Stoja bei Pula - eine idyllische Bucht verändert sich

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Am südlichen Ortsrand von Pula gibt es auf einer Halbinsel einen Campingplatz namens Stoja. Zwischen dieser Halbinsel und der Halbinsel Musil liegt eine idyllische borageschützte Bucht, die zum Baden einlädt. Ich bin da immer wieder mal gerne um zu schwimmen oder in einem der beiden Cafes neben der Bushaltestelle um dort ein Eis zu essen oder einen Cappucino zu trinken.


    Nun gibt es eine neue Attraktion in der Bucht, die zumindest für diejenigen Schwimmer, die gerne quer durch die Bucht geschwommen sind, ein Hindernis darstellt. Diese Attraktion ist ein Wasserskilift. Mitte September war der zudem schon geschlossen. Anscheinend hat es sich nicht mehr gelohnt, ihn offen zu halten.


    Hier Bilder der Bucht wie sie vorher aussah.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26657


    Im Wald dahinter befinden sich die Reste der ehemaligen Ferienanlage des Militärs Valovine. Vielleicht erinnert ihr euch an diesen Bericht von mir.


    Pula - Valovine: Urlaub wie zu Zeiten Jugoslawiens


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26658


    Links im Bild die Halbinsel Stoja mit dem gleichnamigen Campingplatz.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26659


    Viel Natur an der Küstenlinie


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26660


    Unter diesem Dach wird im Sommer ein Cafe betrieben


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26661


    Gerne fahre ich auch in der Nebensaison mit dem Fahrrad hierher.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26662


    Seit diesem Sommer jedoch steht hier etwas für die Jugend oder diejenigen, die sich dazu zählen. Vielleicht ist so ein Ding aber auch nur was für Sportskanonen und ich zähle gar nicht dazu. ;)


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26663


    Ob sich diese Einrichtung wirtschaftlich lohnt?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Plantschen im Wasser ist sicherlich noch möglich. Aber weiter als 10 Meter in die Bucht hinausschwimmen könnte gefährlich werden.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26665


    So ändern sich halt auch in Kroatien die Zeiten. In ein paar Jahren ist wohl wieder was anderes modern. Was kommt wohl danach?


    jürgen

  • Jürgen, wenn man die Gesamtentwicklung von Südistrien sieht , so wundert so etwas nicht.

    Wahrscheinlich ist das erst der Anfang eines "Adventure Parks" in dieser Bucht ( die ich auch kenne). Und wer schwimmt denn noch im Meer?

    Vor allem wenn es keine aufgeschütteten Feinkiesstrände und bequeme Betonplatten gibt, sondern kantige Felsen, Seeigel (igitt, aber die sind ohnehin bald ausgestorben)

    Poollandschaften sind angesagt,

    Warte es ab!

    :twisted:


    Gruß

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.