der Tempel Wat Saket im Herzen Bangkoks

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Der Khlong San Sap ist mit gut 53 km Länge der längste Kanals ganz Thailands und führt bis an den Rand der Innenstadt von Bangkok. Dort wo er endet, befindet sich auf einem 57 Meter hohen künstlichen Hügel der Tempel Wat Saket, anderer Name Phukhao Thong oder Golden Mount. Ich habe mir diesen Tempel vor ein paar Monaten einmal angesehen.





    Viel besser als ich kann euch Wikipedia in Kürze das Wichtigste zu diesem sakralen Bauwerk sagen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Wat_Saket



    20 Baht, also weniger als ein Euro kostet der Eintritt.



    Über die Bedeutung dieser Fabelwesen weis ich nichts.







    So beschwerlich der Weg über mehr als 300 Stufen bei schwülwarmer Luft auch ist, langweilig wird es dem Besucher nicht. Es gibt ständig etwas neues zu sehen.



    Oberhalb dieser Glocken wird ganz fein Wasser zur Kühlung aus Düsen gesprüht. Das ist bei der Hitze eine erhebliche Erleichterung für die Pilger und Touristen



    So ein Gong muß natürlich von jedem Besucher mal angeschlagen werden.



    Bereits bei leichtem Wind klingen die vielen Glocken.




    Zu Füßen des Berges befinden sich weitere Tempel, die zur Anlage gehören. Dazu gehören auch Wohnhäuser der Mönche.




    Die Häuserzeile rechts liegt direkt am Khlong, der hier im Bild nicht zu sehen ist.






    Oben angelangt, befindet sich unter der Stupa ein großer unterteilter Raum in welchem auch Devotionalien verkauft werden.



    Die relativ kleinen Buddha-Figuren sind jeweils kiloweise mit Blattgold überzogen. Das Blattgold selbst kann hier im Tempel erworben werden.



    Gläubige Buddhisten legen auch Münzen in die Hände Buddhas.



    Das eigentliche Ziel der Pilger ist diese kleine Buddha-Figur im Zentrum der Anlage.



    Durch den jedermann zugänglichen Wohnbereich der Möche gehe ich zu den Handwerksbetrieben unterhalb des Tempelberges.



    In den Straßen rund um den Tempel sind verschiedene Werkstätten angesiedelt, die z. B. die Schalen herstellen, die von den Mönchen mitgeführt werden und in welche die Gläubigen deren Speisen spenden. Die Mönche gehen wortlos durch die Straßen, während die Anwohner bereits auf sie warten und die Schüsseln mit Nahrungsmitteln füllen. Die Mönche bedanken sich nicht. Vielmehr ist der gläubige Buddhist dankbar, daß der Mönch seine Gabe annimmt.




    Es ist eine Knochenarbeit, den ganzen Tag aus einem dicken kreuzförmigen Messingblech und vier Einsätzen eine Almosenschüssel für Mönche mit einem schweren Hammer zu schmieden. Ich kann mir denken, daß bereits nach wenigen Jahren die Gelenke der Arbeiter schwer geschädigt sind.




    Aus Holz wird allerlei Kleinkram geschnitzt oder gedrechselt.





    Scheinbar gibt es in Thailand auch Käufer für diese Art von Türen.



    Die meisten werden wohl eher den Klassiker bevorzugen.




    Jedem Besucher Bangkoks empfehle ich, neben den von Touristenmassen überschwemmten Hauptsehenswürdigkeiten rund um den Königspalast auch einen Abstecher zu diesem relativ ruhigen Tempel zu machen. Wer so einen Besuch noch dazu so wie ich mit einer Bootsfahrt auf den Khlong verbindet, hat ein Stück Bangkok abseits der üblichen Sehenswürdigkeiten entdeckt.


    Fahrt mit einem Linienschnellboot auf dem Klong San Sap in Bangkok


    jürgen

  • Du zeigst uns einen wichtigen Tempel mit langem geschichtlichen HIntergrund ( s. Dein Wiki-link)


    Als Tourist geht man interessiert durch, klopft auch mal auf den großen Gong, ohne zu verstehen , was man da alles sieht und tut.
    Und doch gibt es sicher Momente, wo man fasziniert ist. Ich denke da z.B. an die vielen Glocken, die im Wind leise anschlagen und tönen.
    Man kann eigentlich nur respektvoll die Gastfreundschaft in dieser uns ungewohnten Umgebung genießen.
    Verstehen tun wir das meiste nicht.
    ( Aber aber das tun viele - nicht nur Touristen - auch nicht, wenn sie unsere KIrchen, Klöster , Wallfahrtsorte und die vielen religiösen Symbole sehen)


    Dasselbe gilt für den weltlichen Teil - die Geschäfte mit Devotionalien und Andenken. So etwas gehört offensichtlich immer dazu.
    Das handwerkliche Geschick der Einheimischen muss man bewundern.
    Die Türen mit FCB und Manchester United sind allerdings schon ungewöhnlich.


    Danke, Jürgen, dass Du uns bei dem Spaziergang durch denTempel Wat Saket mitgenommen hast.


    Viele Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Jedem Besucher Bangkoks empfehle ich, neben den von Touristenmassen überschwemmten Hauptsehenswürdigkeiten rund um den Königspalast auch einen Abstecher zu diesem relativ ruhigen Tempel zu machen.

    Sollte ich noch einmal nach Bangkok kommen (man weiß ja nie), dann würde ich gerne diesen Tipp von Dir befolgen. Ist schon was Schönes, einen so großen, interessanten Tempel ganz in Ruhe zu betrachten und zu fotografieren. :) Den Tempel der Morgenröte, den ich nur von weitem gesehen hatte, den würde ich mir jedoch auch trotz Touri-Massen anschauen wollen.


    Beim Erstbesuch einer Stadt (ggf. als Tagestourist) da möchte man ja meist die bekannten Highlights besichtigen. So geht es mir zumindest und vielen anderen Touris wohl auch: in Rom den Petersdom, in London den Tower, in Venedig den Markusplatz, in Bangkok den Königspalast, den großen liegenden Buddha, den großen Buddha aus echtem Gold etc...


    Es gibt immer mehr reise-freudige Menschen. Ist ja auch schön, dass Reisen für immer mehr Menschen erschwinglich geworden ist. Aber wenn man es ruhiger haben will, dann hat man ggf. ein Problem (entweder früh morgens oder später am Abend, in der absoluten Nebensaison mit Wetter-Risiko oder man stürzt sich ins Gewühl). ^^

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.