1313_Tirol: RATTENBERG > Brunnenfigur > Notburga

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von wallbergler.

  • Wo steht diese Brunnenfigur und wen stellt sie dar?


    Gruß,
    Elke

  • Anja, ich habe gewusst ( gehofft) , dass Du das weißt :up:
    Lecker Kaffee und so.....


    https://www.schoener-reisen.at…r-Inntalautobahn-in-Tirol
    #2


    Wir haben heute einen Ausflug nach Rattenberg gemacht ( ist von uns aus nicht weit).
    ( Auf der Bundesstraße - durch das nervige Wörgl )
    Und ich habe noch überlegt, ob ich diese Bilder als Rätsel einstellen soll.


    rattenberg_087_800.jpg


    rattenberg_031_800.jpg


    Aber die wären ja noch leichter gewesen!
    Du kennst das alte Gebäude sicher auch ! Oder?


    Wann wart Ihr denn dort?


    Rattenbergbericht folgt.


    HIer

    In der Glasstadt Rattenberg am Inn in Tirol


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Wir waren im Juli 2013 in Rattenberg. Durchreisestopp nach Algund / Südtirol. War unglaublich heiß an diesem Tag. Ja, das letztgezeigte Gebäude da waren wir auch drinnen. Unten links hinter dem Gittertor wurde eine alte Nagelschmiede gezeigt.



    Im Haus selber befindet sich ein Museum mit Ausgrabungsfunden aus der Frühgeschichte und weiterhin Einrichtungsgegenständen aus früher Zeit. Sehr schönes Museum.


    Ich hoffe, ihr seid ebenso begeistert gewesen von dieser kleinen Stadt.


    Viele liebe Grüße,


    Anja

  • Zitat

    Ich hoffe, ihr seid ebenso begeistert gewesen von dieser kleinen Stadt.


    Ja!!! Es ist mit knapp 500 EW wirklich eine Stadt!


    Wir waren schon lange nicht mehr dort .
    Das letzte Mal ca 1990.


    Der Tunnel, der den Durchgangsverkehr vorbeileitet, wurde "erst" 1995 fertig.
    Vorher ging der ganze Verkehr durch die schmale Hauptstraße. Schlimm!


    Es fiel damals schon auf, dass es eine hübsche Stadt ist - aber wir hatten Probleme, irgendwo zu parken und man musste sich an die Häuserwände drücken , um nicht überfahren zu werden. Das ist heute alles Fußgängerzone.
    Wunderschön!!!


    Wenn endlich die Ortsumgehung Wörgl irgendwann gebaut sein sollte, dann wird diese Strecke wieder attraktiver. ( Heute war es dort katastrophal mit dem Verkehr)


    Schon gesehen Wattens?


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass das eine Zumutung für die Menschen die da leben gewesen sein muss. Von den ehemaligen Verkehrsverhältnissen war mir allerdings vorher nichts bekannt. Das Parkplatzproblem dürfte sich heute wesentlich entspannt haben, auch in der Hauptreisezeit.


    Die Kristallwelten habens wir bisher immer vor uns hergeschoben. Man fährt ja stets dran vorbei auf dem Weg zum Brenner, aber nach bereits 6 oder 7 Stunden (je nach Verkehr) im Auto hat man meist nur noch zwei Ziele: eine Dusche und das Hotelbett. Heimwärts haben wir meist die Strecke über Sexten (Bekannte besuchen), Lienz, Tauernautobahn, Salzburg gewählt.


    Soweit ich weiß, bekommen die Kristallwelten bald noch eine kleine Sehenswürdigkeit: https://tirol.orf.at/news/stories/2668131/ Dann werden müssen wir einfach mal einen Tag Wattens einschieben. (Superschöne Bilder übrigens von dir. Danke für den Hinweis - gibt noch so viel zu entdecken hier im Forum!!!:love1:)


    Viele liebe Grüße,


    Anja

  • Ja , liebe Elke,


    danke, dass du Rattenberg hier eingestellt hast. Als die Autobahn nach Insbruck noch nicht gebaut war in den 60 ger Jahren, fuhr man immer , wenn es zum Geheimtipp fürs Skifahren nach Kramsach ging, auf der in Fahrtrichtung Innsbruck linken Fahrbahn bis Rattenberg um dann über die Brücke nach Kramsach zu gelangen.


    Später als sich das Inntal von Kufstein bis Innsbruck um fast 270 ° wandelte, Eisenbahnstrecken bestehen heute zusätzlich, Autobahnausbau, Inn Gewässerschutz,
    und um Mautflüchtlinge abzuhalten , Installation von unzähligen Blitzern und Mobil Radarkontrollen in den Ortschaften, wurde es auf der Landstr. nur dadurch nicht ruhiger, weil das gesamte Inntal zu einem fast gigantischem Gewerbegebiet ausgebaut wurde. Insbesondere in Wörgl.


    So baute man auch die Zufahrt zu Rattenberg, immerhin durch Tunnels und dem üblichen Kreisverkehr vorher. Es ist ja die kleinste Stadt Österreichs.


    Steht auch hier.


    Kleinste Stadt


    Wir mussten in den unzähligen Malen, in denen ich in Alpbach beim Skifahren war, immer da durch. Und sage und schreibe erst 2 x war ich in Rattenberg früher.


    Dabei ist es ein richtiges Kleinod. Ein kleiner "Stadtkern", die bemoosten Häuser unten an der großen Straße und und und.


    Vielleicht schaffe ich es mal an einem dauerhaft schönen Wochenende , wieder mal vom Spitzing mit dem Rad über die Erzherzog Johann Klause zum Kaiserhaus, hatten wir hier ja schon mal, weiter bis Rattenberg mit einer zweiten Übernachtung im Kaiserhaus. Das hätte mich damals schon gekitzelt.


    Danke für diese Erinnerung.


    ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.