Paderne in der Algarve - Alte Steine und junge Pflänzchen

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Huewer.

  • An der Algarve gibt es ja nicht nur die in jedem Reiseführer beschriebenen sehenswerten Strände, die ich Euch ja bereits in diesen Berichten vorgestellt habe:


    https://www.schoener-reisen.at…Falesia&highlight=Algarve



    https://www.schoener-reisen.at…i-Lagos&highlight=Algarve


    sondern auch so manches Kleinod im Hinterland. Wir haben uns für den ersten Ausflug gleich so ein unbekanntes Ziel ausgesucht. Die Burgruine und die Römerbrücke südlich von Paderne. Der Ort selbst ist ein typisch Algarvedorf etwa 10 km nordöstlich der Touristenhochburg Albufeira gelegen. Trotzdem findet kaum jemand den Weg dorthin.


    Dieser brandneue Fiat Punto gehörte für 6 Tage und 61Euro ebenso wie diese charmante Beifahrerin mit zum Ausflugspaket.





    Auf der Suche nach uralten Steinen stellten wir den Pkw direkt unter der Autobahnbrücke etwa 2 km südlich von Paderne ab und folgten zu Fuß dem Ribeira de Quarteira.





    Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich dieses Gehöft.





    Obwohl wir einen Trampelpfad entlang des Flusses wanderten, fanden wir zuerst statt alter Steine nur diese jungen Pflänzchen. Dieses Gewächs kenne ich von den sandigen Böden der Insel Rab in Kroatien.





    Andere hingegen waren mir bis dato unbekannt.











    Nach einer guten halben Stunde Fußmarsch in der Einsamkeit der Natur bei herrlich warmem Wetter haben wir sie endlich gefunden: Die Brücke aus römischer Zeit. Im frühen Mittelalter wurde sie zerstört, weil die Gegend über Jahrhunderte hinweg zwischen Mauren und Christen umkämpft war. Immer wieder wurde dieses Bauwerk jedoch genauso wie zuvor erneuert. Das Design hat sich anscheinend sehr lange bewährt. Toll, wenn man bedenkt, welche Menschen diesen Flußübergang seit 2000 Jahren nutzen. Heute steht dieses Monument der Zeitgeschichte irgendwo im unbedeutenden Hinterland fernab von Verkehrsströmen als Monument der Zeitgeschichte.







    Von hier aus hat man einen guten Blick auf das derzeit nicht zugängliche Castelo am nördlichen Hügel. Umgekehrt konnten dessen Bewohner in der Vergangenheit natürlich die Ströme von Waren und Menschen auf dieser Brücke überwachen.





    Direkt neben der Brücke befindet sich die Ruine einer alten Mühle. Anscheinend gibt es Zeiten mit einem höheren Pegel als bei unserem Besuch.





    Dies könnte ein Backofen gewesen sein.





    Auf dem Rückweg haben wir noch einige Exemplare dieser Zwerglilien gesehen.





    Nach unserer kleinen Wanderung in der Natur wollten wir uns noch Paderne etwas ansehen.





    Wir suchten uns ein gemütliches Plätzchen neben einem Brunnen um zwei selbst geerntete Orangen zu probieren. Im Gegensatz zu denjenigen, die auf den Bäumen im Hintergrund wuchsen, waren unsere saftig und aromatisch.






    Dieser erste Tag unseres Urlaubs an der Algarve hat uns schon mal einen kleinen Einblick ins Land gewährt. Ich hoffe, Euch hat es genauso gefallen wie uns. Nichts spektakuläres, aber schön.


    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    danke für´s virtuelle Mitnehmen.
    Ein interessanter Bericht aus einem Land, das mir noch unbekannt ist.


    PS: Passt Du mit Deiner Länge in so ein Auto ? :-)


    LG Harry

  • Zitat

    Nichts spektakuläres, aber schön.


    Ich würde es gern verändern: Nichts spektakuläres, deshalb schön.


    Das muss ein bedeutender Ort gewesen sein - eine solch massive Brücke, diese Festung ( Burg)!


    Zu Deinen Blumenfunden-
    all die Blüten solltest Du auch in Istrien schon gesehen haben:
    1.und 3. Bild: rosa und weiße Zistrosen
    2.Bild: weiße Milchsterne
    4. Bild eines Spezies aus der Familie der Knabenkräuter
    Nr 5 muss ich noch suchen ( Karin weiß das sicher)


    Ein schöner Bericht.
    Danke, Jürgen.


    Gruß
    Elke

  • hallo Elke,


    klar habe ich so manches Pflänzchen schon gesehen. Nur kann ich nicht sagen, ob es sich dann auch um die gleiche Art handelt. Viele schauen für mich als Laien einfach gleich oder ähnlich aus. Tatsächlich gibt es solche Blumen auch in Kroatien, wie ich bei meinen Reisen um Ostern herum festgestellt habe. Eine Art werde ich Euch auch noch in einem der folgenden Berichte zeigen. Davon habe ich mir einen Ableger mitgenommen, der sich scheinbar bei uns im Blumentopf wohlfühlt.


    hallo Harry,


    klar passe ich in so einen Punto rein. Schließlich haben wir ja auch einen als "Winterauto" zuhause. Mit dem bin ich schon in die Berge und nach München gefahren. Auch das ist möglich, obwohl wir ja glücklicherweise im Besitz einer geräumigen tschechischen Reiselimousine sind. Das Wägelchen ist mit seinen 60 PS halt etwas müde, aber für kurze Strecken und im Urlaub durchaus ausreichend. Wenns mal etwas schneller an die Tankstelle gehen soll, gibt's ab dem 1.5. bis zum 31.10. eines jeden Jahres ja auch noch diese Möglichkeit


    https://www.google.de/imgres?i…0&ndsp=15&ved=0CGEQrQMwAw


    grüsse


    jürgen

  • Zitat

    Wenns mal etwas schneller an die Tankstelle gehen soll, gibt's ab dem 1.5. bis zum 31.10. eines jeden Jahres ja auch noch diese Möglichkeit


    Vor solchen oder ähnlichen fürchte ich mich fast :wink: ...
    die stehen im Grenzbezirk Rosenheim oft fast versteckt am Rand der Autobahn, meist auf Waldwegen und zwischen Gebüschen und lauern auf etwas... (ich weiß schon, auf wen oder was - aber das wäre jetzt doch allzu sehr OT in diesem schönen Algarvebericht)



    Lieben Gruß,
    Elke

  • Hallo Jürgen


    Schöner Bericht, danke fürs Zeigen!



    Nr 5 muss ich noch suchen...


    @Elke: Ich halte das für einen Peruanischen Blaustern(Scilla peruviana).
    Der Name ist ein wenig irreführend, kommt dieses schöne Gewächs doch nicht aus Peru, sondern aus dem Mittelmeerraum.
    Es wurde im 17. Jahrhundert auf einem Schiff namens "Peru" nach England gebracht, daher die Bezeichnung!


    Viele Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • Hallo Jürgen,


    Zitat

    danke für´s virtuelle Mitnehmen.
    Ein interessanter Bericht aus einem Land, das mir noch unbekannt ist.


    ich kann mich Harry nur anschließen, ein sehr schöner Bericht ...

  • Zitat von claus-juergen

    Dieser brandneue Fiat Punto gehörte für 6 Tage und 61Euro ebenso wie diese charmante Beifahrerin mit zum Ausflugspaket.


    Gibst du mir bitte die Adresse, wo ich die zwei buchen kann? Irmgard kommt gerade, hat aber ihre Brille nicht auf.:oopsp:


    Wir können uns Elke nur anschließen: Nichts spektakuläres, deshalb schön. Natürlich hat uns dein Bericht gefallen, herzlichen Dank!


    Irmgard und Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Je unspektulärer - je interessanter.


    Danke fürs mitnehmen.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    -"Dieter

  • Gibst du mir bitte die Adresse, wo ich die zwei buchen kann? Irmgard kommt gerade, hat aber ihre Brille nicht auf...


    hallo klaus,


    ich nehme an, deine Frage bezog sich auf das Auto, nicht wahr? :-)


    Avis heisst die Firma wo es so ein Auto gibt. Die Beifahrerin habe ich aus Deutschland mitgebracht. Der mußte ich Kost und Logis bezahlen.


    grüsse


    jürgen

  • Aber du hattest doch davon geschrieben, dass auch die Beifahrerin zum Paket gehört,


    meint ein enttäuschter
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Auch sog. unspektakuläre Berichte können interessante Sichtwinkel auf zeigen.


    Da muss man schließlich auch erst hin finden.


    Danke für deine ausgesuchten Motive, lieber Claus-Jürgen.


    Ganz lieben Gruß
    Helmut


    Interessant sind auch die semantischen Auslegungen von unserem Klaus. hihi

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Bei solch massiven Brücken frage ich mich immer, wo ist das viele Wasser geblieben was einst dort durchgerauscht ist.
    Danke, dass du auch an Blümchen gedacht hast.

    Lieben Gruß Karin
    Wer der Sonne entgegen wandert lässt den Schatten hinter sich. (Bruno Hans Bürgel)

  • Vielen Dank für diesen kleinen Ausflug in das ehemalige Portugal. Es ist schon erstaunlich, was es neben den ausgetretenen Touristen-Pfaden alles zu entdecken gibt.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.