Bezzecca - ein Dorf etwas abseits vom Gardasee

  • Im letzten Jahr waren wir ein paar Tage am Lago di Ledro. Dieser kleine See liegt nordwestlich des Gardasees und ist folglich aufgrund der Lage und der Größe viel weniger bekannt. Im Ledro Tal liegt auch der 600 Einwohner zählende Ort Bezzecca. Diese Einwohner verteilen sich zudem noch auf ein paar Ortsteile.


    Bezzecca habe ich euch hier schon vor einiger Zeit vorgestellt. Die Gegend war wiederholt Kampfgebiet zwischen den Italienern und den Österreichern.


    Bezzecca im Trentino und seine militärische Vergangenheit


    Aber nicht nur die alten militärischen Stellungen und Gedenkstätten an frühere Kriege sind hier sehenswert. Auch lohnt es sich, dieses verschlafene Örtchen einmal genauer anzusehen.


    ?random=1857936416&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44112


    So schaut das Dörflein von der Höhe aus wo sich die alten militärischen Stellungen befinden.


    ?random=1490682595&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44113


    Auch diese Kirche ist Teil der Gedenkstätte.


    ?random=563894995&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44133


    Im Ort selbst gibt es jedoch auch noch mal eine Kirche.


    ?random=330131828&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44119


    Das Gebäude rechts im Bild ist das Rathaus der selbständigen Gemeinde.


    ?random=1592041749&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44120



    ?random=1298416678&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44124


    Nun zeige ich euch wahllos Bilder von bewohnten oder nicht mehr bewohnten Häusern und Kleinigkeiten, die mir auffielen.


    ?random=648676685&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Eine Leihbücherei für jedermann gibt es mittlerweile auch bei uns im Dorf. Da sind die Bücher in einer alten Telefonzelle deponiert.


    ?random=1859782472&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44126


    Es gibt zumindest noch zwei Kneipen bzw. Cafes in Bezzecca. So eine Einrichtung gehört in jedes italienische Dorf.


    ?random=1484840156&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Holz wurde hier in den Bergen wohl seit Jahrhunderten genutzt. Da ist es kein Wunder, daß diese alte Bandsäge noch herumsteht.


    ?random=1732044684&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44128


    Aber auch der Tante Emma Laden hält sich noch im Dorf.


    ?random=308136871&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44129


    Die Vendesi-Schilder zeigen es uns, daß viele Häuser zu verkaufen sind. Aber wer kauft hier schon ein Haus?


    ?random=939982014&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    HIer wohnt noch jemand. Man sieht es an den Blumen auf der Fensterbank und an der Wäsche, die am Balkon getrocknet wird.


    ?random=1961029590&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Sicherheit muß sein!


    ?random=1282310174&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44114


    Manches Gebäude ist wohl so baufällig, daß gleich die Gasse davor gesperrt werden muß um Passanten vor herabfallenden Teilen zu schützen.


    ?random=1915861177&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44132


    Ich vermute mal, daß viele Bewohner hier seit Generationen wohnen, aber mittlerweile hinunter zum Gardasee fahren um dort zu arbeiten. Bezzecca liegt auf einer Höhe von 700 Metern, der Gardasee auf knapp 250 Metern Meereshöhe. Damit ist klar, daß hier ein völlig anderes Klima herrscht.


    ?random=1970988725&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Rechts an der Mauer ist eine öffentliche Wasserzapfstelle zu sehen. Heute haben natürlich alle bewohnten Gebäude fließend Wasser im Haus.


    ?random=302835048&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Das schaut doch gemütlich aus.


    ?random=1532546906&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44117


    Viele Häuser sind anscheinend kombinierte Wohn- und Landwirtschaftsgebäude.


    ?random=1260140618&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44118



    ?random=1807622540&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44121



    ?random=290693293&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44122


    Stilleben


    ?random=738661678&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_44123


    Auch wenn bei unserem Besuch der Himmel bedeckt wa, hat es sich gelohnt, mal etwas abseits des Gardasees herumzuschnüffeln. Bezzecca ist nichts Besonderes, aber ein Beispiel für einen teilweise verlassenen Ort in den Trientiner Bergen.


    jürgen

  • Ein typisches Dorf in dieser Region, das vom Trubel und dem Tourismus nichts zu spüren scheint, obwohl die Entfernung zum Gardasee nicht groß ist.

    Ist der nahe und schön gelegene Ledrosee noch ein Geheimtipp? Habt Ihr dort gewohnt?


    Gruß,

    Elke

  • ...Ist der nahe und schön gelegene Ledrosee noch ein Geheimtipp? Habt Ihr dort gewohnt?...

    Hallo Elke,


    Fast, wir waren nicht weit entfernt in einem guten Hotel in Pieve di Ledro untergebracht. Der Wermutstropfen war allerdings das morgendliche Läuten der Glocken des benachbarten Kirchturms.


    Ja, der Ledrosee ist wesentlich weniger frequentiert als der Gardasee. Dort ist das Klima jedoch merklich milder als ein paar hundert Meter höher am Ledrosee. Erwähnen möchte ich, dass die Trentino Card in den Kosten für das Hotel, wir hatten ÜF enthalten ist. Damit hat man nicht nur freien Eintritt in ein paar Museen, sondern auch freie Fahrt in Bussen und Bahnen der Provinz. Wir nutzten diese Karte jedoch nicht, weil wir nur mit dem Auto die Region erkundeten. Das Busnetz schließt übrigens den nördlichen Gardasee mit ein.


    https://www.google.de/url?sa=t…Vaw1VxW0tK-g9VGEKhdzjkjcX


    Gerade heute haben wir uns mit Freunden unterhalten ob wir nicht im nächsten Frühsommer mal wieder in diese Gegend fahren sollten. Warten wir ab, wann sicheres Reisen wieder möglich sein wird.


    Grüße


    Jürgen .

  • im nächsten Frühsommer mal wieder in diese Gegend fahren sollten. Warten wir ab, wann sicheres Reisen wieder möglich sein wird.

    Jürgen, wir waren schon am Idrosee, nicht weit vom Ledrosee entfernt. Es hat uns gefallen ( wir waren jedoch auf dem Weg in den Süden) Aber ich habe mir schon mal ausgedacht, dort auf der Hauptstraße Richtung Norden zu fahren. Da ist man schnell im Adamello- und Brentagebiet. Eine phantastische Kulisse, die ich nur von Bildern kenne,

    Ja, wünschen und träumen darf man.;)


    Gruss,

    Elke

  • Jürgen, wir waren schon am Idrosee, nicht weit vom Ledrosee entfernt. Es hat uns gefallen ( wir waren jedoch auf dem Weg in den Süden) Aber ich habe mir schon mal ausgedacht, dort auf der Hauptstraße Richtung Norden zu fahren. Da ist man schnell im Adamello- und Brentagebiet. Eine phantastische Kulisse, die ich nur von Bildern kenne,...

    hallo Elke,


    am Idrosee waren wir im letzten Jahr auch. Dabei haben wir festgestellt, daß man um den gar nicht ganz herumfahren kann. Im Osten gibt es steil abfallende Felsen, die wohl den Weiterbau der Straße extrem verteuert hätten.


    Die Region nördlich des Sees, vor allem das Brentagebiet sind mir auch völlig unbekannt. Ich hoffe, da auch noch mal hin zu kommen.


    Halten wir es einfach so. Wer von uns beiden zuerst da ist, erstellt die Berichte hier im Forum. ;)


    grüsse


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.