Azoreninsel Faial: der Hafenort Horta

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Wie bereits angekündigt, zeige ich Euch nun Fotos von dem Hafenort Horta, der nicht nur von unserem Kreuzfahrtschiff angelaufen wurde, sondern auch von vielen Seglern, die den Atlantik überqueren, teilweise auch von Weltumseglern.


    Zuerst wieder Bilder vom Schiffsdeck:







    Hier sieht man gut die vielen Hortensien-Hecken. Es muss herrlich aussehen, wenn man im Sommer die Insel besucht.




    Am Nachmittag starteten wir unsere Stadtbesichtigung in Eigenregie. Es sind nur wenige Minuten Fußweg bis zur Hafenpromenade, wo wir auch gleich in die Innenstadt abgebogen sind. Wir erreichten eine schöne Parkanlage, in der eine aus Vulkangestein geformte Teichanlage geschaffen wurde.








    Wir gingen weiter durch den Ort, u.a. an diversen Kirchen vorbei. Eine war auch geöffnet.












    Weiter ging es mit mit unserem Stadtbummel bis zur Festung Santa Cruz, die heute ein Hotel/Restaurant beherbergt.












    Für unseren Rückweg wählten wir den Weg entlang der Hafenpromenade. Dabei kamen wir auch an dem Yachthafen vorbei, wo sich genau wie im Yachthafen von São Miguel, die Weltumsegler mit kunstvollen Grafiken in der Kaimauer verewigt haben.













    Zum Schluss zeige ich Euch noch "unser" Kreuzfahrtschiff.




    Der nächste Tag war ein Seetag auf den Weg nach Madeira. Seht wie ruhig auf dieser Strecke das Meer war.




    Nach Madeira wurde es dann wieder turbulenter mit dem Seegang. :huh:


    ENDE meiner Azoren-Fotoberichte. :wink:

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Horta sieht nach stressarmem Leben aus!!
    Wovon leben die Menschen?
    Von den Seglern ? Den Einnahmen von den Kreuzfahrschiffen?
    Liegegebühren, Einkäufe usw...


    Der Walfang ist ja Vergangenheit.


    Gruß,
    Elke

  • Der Walfang ist ja Vergangenheit.

    Zum Glück :thumbup:


    Aber du hast schon recht Elke ,


    Horta sieht tatsächlich sehr Stressarm aus und ich denke das es nicht nur so aussieht.


    Wieder ein schöner Bericht mit tollen Aufnahmen von dir Jofina **\'6


    Ich muss mich nun echt mal intensiver mit den Inseln beschäftigen , wann sind die meisten Wale vor den Küsten , Hortensienblüte weiß ich ja schon und auch mal


    sehen wie und wo ich auf den Inseln meine Zeit verbringen werde.


    Danke nochmals Jofina.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Horta sieht nach stressarmem Leben aus!!
    Wovon leben die Menschen?
    Von den Seglern ? Den Einnahmen von den Kreuzfahrschiffen?
    Liegegebühren, Einkäufe usw...

    Zur wirtschaftlichen Situation auf den Azoren habe ich dies bei Wikipedia gefunden.


    Bedeutendste Wirtschaftszweige auf den Inseln sind die Vieh-und Milchwirtschaft. Exportiert werden hauptsächlich Milch, Milchprodukte sowie Rindfleisch.


    Auch der Tourismus gewinnt zunehmend an Bedeutung.
    Bisher sind es neben den Festland-Portugiesen und internationalen Seglernvor allem Skandinavier und Urlauber aus dem deutschen Sprachraum, die auf den Azoren ihren Urlaub verbringen.


    Wird wohl irgendwie ein Mix von allem Möglichen sein.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.