Länderkürzel - hättest Du es gewusst?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Was A, I, F,NL …. bedeutet, das weiß jeder, man sieht die Länderkennzeichen bei uns ja auf den Autos.
    Auch an UA oder RUS hat man sich in der Zwischenzeit schon gewöhnt ( vor allem, wenn man hin und weder durch Kitzbühel oder nach Istrien fährt)


    Im Forum bei den Rätseln tauchte kürzlich als Länderkürzel TRNZ auf-
    Da musste ich schon nachschauen ,um welches Land es sich handelt: Nordzypern.


    Ich habe dann mal im Internet ein wenig weiter gesucht.


    Wer kennt
    BQ , CW, BJ, CD, ZW ????


    Offensichtlich gibt es einen internationalen Standard für Länderkürzel, der auch immer wieder angepasst wird.
    https://de.wikipedia.org/wiki/ISO_3166
    Zitat:

    Zitat

    ISO 3166 ist ein Standard für die Kodierung von geografischen Einheiten, herausgegeben von der Internationalen Organisation für Normung (ISO).


    ISO 3166-1-
    ISO 3166-3
    https://de.wikipedia.org/wiki/ISO_3166-3


    Diese Abkürzungen werden, wenn ich das richtig verstanden habe, vor allem für die Kennzeichnung von Domains gebraucht.


    Die Nationalitätenkennzeichen für Autos sind allerdings sind nicht identisch mit dieser ISO Norm (warum auch immer??)


    https://de.wikipedia.org/wiki/…Nationalit%C3%A4tszeichen

    Deutschland
    lt ISO 3166-1- DE
    als KFZ Zeichen D

    Österreich
    lt ISO : AT
    Kennzeichen : A


    Die NATO benützt wieder andere Kürzel
    https://de.wikipedia.org/wiki/…der_NATO-L%C3%A4ndercodes


    und für die olypmpischen Mannschaften gelten wieder andere Abkürzungen
    https://de.wikipedia.org/wiki/…en_Mannschaftsk%C3%BCrzel



    Kompliziert…


    Intereressant war für mich vor allem bei der Durchsicht von
    ISO 3166-1-
    ISO 3166-3
    was es überhaupt für Länder auf der Welt gibt!!


    Ein Bereich für Spezialisten!!


    Wisst Ihr mehr über solche "exotischen" Länder?


    Gruß,
    Elke

  • Hallo Elke


    Ja, da sind schon recht seltsame Länderkürzel dabei...
    Allein das reine Durchlesen weckt bei mir schon eine unbändige Reiselust!


    https://www.kfz-auskunft.de/au…n/laenderkennzeichen.html


    Etliche Inselstaaten scheinen hier wegen Automangel nicht auf, schon klar..


    Liebe Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • Die Kürzel sind unterschiedlich, da sie zu verschiedenen Zeiten durch diverse Organisationen für verschiedene Zwecke entstanden sind.


    Im Internetzeitalter wurden Domains bestehend nur aus zwei Buchstaben für die Länder gaschaffen.


    Die Kfz-Kennzeichen Deutschlands bestehen aus 1 bis 3 Stelle. So ist es auch bei den offiziellen Nationenkennzeichen der Staaten.
    A steht für Austria (Österreich), da man die landessprachlichen oder internationalen Namensgebungen zu Grunde legt.
    P für Portugal | PL für Polen = Theoretisch hätte es auch anders herum sein können, aber es wurde so festgelegt.
    T für Thailand (nicht TH THA oder Thai) auch wenn es in anderen ISOcodes im Sport oder für Domains genutzt wird.


    TRNZ ist kein offizielles NAT-KZ, da der Nordteil außer von der Türkei nicht anerkannt ist. Hätte die UN den Staat akzeptiert, hätte man für Nordzypern maximal ein aus drei Buchstaben bestehendes Kürzel definieren müssen.
    CY steht für die Republik Zypern (aus westlicher Sicht latent auch für die Insel, wäre da nicht eine politische Zwickmühle)


    In der Bildergalerie habe ich die offiziellen NAT-KZ gewählt, welche in Länderlexikons / geografischen Werken die Grundlage bilden.
    Auch dort gibt es ein paar Staaten, welche nur ein inoffizielen Code haben, da hier die UN-Mitgliedschaft fehlt, aber man hat die Staaten vergesehen.

    [COLOR="#0000CD"]Entdecke die Welt, wie einst Captain Cook, Baedeker oder Marco Polo[/COLOR]


    Carpe Diem Annette und Hartmut


    [COLOR="#008080"]Wissen schafft Wissen - jeden Tag entsteht neues Wissen![/COLOR]

  • Hallo Elke,


    ich denke z. B. bei Hartmuts Bericht über Nordzypern an die dort wohnenden Menschen, denen das Reisen an sich verwehrt ist. Deren Pässe werden von praktisch allen anderen Staaten dieser Welt nicht anerkannt. Mir ihren Pkw können sie nicht ins Ausland reisen, dazu zählt nicht nur die Urlaubsreise, sondern auch die zu Geschäftszwecken oder zum Aufsuchen einer ausländischen Fachklinik. Irgendwie muß sich der Bewohner so eines "Landes" wie in einem riesigen Gefängnis vorkommen.


    Ich kenne jemanden in Deutschland, dessen Gattin stammt von der Halbinsel Krim. Die Dame lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Deutschland und kann jetzt nicht mehr zurück auf die Krim um ihre Verwandten zu besuchen. Nach Ablaufen ihres alten ukrainischen Passes ist sie staatenlos. Gemeinsam wollten die Eheleute in diesem Jahr ihren Urlaub in Kroatien verbringen. Das geht nicht, weil die Dame nun in Deutschland festsitzt. Verzwickte Situtation.


    Auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR gibt es ähnliche Gebilde. Transnistrien hat sich von der Republik Moldau abgespalten. Die 500.000 Bewohner können nur nach Russland einreisen, da dieses Land Transnistrien als eigenständig anerkennt. Ähnlich ergeht es den Bewohnern von Süd-Ossetien, einem Teil von Georgien oder Berg-Karabach, das gehört rechtlich zu Aserbaidschan, dort wohnen jedoch Armenier, die eine De-Fakto-Unabhängigkeit erkämpft haben. Auch ein weiterer Teil Georgiens, Abchasien genannt, das liegt am Schwarzen Meer, wurde als selbstständig von Russland anerkannt.


    Daran erkennt man erst, was der Pass eines rechtlich existierenden Staates, der in die Völkergesmeinschaft eingebunden ist, wert ist.


    grüsse


    jürgen

  • Zitat

    Ich kenne jemanden in Deutschland, dessen Gattin stammt von der Halbinsel Krim. Die Dame lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Deutschland und kann jetzt nicht mehr zurück auf die Krim um ihre Verwandten zu besuchen. Nach Ablaufen ihres alten ukrainischen Passes ist sie staatenlos. Gemeinsam wollten die Eheleute in diesem Jahr ihren Urlaub in Kroatien verbringen. Das geht nicht, weil die Dame nun in Deutschland festsitzt. Verzwickte Situtation.


    Ähnliche Probleme haben Kosovo-Albaner.

  • Ähnliche Probleme haben Kosovo-Albaner.


    Hallo Grizzly,


    im Kosovo ist es etwas anders. Albanischstämmige Kosovaren (ich hoffe, dieser Begriff ist richtig gewählt) die sich dauerhaft im Ausland aufhalten und ihren Paß zu Jugoslawien-Zeiten, also vor dem Krieg 1999 ausstellen ließen, benötigen nun einen Kosovo-Paß. Hierzu müssen sie nach Hause in den Kosovo fahren, die alte jugoslawische Staatsangehörigkeit abgeben und für ca. 800 € einen Kosovo-Paß erwerben. Kümmern sie sich nicht darum, werden sie staatenlos und haben später bei der Wiedereinreise z. B. zum Verwandtenbesuch in den Kosovo Probleme.


    Die serbischstämmigen Kosovaren, die vor allem im Norden des Kosovo leben, können zwar weiterhin in Serbien, da müssen sie jedoch erst mal hinfahren, einen nun serbischen Paß als Auslandsserben erwerben, damit haben sie jedoch Probleme bei der Wiedereinreise in den Kosovo, weil die Behörden des Kosovo diese Menschen dann als Ausländer betrachten. Grundbesitz, den sie ja vorher auch hatten, ist plötzlich nicht mehr erlaubt. Wenn so ein serbischstämmiger Kosovare nun bei den Kosovo-Behörden den Kosovo-Paß erwirbt, hat er die Kosovo-Staatsangehörigkeit und darf dann derzeit nicht mehr nach Serbien einreisen um seine Verwandten zu besuchen. Serbien erkennt Kosovo nach wie vor nicht als Staat an. Bei seinen serbischen Nachbarn im Dorf im Kosovo ist er dann geächtet. Eine verrückte Welt...


    grüsse


    jürgen

  • hallo Weltenbummler,


    wie wäre es einmal mit Urlaub auf einer deutschen Insel mitten in der Karibik? So was gibt es gar nicht meint ihr? Von wegen. Die untergegangene DDR hat uns die Ernst-Thälmann-Insel vor Kuba geschenkt. Vielleicht reden wir mal mit den beiden alten Herrn Fidel und Raoul Castro, so daß sie uns hier die Möglichkeit eines Urlaubs auf "unserer Karibikinsel" ermöglichen. Die "PLAYA DDR" gibt es auch heute noch. Es soll sich hier um einen traumhaften Sandrand handeln, wenn auch etwas abgelegen.


    An so einem Tag wie heute, wo der Dauerschneefall nur durch gelegentliche Auflockerungen unterbrochen wird, könnte man schon ins Träumen von so einer Insel geraten.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst-Th%C3%A4lmann-Insel


    https://www.stern.de/reise/fer…eiterfuehrers-650382.html


    https://www.spiegel.de/panoram…aribikinsel-a-117432.html


    Wusste ich es doch immer schon. So schlecht war die DDR auch wieder nicht. **\'7



    grüsse


    jürgen

  • Exotisch... in vielerlei Hinsicht...
    Was hast Du denn da ausgegraben?


    4. September 2009, (Stern)
    14.02.2001 (Spiegel)


    Und heute gehört die Insel ....????
    ( Sorry, ich hab nicht recherchiert...)


    Gruß,
    Elke

  • Exotisch... in vielerlei Hinsicht...
    Was hast Du denn da ausgegraben?


    4. September 2009, (Stern)
    14.02.2001 (Spiegel)


    Und heute gehört die Insel ....????
    ( Sorry, ich hab nicht recherchiert...)...


    hallo Elke,


    ich hab diese Insel schon seit zwei Jahrzehnten, als sie für kurze Zeit nach der Wiedervereinigung in der Presse auftauchte im Hinterkopf. Damals gab es tatsächlich eine Diskussion darüber, ob die nun deutsches Hoheitsgebiet ist oder nicht. Schau dir einfach mal die links in Wiki an. Ein ganz schlauer wollte schon Geld einsammeln und einzelne Grundstücke verkaufen, ähnlich den Mondgrundstücken, die man ebenfalls käuflich erwerben kann.


    Vielleicht sollte ich mal einen wichtigen bayerischen schwarzen Politiker fragen, der nebenbei Rechtsanwalt ist und immer gegen alles mögliche vor dem Bundesverfassungsgericht oder dem Europäischen Gerichtshof klagt. Möglicherweise besteht eine rechtliche Möglichkeit, daß die Insel doch rechtskräftig von Fidel, als er noch fit war, an Erich, den saarländischen Dachdecker und damit an uns alle übertragen wurde.


    Solche Gebietsübertragungen gab es ja immer schon in der Geschichte. Alaska wurde vom Zarenreich für läppische 5 Millionen Dollar an die USA verkauft. Das Deutsche Reich hat Sansibar gegen Helgoland eingetauscht. Wie kann man das bloß machen? :blink2:


    Vielleicht tauschen wir die Insel in der Karibik gegen ein stillgelegtes Atomkraftwerk oder was ähnliches ein, was wir nicht mehr brauchen können, die Kubaner aber durchaus. Verlockend wäre es schon, zu wissen, daß auch wir Grund und Boden in der schönen Karibik haben. Der Kaiser hat ja auch immer gesagt: "Deutschland braucht einen Platz an der Sonne" - und die scheint heute bei uns zumindest wieder mal nicht. :erde:


    spaßige Grüsse sendet dir


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.