ein schönes Wetter während der Zugfahrt vorfindet, kann die Fahrt genießen und es kommt keine Langeweile auf. Wie man die Ausblicke bei intensiven Wolken ober Niederschlag wirken, können wir nicht beurteilen, zumal man im Kanton Uri in großer Höhe bis zum Oberalppass fährt bevor es in Graubünden wieder abwärts geht.



    Autor und Fotos: Hartmut 2009

    [COLOR="#0000CD"]Entdecke die Welt, wie einst Captain Cook, Baedeker oder Marco Polo[/COLOR]


    Carpe Diem Annette und Hartmut


    [COLOR="#008080"]Wissen schafft Wissen - jeden Tag entsteht neues Wissen![/COLOR]

  • Herrlich , Hartmut,


    nun haben wir ja schon viele Eindrücke sammeln können, aber ohne die Vorhergehenden zu schmälern,
    landschaftlich gesehen, sind dies , zumindest für mich , die Außergewöhnlichsten geworden.
    Die Schluchtendurchfahrt, die Wolkenbilder und die Bergriesen.
    Malerisch auch der Zusammenfluss von Hinterrhein und Vorderrhein. Dass du den während der Fahrt auch erwischt hast, ist schon eigens hervorzuheben.
    Grandios
    Vielen Dank
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Das ist ein beeindruckender Abschluss Eurer Zugreise, die Euch sicher lange in Erinnerung bleiben wird.
    Ist sie nicht Anregung für weitere Ausflüge in die Schweiz?


    Es gibt doch sicher vieles, was Ihr Euch jetzt nochmal genau anschauen wollt - und Du hast uns Landschaftsaufnahmen gezeigt, die geradezu verführen, dort einmmal zu wandern.


    Danke, Hartmut!


    Gruß,
    ELMA

  • Hallo Hartmut,


    ich wohne ja direkt an der Schweizer Grenze und bin sehr oft in der Schweiz - immer wieder denke ich, die Landschaft, die Häuser, Berge und Tunnel sind Pate gestanden für die Kulisse bei einer Modelleisenbahn, - ein Gefühl, welches durch Deinen Bericht wieder einmal mehr für mich bestärkt worden ist ;-)


    Danke, daß Du uns mit auf diese eindrückliche Reise mit mehreren Stationen mit dem Glacier Express genommen hast.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.