Dassies im Augrabies National Park

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von wallbergler.

  • Heute möchte ich euch ein Tier vorstellen, das mir im Augrabies-Nationalpark vor die Kamera lief.


    Dassie, wie es die Südafrikaner liebevoll nennen, sind in Deutschland als Klippschliefer mehr oder weniger bekannt. Bei Wikipedia kann man folgendes lesen:


    Zitat

    Es handelt sich um kaninchengroße Tiere, die in ariden und felsigen Gebieten Afrikas und Westasiens vorkommen. Sie wiegen etwa 2 bis 4,5 Kilogramm. In der Farbe sind Klippschliefer sehr variabel; alle Brauntöne können vorkommen. In der Gestalt ähneln sie einem Pfeifhasen oder einem Murmeltier, diese Ähnlichkeit ist aber rein äußerlich.


    Der Augrabies-Nationalpark ist ein sehr felsiges Gebiet und damit wohl ein traumhaftes „Zu Hause“ für Dassies.



    Ich war auf dem Weg zum Wasserfall, als ich den ersten auf einem Felsen entdeckte. Genüsslich rekelte er sich in der Sonne und genoss die wärmenden Strahlen.





    Etwas weiter, in einem Akazien-Strauch, hatten sich 3 bis 4 Tiere zum Frühstück eingefunden.



    Ich war erstaunt, wie dicht sie mich herankommen ließen, um problemlos ein paar Fotos zu schießen. Aber seht selbst:










    Das besondere dieser Tiere ist ihre nahe Verwandtschaft mit den Elefanten. Man kann es kaum glauben, aber der Elefant ist der nächste Verwandte. Mehr mehr dazu lesen möchte, klickt hier.




    Später kamen sie sogar noch zu uns ans Wohnmobil.



    Ich hoffe der kleine Ausflug ins Tierreich hat euch gefallen und ich wünsche natürlich allen zukünftigen Afrika-Reisenden ähnliche Begegnungen.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Wunderschön Bernd, vielen Dank!!



    Später kamen sie sogar noch zu uns ans Wohnmobil.



    Ich hoffe der kleine Ausflug ins Tierreich hat euch gefallen und ich wünsche natürlich allen zukünftigen Afrika-Reisenden ähnliche Begegnungen.


    Ja sehr,

    auf dem letzten Bild zeigt sich, dass die Tierchen gar nicht mal so klein sind. +1+

  • wir haben diese Tiere in Namibia auch gesehen, aber sie waren sehr scheu und haben gleich die Flucht ergriffen.



    Und in so großer Anzahl haben wir sie nie erlebt.

    Viele Grüße
    Helga


    Das Heilmittel für alles ist Salzwasser: Schweiß, Tränen oder das Meer.
    Karen Blixen

  • Entweder Du hast ein sehr gutes Tele - oder diese Tiere sind extrem zutraulich und neugierig! Es sind gelungene Bilder:up:
    Mit den beiden spitzen Zähnchen wollte ich , glaub ich , keine Bekanntschaft machen!


    Haben die Dassies nur Blätter gefressen, oder haben sie auch bei Euch gebettelt?


    Gruß,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Haben die Dassies nur Blätter gefressen, oder haben sie auch bei Euch gebettelt?


    Nein, Elke, gebettelt haben sie nicht und von Zutraulichkeit kann man auch nicht reden. Bis auf etwa 2 Meter haben sie mich herangelassen, dann sind sie geflüchtet. Da hatte ich meiner Bilder aber bereits auf der Speicherkarte.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Wow Bernd ,


    wieder mal ein Bericht der meine Sinne warmlaufen läßt und ich schon wieder am überlegen bin , wann fliege ich wieder in dieses schöne Land.


    Erstklassige Bilder von den putzigen Dassies , da hast du dich mal wieder selbst übertroffen und eine ruhige Hand bewiesen.


    Danke für den wunderschönen Bericht.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Unglaublich lieber Bernd,


    hier jagt ja ein Highlight das Andere. Man kann es nicht oft genug erwähnen, welch überragende , scharfe Nahaufnahmen dir da gelungen sind.


    Diese putzigen Tierchen schließt man ohnehin sofort ins Herz. Interessant ist die Aufnahme , bei der man die spitzen Vorderzähne sieht.


    Hier in München sagte man zu solch auffälligen Zähnen gerne " Billetzwicker". Kommt daher, dass früher in den Straßenbahnen die Fahrscheine noch mit dem Eisenzwicker "freigeschaltet" wurden.


    Dein Wunsch ging ja in Erfüllung, ähnliche Begegnungen hatte ich ja.


    Nochmal vielen Dank


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.