Weihnachtsmärkte

Es gibt 75 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Seid Ihr im Wohnmobil auf Holzfeuerung umgestiegen? :wink:
    ( Im Ernst: Ich habe in Kärnten auf einem CP einmal zwar kein Wohnmobil, aber einen Wohnwagen mit Wiener Kennzeichen gesehen, der mit einem Holzofen geheizt wurde- mit mobilem Kamin, der beim Fahren abgenommen werden konnte)


    Nein Elke, meine nächtlichen Sägeaktionen kommen dem heimatlichen Kachelofen zu Gute. :lol:


    Über ein Wohnmobil mit Holzofen wurde auch schon in einer Womo-Zeitschrift berichtet. Wäre eine Idee, könnte ich das nächtlich gesägte doch sofort verwenden. :zzz:


    Liebe Grüße,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Hallo miteinander


    Den ersten von 3 Weihnachtsmärkten in Kaufbeuren habe ich mir gestern mal vorgenommen.
    Er fand zu Füssen des Fünfknopfturms statt und kam als mittelalterlicher Rustikal-Markt daher.


    Noah, einer meiner gefühlt 200 Enkel fühlte sich sichtlich wohl, die Bonbons werden wohl dazu beigetragen haben:



    Das Angebot war teils in Zelten, teils in Buden untergebracht und verbreitete durchaus mittelalterliches Flair:



    Auch Schulen beteiligten sich an dem Spektakel:




    Wie es sich für einen echten Weihnachtsmarkt gehört, gab es natürlich auch heisse Kastanien:



    Diese Feuertöpfe für den Garten fand ich auch sehr schön:



    Nun war aber endlich der obligatorische Glühwein an der Reihe...



    ...den uns dieser schön gewandete Herr servierte:



    Ein sehr schöner Abend, die anderen beiden Märkte kommen unter der Woche dran...


    Viele Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • Boah - bei Euch liegt ja Schnee ( Bei uns ist noch alles grün - nur die Berge in der Ferne sind weiß)!
    Das sieht alles recht stimmungsvoll aus und die Beteiligten scheinen recht zufrieden zu sein.


    Ich hab es an diesem Wochenende noch nicht geschafft, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen.
    Aber die Adventszeit dauert ja noch eine Weile...mal sehen...



    Liebe Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Heute war es Kalt, Nass und so richtig ungemütlich. Also kein Wetter um einen Weihnachtsmarkt zu besuchen.
    In meinem Hinterkopf hatte ich jedoch einen Weihnachtsmarkt gespeichert, der mir wieder in den Sinn kam und auch bei diesem Wetter einen Besuch wert ist.
    Die Holländer kommen zu dieser Jahreszeit mit einer Armada von Bussen nach NRW und bevölkern unsere Weihnachtsmärkte sehr zum Gefallen der Standbetreiber. Also Zeit, einen Gegenbesuch zu machen.


    Die Fahrt ging nach Valkenburg, im südlichen Zipfel der Niederlande, ca. 20 km nordwestlich von Aachen.



    Zunächst ein kleiner Bummel durch die Stadt, Stärkung in einem der unzähligen Restaurants und dann stehen wir auch schon vor dem Kassenhäuschen.
    Der Eintritt beträgt 5,-- Euro pro Person.



    Der Eingang ist ca. 100 Meter weiter. Hier findet der Weihnachtmarkt in einer Mergelgrotte statt und ist der größte und älteste unterirdische Weihnachtsmarkt in Europa.



    In den langen Gängen und Räume der Gemeindegrotte sind die Stände der Marktteilnehmer untergebracht.





    Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.



    Ich hoffe, euch hat die kleine Bildauswahl gefallen, die mal einen ganz anderen Weihnachtsmarkt zeigen.
    Ich mache jetzt das selbe wie dieser Herr, und lasse euch mit den gezeigten Eindrücken bis Morgen alleine.


    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Hallo Bernd ,


    na das gefällt mir sehr gut , ein Weihnachtsmarkt in einer Grotte.


    Ich kann mir das echt romantisch vorstellen , die beleuchteten Felswände - leise Weihnachtsmusik und ein Glühwein :up:


    Danke für die tollen Eindrücke.


    Eine Frage noch : wie wird in Holland für das leibliche wohl gesorgt - haben die auch Bratwürste??? oder gibt es dort andere kulinarische sachen.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Dieter


    Zitat

    haben die auch Bratwürste???


    Ja, haben sie. Sind aber nicht zu essen. Nicht mal wenn sie dranschreiben "Duitse braadworst".
    In ganz ganz seltenen Ausnahmefällen gibt es tatsächlich "echte" Wurst, aber dann auch zu entsprechenden Preisen, z.B. Krakauer 4 (!) Euro. Ich konnte trotzdem nicht widerstehen, und hab mir das teure Vergnügen gegönnt (Weihnachtsmarkt Vaassen vor 2 oder 3 Jahren).


    Evtl. ist es in der Grotte in Valkenburg ja besser, da man dort näher an der deutschen Grenze ist und somit die niederländische Speisekarte (*hüstl*) positiv beeinflusst wird.


    Liebe Grüße
    Helga
    (die - sobald sie deutschen Boden betritt - sofort den nächsten erreichbaren Bratwurst-Stand stürmt....)

  • [QUOTE=hadedeha;34865(die - sobald sie deutschen Boden betritt - sofort den nächsten erreichbaren Bratwurst-Stand stürmt....)[/QUOTE]


    Diese Aussage gefällt mir :379:


    und deshalb darfst du dir eine nehmen.


    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Eine Frage noch : wie wird in Holland für das leibliche wohl gesorgt - haben die auch Bratwürste??? oder gibt es dort andere kulinarische sachen.


    Dieter, zunächst einmal Danke für die lobenden Worte.


    Dort in der Grotte wird natürlich nicht gegrillt. Glühwein habe ich nicht bemerkt und gehört auch nicht zu meinen Favoriten. Es wurden Waffeln gebacken und Kuchen gab es auch.


    Viele Grüße
    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Es wurden Waffeln gebacken und Kuchen gab es auch.


    Viele Grüße
    Bernd


    Danke Bernd ,


    aber Waffeln und Kuchen gehört leider nicht zu meinen Favoriten - Glühwein aber auch nicht unbedingt.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Hallo miteinander


    Heute wollte ich mir den Weihnachtsmarkt in Neugablonz anschauen, aber das war wohl nix!
    Der ging ganz offensichtlich nur übers Wochenende, sehr seltsam das...
    Jetzt mach´ ich mir halt zuhause einen Glühwein und tauch´ ein paar Spekulatius ein, sonst verlier´ ich ja den ganzen Weihnachtsschwung!**\'1


    Am Wochenende probiere ich es dann nochmal mit dem Kaufbeurer Weihnachtsmarkt, der geht auf jeden Fall bis Heiligabend!



    Übrigens, das dritte Haus von rechts ist das Geburtshaus von Ludwig Ganghofer!


    Viele Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • Zitat von Huewer

    Der Eintritt beträgt 5,-- Euro pro Person.


    Bei einem Weihnachtsmarkt habe ich das noch nie erlebt... aber bei 2 Herbstmärkten in Kärnten und auch bei uns in Bayern hab ich schon erlebt, dass 5 Euro Eintritt hingelegt werden mussten, bevor man ein Speckbrot oder eine Bratwurst kaufen konnte.


    Etwas Besonderes ist dieser holländische Weihnachtsmarkt ganz sicher !
    Danke für Deinen Bericht!


    ( Dein Bericht hat mich zum Überlegen gebracht, welche Tradtition die Weihnachtmärkte haben und wo Ihren Ursprung? Ich weiß es nicht. )


    Zitat von Vize2

    aber das war wohl nix!
    Der ging ganz offensichtlich nur übers Wochenende, sehr seltsam das...


    Viktor, so geht es uns zur Zeit auch.
    Eigentlich hatte ich hier im Bayrischen Wald mich auf romantische Weihnachtsmärkte gefreut..
    aber "ist wohl nix".....


    Die Weihnachtsmärkte in Zwiesel , Bodenmais, Bayrisch Eisenstein usw.... finden nur an Wochenenden statt :cry:


    So haben wir heute einfach den Nepomuk in Zwiesel besucht



    und Spaziergänge im Schnee machen auch Spaß



    Den Glühwein (Tee) gibt es dann im warmen, gemütlichen Wohnmobil - wie bei Dir: auch mit Spekulatius ( die mit den Mandeln )


    Liebe Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Bei einem Weihnachtsmarkt habe ich das noch nie erlebt... , dass 5 Euro Eintritt hingelegt werden mussten, bevor man ein Speckbrot oder eine Bratwurst kaufen konnte.


    Liebe Grüße,
    Elke


    Na dann komm zu uns nach Regensburg ,


    wir haben ja mehrere Christkindlmärkte in Regensburg und alle sind Eintrittsfrei.


    Nur der Christkindlmarkt auf Schloß Thurn und Taxis , da bezahlst du 6 - 7€ ( je nach Wochentag ) Eintritt.


    Ist er es Wert ??? nun gut - er ist sehr romantisch mit viel Fackellichtern und Handwerksständen in der Kulisse des Schlosses.


    Ich denk ich werde heuer wieder hingehen und euch gegen bezahlung natürlich ( der Eintritt muß ja wieder rein ) ein paar Aufnahmen mitbringen.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Wir haben gestern den Weihnachtsmarkt in Augsburg besucht.


    Der Eintritt ist frei und wie wir bemerkt haben kann ein Besuch mit einer Enkelin ganz schön teuer werden. :oopsp:


    Ansonsten verkommt der Christkindlmarkt immer mehr zum Glühmarkt was mir persönlich nicht so gefällt.


    Toll ist der neue Stand mit Glas aus Lauscha mit sehr schön verarbeiteten Glasfiguren. Unsere Enkelin war total happy, sie fand es so schön dort.


    Sollte nächste Woche das Wetter in Kroatien nicht mitspielen werden wir umdisponieren und für 3 Tage die Weihnachtsmärkte in Dresden besuchen.




  • ...Ansonsten verkommt der Christkindlmarkt immer mehr zum Glühmarkt was mir persönlich nicht so gefällt.


    hallo anton,


    da hast du recht. trotz dem schön gestalteten umfeld habe ich in den vergangenen jahren gerade hier in augsburg feststellen müssen, daß immer mehr menschen aus nah und fern den markt besuchen, um sich schnell zu betrinken. selbst die einheimischen bezeichnen den markt schon als "glühmarkt".


    mittlerweile kommen kurz nach mittag schon busse aus italien an. die insassen haben anscheinend eine stadtführung mit dem besuch des augsburger weihnachtsmarktes gebucht. die busse halten am rathaus gegenüber dem markt. einige wenige sammeln sich dann um den reiseleiter, die anderen, teilweise schon "vorgeglüht" strömen auf den weihnachstsmarkt. da dauert es dann nicht lange, bis wenige gläser glühwein wirkung zeigen. am frühen abend werden diese "weihnachtsfans" dann wieder eingeladen.


    von einem bei rosenheim wohnenden bekannten habe ich erfahren, daß in der stadt von ca. 50 ständen in diesem jahr 30 allein speisen und getränke anbieten. weihnachten im wandel der zeit...


    es tut mir leid, das ist für mich nicht mehr weihnachten . das ist die fortsetzung des oktoberfestes!


    grüsse


    jürgen




  • Das sehe ich auch so Jürgen.


    Wir sind ja wirklich nur wegen unserer Enkelin hin gefahren. Schön ist das in Augsburg nicht mehr.


    Da ist der Christkindlesmarkt in Nürnberg um einiges schöner und noch beileibe kein Glühmarkt.

  • Mein erster Weihnachtsmarkt in diesem Jahr:
    In Zwiesel im Bayr. Wald wurde an diesem Wochenende ein kleiner Chistkindelmarkt eröffnet.


    Wir machten uns heute auf, um ihn zu besuchen.


    Ein Christbaum am Stadtplatz



    Es war ein kleiner Weihnachtsmarkt rund um die Stadtkirche - ein paar Holzbuden mit Glühwein, niederbayrische Schmankerln , sowie Glas- und Keramikwaren.



    Auch „große Kinder“ hatten Spaß ( keineswegs alkoholisiert, wie man vermuten könnte)



    Weihnachtliche Musik an der Kirchenpforte



    Das Schönste für mich war, dass man an diesem Abend den 85m hohen Kirchturm besteigen konnte.
    Vorbei an den 5 Glocken führten 245 Stufen hinauf auf 55 m Höhe.
    ( Leider war ich darauf nicht vorbereitet , hatte meine Canon zu Hause gelassen und meine kleine Taschenkamera war ohne Stativ mit den Aufnahmen auf das nächtliche Zwiesel überfordert.


    Ein ( unscharfer) Blick hinunter auf den Christlkindelmarkt-



    Der Weg zurück zu unserem Wohnmobil führte vorbei an der Glaspyramide bei der Firma Schott – die auch fast schon an einen Weihnachtsbaum erinnert.



    Gruß,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Hallo Elke


    Schöner Bericht aus meiner zweiten Heimat, vielen Dank!


    P.S.: Hast jetzt deine böhmischen Knödel noch bekommen?


    Viele Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • Mit dem Tannenbaum vom Stadtplatz hast du ein wunderschönes Postkartenmotiv - und das mit deiner "Behelskamera"!


    Weiterhin eine schöne Zeit wünschen euch
    Irmgard & Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)


  • P.S.: Hast jetzt deine böhmischen Knödel noch bekommen?


    Leider nein- :sad:
    ich hoffte ja, in Bayr. Eisenstein würde ich sie bekommen..
    wir waren gestern dort ( mit dem Zug)- der Ort war wegen Überfüllung geschlossen :wink:


    Immerhin sind wir 3 Menschen begegnet... Restaurants, Cafes geschlossen ( die anvisierte Grenzglashütte, in der Ihr wart, öffnet erst wieder vor Weihnachten)
    Der Spaziergang in Bayr. Eisenstein, bei schönstem Sonnenstein am Regen entlang und Blick auf den tief verschneiten Arber war dennoch recht schön.


    Zurück in Zwiesel gab es dort zwar Knödel - aber nicht die Hefeknödel, die ich so gerne mag.
    Ich werde sie wohl daheim selbst mal machen.


    Liebe Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138



  • Warst du auf der Tschechischen Seite?


    Dort müßte es doch die Böhmische Knödel geben.


    Meine Frau macht sie übrigens auch selber und sie schmecken mir besser als die in Tschechien.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.