aus Ungarn kurz berichtet 2017

    • hadedeha schrieb:

      Das wird die Mücken freuen.

      Es hätte sie nicht gefreut wenn wir es getan hätten, Helga.
      Wir haben ein großes Moskitonetz für übers Doppelbett! :thumbsup:
      Das hätten wir aufspannen können.
      Wir haben es mal angeschafft um eventuellen Gästen mit einer Mückenphobie den Aufenthalt zu erleichtern. Aber selbst unsere Kinder mit Enkel nutzen es nicht mehr. Das mag aber daran liegen dass es hier kaum Mücken gibt und wir Mückengitter vor den Fenstern haben. Wenn wir abends draussen sitzen wollen dann helfen wir uns mit entsprechender Kleidung. Ängstliche nutzen Autan. Für den Stichfall gibts ja jetzt den "heissen Stick". Laut Aussagen von Mückenopfern soll es tatsächlich die wirkungsvollste Hilfe "danach" sein.

      Vor einigen Jahren hatte ich Probleme mit dem ersten Stich alljährlich hier in Ungarn. Das wurden richtig große blutunterlaufene handtellergroße Buckel (wahrscheinlich wurde durch mein Kratzen die Wirkung noch verstärkt). Jetzt juckt es mich kaum noch. Ob sich mein Immunsystem auf diese Mückenart inzwischen eingestellt hat? Ich weiß es nicht. Vielleicht hat sich auch meine Ausdünstung verändert und ist heute weniger attraktiv für die Mücken.
      Dabei wäre ich im Schlaf ein leichtes Ziel. Bei den vergangenen Temperaturen schlafe ich nämlich gerne ohne wärmende Textilien!

      Lästig wurden mir die Mücken dieses Jahr nur bei meinem Besuch im Arboretum von Alcsútdoboz. Da haben sie mich beim Fotografieren mächtig geärgert. Da waren aber auch die Teiche des Parks ideale Brutstätten für die Biester.


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

      Übrigens: Nach kurzzeitigem Sonnenschein mit Temperaturen um 26 Grad bedeckte sich der Himmel wieder und es ging wieder abwärts. Momentan (18:34) haben wir draussen 23,1 Grad bei blauem Himmel. Drinnen halten sich hartnäckig 26 Grad. Das ist gut auszuhalten.
      Und immer neugierig bleiben!
    • waldi schrieb:

      Für den Stichfall gibts ja jetzt den "heissen Stick".
      Da musste ich doch erstmal die Suchmaschine befragen.
      Für mich persönlich kann ich mir das gar nicht so vorstellen, wo ich doch nach einem Stich sofort zum kalten Wasserhahn renne und runterkühle, bis ich nichts mehr merke.
      Aber bei mir ist sowieso alles anders. ;)

      Waldi genieß weiterhin Deinen Aufenthalt in Ungarn und vor allem die frische Luft. :D

      Liebe Grüße
      Helga
    • hadedeha schrieb:

      Für mich persönlich kann ich mir das gar nicht so vorstellen...
      Ich habe mich etwas unkonkret ausgedrückt, Helga.
      Was ich meinte war ein "thermischer Stichheiler"! So einer wie dieser hier:
      amazon.de/Riemser-Pharma-Bite-…Stichheiler/dp/B003CMKQTS
      Es gibt, neben den bekannten Sticks mit Flüssigkeit, dann noch den elektrischen Stick.
      Beim thermischen Stick wird der frische Stich einmalig erhitzt und dabei das Gift unwirksam gemacht. Das ist mit einem kurzen Schmerz verbunden, soll aber bei sofortiger Anwendung die Stichfolgen ganz vermeiden. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber Bekannte schwören auf diesen Stick.
      Diese Infoseite habe ich dazu gefunden:
      stichheiler.org/thermo-thermis…elektrischer-stichheiler/

      Hat denn jemand vom Forum Erfahrung mit dem thermischen Stick?


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Nach der kurzzeitigen Abkühlung war die Temperatur wieder auf 36 bis 38 Grad gestiegen.
      Vorgestern kam dann wieder ein erfrischendes Gewitter. Aktuell zeigt das Thermometer angenehme 31 Grad.

      Ein Segelfalter hat sich auf unserer Blume niedergelassen.



      Obwohl er so böse nach hinten guckt...



      ... hat ihm jemand ein Schwanzende abgeknabbert!

      Er saß auf einer Blume die ich wahrscheinlich falsch als Calla identifiziert zu haben glaubte.
      Wer kennt diese Pflanze?





      Die Blätter sind oval und spitz.





      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Waldi, es düfte eine Lilien Funkie sein.
      winterharte-stauden.com/hosta-plantaginea-lilien-funkie/

      Duftet sie?

      Winterhart, sie dürfte jedes Jahr kommen, wenn Ihr sie nicht "stört"

      waldi schrieb:

      Aktuell zeigt das Thermometer angenehme 31 Grad.
      So angepasst seid Ihr schon ! 31 Grad = angenehm ! :D

      Gestern hatten wir 18 Grad ... brrr,
      heute angenehme 25 Grad und frischen Wind.
      So mag ich es.

      Euch noch schöne Tage in Eurer Saunalandschaft.
      Wie lange noch ?

      Liebe Grüße,
      Elke
    • Danke, Elke! Das ist sie. :thumbsup:
      Ich hatte sie bei den Lilien nirgends gefunden.

      Ja, sie kommen (2 Stöcke) jedes Jahr wieder - und das ohne jegliche Pflege!
      Sie werden von uns kaum gestört. :wink:

      Ob sie riecht muss ich morgen mal erschnuppern. Bisher fiel mir kein Geruch auf.

      18 Grad haben wir manchmal morgens um sechs Uhr.
      Bis zum Frühstück zwischen Acht und Neun auf der Terrasse müssen wir dann aber meist die Jalousien runterlassen.

      Die Rückfahrt ist für die erste Septemberwoche ins Auge gefasst.
      Die Großelternpflichten (-freuden) rufen!


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von waldi ()

    • Neu

      Heute begegnete mir das "Insekt des Jahres 2017" (laut NABU).



      Die Gottesanbeterin hing an der Hauswand und wippte typisch vor und zurück und machte ab und zu auch einen Schritt.
      Ich wusste gar nicht dass es diese Art Heuschrecke auch in Mitteleuropa gibt.


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Neu

      waldi schrieb:

      Ich wusste gar nicht dass es diese Art Heuschrecke auch in Mitteleuropa gibt.
      Oh doch waldi es gibt sie und ich habe sie auch schon mal abgelichtet.

      Schöne Aufnahme. :thumbup:

      Grüße zu dir nach Ungarn.
      Liebe Grüße

      Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.