Das Eifeldorf Monreal

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Karin.

  • Wer in der Eifel unterwegs ist, sollte unbedingt in Erwägung ziehen, das Dorf Monreal im Landkreis Mayen-Koblenz einen Besuch abzustatten. Es gehört zweifellos zu den schönsten Dörfern der Eifel und wurde 2004 sogar Bundessieger in dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.


    Einen Parkplatz findet man entweder an der L 98 (gekennzeichnete Flächen) oder neben dem Friedhof, von dem wir unsere kurze Entdeckungs-Tour starteten.


    Von der Friedhofskapelle aus gelangt man in die Untertorstraße, in der schon die ersten wunderschönen Fachwerkhäuser warteten.




    Der Elzbach fließt durch das Dorf.



    Über eine Brücke geht es in die Obertorstraße. Von hier hat man einen wunderbaren Blick zur Pfarrkirche.



    Christliche Symbole schmücken die Brücke.




    Hier noch ein paar weitere Eindrücke von der Obertorstraße.






    Über den Marktplatz geht es zurück zum Parkplatz, aber nicht ohne noch einen spektakulären Blick auf die Ruinen der Löwenburg zu werfen.



    Über eine alte Fußgängerbrücke geht es wieder zur Untertorstraße.



    Von der Brücke hat man wohl den schönsten Blick entlang der Elz auf die Fachwerkhäuser und dem Turm der Ruine Philippsburg.




    Zum Schluss lernen wir noch St. Florian, den Schutzpatron der Feuerwehr kennen.



    Da ich mit Chinesen auf der Durchreise von Cochem nach Köln war, hatte ich leider nicht genügend Zeit um noch mehr zu sehen. Ein zukünftiger Stopp ist jedoch schon fest eingeplant.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Wie aus einem Bilderbuch!!
    :up:
    Respekt für die vorbildliche Restaurierung und Sanierung dieses Dorfes.
    Da steckt viel Können und Idealismus dahinter.


    Danke für diesen guten Tip!


    Gruß,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • hallo Bernd,


    ja, wenn das Wetter passt, gibt es auch in Deutschland viele schöne Fleckchen am Wegrand, die einen Besuch lohnen. Vielen Dank für deine Bilder.


    grüsse


    jürgen

  • Wahrlich ein wunderschöner Ort. Es gibt einen Wohnmobilstellplatz am Bahnhof und die hochgelobte "Stellwerk Weinschänke und Restaurant im alten Bahnhof", die bei unserem Besuch leider geschlossen hatte.


    Auch ein Blick von oben lohnt, ...




    ... die verwinkelten Gassen lassen sich erahnen.




    Herzlichen Dank, Bernd, dass du uns das Eifelstädtchen wieder in Erinnerung gebracht hast.


    Liebe Grüße,
    Irmgard und Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Traumhaftes Städtchen! Das gefällt mir wahrlich gut. Danke für deinen schönen Bildbericht, Bernd. Ich hoffe, da komme ich auch mal hin.


    Übrigens war ich beim letzten Bild ein bisschen irritiert, Klaus.. sah fast aus wie die Miniaturnachbildung auf einer Eisenbahnplatte.


    Liebe Grüße,


    Anja

  • Übrigens war ich beim letzten Bild ein bisschen irritiert, Klaus.. sah fast aus wie die Miniaturnachbildung auf einer Eisenbahnplatte.


    Deine Irritation ist nur zu verständlich, Anja. Das ist ein Effekt, der mit meiner Kamera erzeugt werden kann. Den hatte ich damals auf unseren Traumpfaden am „schönsten Arsch der Welt“ einige Male genutzt. Bei den Fallerhäus... äh - Fachwerkhäusern bietet er sich als Spaß mal an.


    Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Kein Wunder, dass sich das Fernsehen für die Serie " der Bulle und das Landei" mit Ochsenknecht und Ampft in den Hauptrollen für dieses romantische Kleinod entschieden hat, lieber Bernd.


    Vielen Dank für diesen herrlichen Bildbericht. Idyllischer geht es kaum noch.


    ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hallo Bernd ,


    ein romantischer Ort den du uns da vorstellst.


    Du hast hier ein gutes Händchen beim fotografieren bewiesen , gerade der Standort des Fotografen ist bei solchen Aufnahmen wichtig um die Idylle richtig


    ins Bild zu bekommen.


    Danke fürs zeigen.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Auch ich dachte beim Betrachten der Bilder gleich an eine Eisenbahnanlage.
    Das Dorf würde sich dafür anbieten.
    Welch schöne Ecken gibt es doch in unserem Land.

    Lieben Gruß Karin
    Wer der Sonne entgegen wandert lässt den Schatten hinter sich. (Bruno Hans Bürgel)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.