HR -1591 RIJEKA > neue Moschee

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Soeben von unserer Sommerreise zurückgekehrt-
    das habe ich auf der Rückreise in Kroatien gesehen.


    Erstaunlich....


    Was? Wo??



    Liebe Grüße,
    Elke

  • Ja- Waldi, der Rätselfuchs hat die Spur und die Lösung schon gefunden!


    Ist es nicht erstaunlich, was da in Rijeka gebaut wurde?


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Das hätte ich dort nicht erwartet, Elke!


    Zitat

    Eine neue Moschee in der kroatischen Stadt Rijeka bietet Platz für 3.000 Gläubige.
    Obwohl der Wunsch nach einer Gebetsstätte schon seit Jahrzehnten geäußert wird, konnte erst im Jahr 2013 das Islamische Zentrum feierlich eröffnet werden.


    Quelle: https://www.islamiq.de/2013/05/22/europas-schonste-moschee/


    Wenn man bedenkt, dass nur etwa 1,5% der Kroaten Muslime sind!
    Und dann eine Moschee für 3000 Menschen!


    Und es ist ja nicht nur eine Moschee.
    Es ist ein Glaubenszentrum das von Katar finanziert wurde. Warum wohl? Wozu braucht ein Glaubenszentrum eine eigene Klinik?

    Zitat

    Mit etwa 10.000 m2 Fläche befindet sich nun eines der größten islamischen Zentren in Europa in Kroatien und bietet Platz für 3.000 Menschen.
    Neben der neuen Moschee mit der 24 Meter langen Minarette gibt es einen Kindergarten, eine Schule, eine Bibliothek, eine Klinik und zahlreiche Räumlichkeiten für Veranstaltungen.


    Quelle: wie oben



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • ...
    Wenn man bedenkt, dass nur etwa 1,5% der Kroaten Muslime sind!
    Und dann eine Moschee für 3000 Menschen!


    Und es ist ja nicht nur eine Moschee.
    Es ist ein Glaubenszentrum das von Katar finanziert wurde. Warum wohl? Wozu braucht ein Glaubenszentrum eine eigene Klinik?...


    hallo Waldi,


    und noch dazu in Rijeka! Dort dürfte der Prozentsatz der Muslime noch geringer sein als im Landesdurchschnitt. Mission lautet das Stichwort!


    Vielleicht gehts aber auch darum, Präsenz zu zeigen. Schließlich ist Quatar ein Golfemirat welches nicht Erdöl sondern Erdgas produziert. Auf Krk direkt neben der bestehenden Raffinierie soll ja ein LNG-Terminal gebaut werden. Dort könnte theoretisch verflüssigtes Erdgas aus der ganzen Welt angelandet und ins Netz eingespeist werden. Vielleicht ist der Bau dieser Moschee auch eine Art Good-Will Aktion des Landes um auf die Liefermöglichkeit von LNG durch Quatar hinzuweisen.


    grüsse


    jürgen

  • Als ich die Moschee von der Schnellstraße aus , die oberhalb von Rijeka um die Stadt herum führt, entdeckte, habe ich mich auch gewundert.
    Eine Moschee in einem ( zunehmend) konservativ katholisch orientierten Land - wie passt das?


    Wie waldi schreibt, wurde das aufwändige Gemeindezentrum von Katar weitgehend finanziert.
    Das lässt natürlich Verdacht aufkommen, wie Du, Jürgen, ihn formuliert hast.


    Missionsgedanken denke ich eher nicht, aber wirtschaftliche Interessen… eine Hand wäscht die andere, da ist sicher etwas dran.
    Ganz so negativ möchte ich den Bau dieser Moschee allerdings nicht sehen.


    Ich habe mal etwas nachgelesen , welche Rolle die Muslime in der Geschichte des Landes spielen.


    Ich zitiere aus dem Magazin "cafebabel" ( ein interkulturelles Magazin, von Studenten gegründet)
    https://www.cafebabel.de/eu-to…ktet-bei-integration.html
    "Kroatien punktet bei Integration"
    Zitat aus dieser Quelle

    Zitat

    Die Muslime kamen im 18. Jahrhundert als Kaufleute, später als Staatsbeamte und Soldaten aus Bosnien Herzegowina nach Kroatien, als dieses Teil des österreichisch-ungarischen Kaiserreichs geworden war. 1916 verlieh das kroatische Parlament dem Islam dieselbe rechtliche Anerkennung wie anderen religiösen Gruppen. Heute leben ca. 40 000 Muslime in Zagreb. Die meisten haben ihre Wurzeln in Bosnien Herzegowina, Mazedonien oder dem Kosovo.


    Über die Quelle cafebabel
    https://www.br.de/radio/b5-akt…l-online-magazin-100.html


    Die Muslime ( vor allem im Norden von Kroatien) scheinen seit vielen Jahrzehnten gut integriert zu sein.


    Warum aber eine Moschee in dieser Größe?


    Ich habe gelesen, dass man diese Moschee ( auch als Frau -sogar ohne Kopftuch) betreten darf.
    Und ich habe mir vorgenommen, diese Moschee einmal zu besuchen, wenn ich wieder in der Nähe bin.
    Schon die Architektur interessiert mich.
    https://derislam.at/deradmin/images/moschee_kroatien01.jpg


    Interessant wäre zu erfahren, wer die Einrichtungen dieses Gemeindezentrums ( z. B. Kindergarten, medizinische Einrichtungen ) nützen darf und wie und von wem dieses Zentrum tatsächlich genützt wird.
    Erst dann kann man vielleicht beurteilen, was hinter diesem scheinbar überdimensonalen Bau steckt.


    Ob man das erfahren kann?


    Jürgen- in Pula soll auch eine Moschee gebaut werden. Oder steht sie schon?
    Weißt Du etwas darüber?


    Viele Grüße,
    Elke

  • ...Jürgen- in Pula soll auch eine Moschee gebaut werden. Oder steht sie schon?
    Weißt Du etwas darüber?...


    hallo Elke,


    nein, das ist mir bisher nicht bekannt. Ich werde demnächst mal bei meinen einheimischen Bekannten nachfragen.


    grüsse


    jürgen

  • Meine Quelle (die Seriosität kann ich nicht beurteilen )vom Mrz 23, 2015


    https://www.kosmo.at/kroatien-…ernsten-moscheen-europas/


    Zitat

    Dass Rijeka kein Einzelbeispiel bleiben soll, beweist das geplante Islamische Zentrum in Pula, welches nächstes Jahr seine Pforten öffnen soll und ebenso modern sein soll.


    Bin gespannt, ob Du etwas über das Projekt erfahren kannst.


    Viele Grüße,
    Elke

  • hallo Elke,


    nun habe ich mich bei meinem letzten Aufenthalt in Pula auf die Suche gemacht. Ich bin fündig aber bisher nicht schlauer geworden. Oberhalb der Polizei befindet sich diese Einrichtung, die vermutlich eine Art islamischer Gebetsraum sein könnte. Diese Tafel ist an einem alten baufälligen Haus angebracht. Allerdings ist mir bekannt, daß Personen im Islam nicht abgebildet werden dürfen. Das macht mich wiederum stutzig. Ob eine neue Moschee oder ein islamisches Zentrum auch in Pula gebaut werden soll, konnte ich ebenfalls noch nicht in Erfahrung bringen. Ich werde dieses Bild mal im AF posten und nachfragen. Vielleicht weis ja jemand mehr wie wir.





    Ich habe mich nach dem Knipsen gleich aus dem Staub gemacht, weil ein grimmig blickender Mann aus dem Haus gekommen ist. ;-)



    grüsse


    jürgen

  • Danke Jürgen, für Deine Recherche.
    Dann scheint eine Moschee in Pula wohl eher der Wunsch einiger weniger zu sein.


    Gruß,
    Elke

  • hallo Elke,


    im AF habe ich das Bild ja wie oben bereits geschrieben zur Nachfrage eingestellt. Ein User hat hierzu sinngemäß geschrieben, daß es sich hier wohl um den Anbieter von Kursen eines Sufi- oder Derwisch-Ordens handelt. Was auch immer das sein mag. Es ist also keine islamische Gebetsstätte oberhalb der Polizei in Pula. Hier ein link dazu:


    https://www.zarez.hr/clanci/razgovor-s-hajrulahom-osmanijem


    Ich bleibe am Ball und werde schon noch näheres zu der geplanten Moschee herausfinden.


    grüsse


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.