Berlin Alex Fernsehturm

  • Liebe Reisefreunde,
    ich weiss, dass ich mich immer wieder rar mache, aber das "real life" und mein eigenes Forum fordert seinen Tribut ... Allerdings möchte ich Euch meinen trotz Höhenangst unternommenen Alexfernsehturmbesuch von vor 1 Woche nicht vorenthalten.


    Man sollte schon etwas Zeit mitbringen, und wenn die Warteschlange ausserhalb des Turms anfängt, mit mindestens einer Stunde Wartezeit rechnen. Ich hatte Glück, und die Schlange begann erst innerhalb des Gebäudes, so war ich nach einer halben Stunde an der Kasse und elf Euro los. Dann muss man noch zweimal warten, das geht aber schneller vorbei, die Security wühlt einem das Gepäck durch und beschlagnahmt sämtliche Flüssigkeitsbehälter ersatzlos, es könnte sich ja um Sprengstoff oder ähnliches handeln.


    In den Aufzug gequetscht, und in 40 Sekunden ist man oben.


    Jetzt muss man sich orientieren, gar nicht so einfach - fangen wir mit dem Roten Rathaus an, das hat trotz Wowi/SPD nix mit Politik zu tun, sondern mit der Farbe des Gebäudes.



    Daneben die Ruine des im 2. Weltkrieg zerstörten Klosters.



    Den Alex-Bahnhof verlässt grad eine S-Bahn.



    und wer von der Mitte der Bahn aus einem der linken Fenster schaut, sieht wieder mal die Weltzeituhr,
    von oben ist das etwas schwierig -



    da ist das gute Stück genau in der Bildmitte,


    näher geht's nicht.


    Dieser Kuppelbau ist der Berliner Dom -



    nein, das ist nicht die Akropolis, sondern die Museumsinsel



    und direkt unter uns die Marienkriche.



    Der Kuppelbau hinter dem Klotz ist der Reichstag, in dem unsere Geschicke entschieden werden,
    oder man zumindestens so tut, als ob ...



    Leider, auch wegen des Dunstes, etwas unscharf.
    Westlich, d.h. ganz links, seht Ihr das Brandenburger Tor, in der Straßenverlängerung von dort lässt sich die Siegessäule erahnen, und ganz rechts noch mal der Reichstag.



    Von oben den Überblick zu behalten bzw. überhaupt erstmal einen zu bekommen, ist gar nicht so einfach.



    Schöner grüner Park, oder 6t65


    Reingefallen :smfreude: war nur ein Plakat neben dem Fenster, so sieht's in Natur aus:



    Links nochmal das Rote Rathaus.


    Der rote Bau links ist das Shoppingparadies "Alexa" d.h. ich muss da nicht unbedingt rein -
    wie der Komplex mit den grünen Türmchen im Vordergrund heisst, weiss ich nicht



    Vielleicht hilft mir ja ein Berliner weiter


    Das hellblaue Hochhaus in der Mitte ist das Haus des Lehrers.



    Zitat

    Das 54 Meter hohe Haus des Lehrers ist ein zwölfgeschossiges Hochhaus in Kastenform auf 44 × 15 Metern Grundfläche, eine typische Lösung für die Wolkenkratzer-Architektur der Nachkriegsmoderne. Errichtet wurde es in Stahlskelettbauweise mit einer Glas-Aluminium-Vorhangfassade. Die Besonderheit des Gebäudes ist ein umlaufender Fries zwischen dem zweiten und fünften Obergeschoss, im Volksmund „Bauchbinde“ genannt. Dieser von Walter Womacka in Anlehnung an mexikanische Wandbilder entworfene Fries mit dem Namen Unser Leben zeigt Darstellungen aus dem gesellschaftlichen Leben in der DDR. Mit sieben Metern Höhe und 125 Metern Länge zählt es zu den größten Kunstwerken Europas. Der gesamte Gebäudekomplex steht unter Denkmalschutz.
    wikipedia


    Dieser Bau hat auch eine kleine persönliche Geschichte.


    Als ich 1969 das erste Mal - mit meinem Vater - dort war, lagen im Foyer des Hauses jede Menge DDR-Propagandaprospekte aus, von denen ich ein paar mitnahm und sie auf dem Rücksitz unseres Autos drapierte.
    Da wir fast jeden Tag den Grenzübergang Heinrich-Heine-Straße überquerten, wurden wir auch täglich gefilzt, und ich hatte zumindestens das Gefühl, dass die Kontrollen nach meiner Aktion etwas kürzer ausfielen.




    Ganz am Horizont könnt Ihr Cindy besuchen


    da ist Marzahn 6t65



    Was wohl in diesem Innenhofbau drin ist :kratz:


    Aber hier in der Mitte gibt's Theater :floet1:



    Einen offiziellen Spitznamen hat der Turm nicht, früher hiess er nach dem damaligen SED-Chef Ulbricht "St. Walter", manchmal allerdings auch "Rache des Papstes".

    Zitat

    Wenn die Sonne die Kugel der Blechprismen aus rostfreiem Stahl anstrahlt, erscheint eine Reflexion in Form eines Kreuzes. In Anspielung auf die atheistische Grundeinstellung der sozialistischen Regierung und die Diskriminierung kirchlicher Einrichtungen in der DDR bezeichneten Berliner dieses leuchtende Kreuz als „Rache des Papstes“ oder auch, nach dem damaligen evangelischen Bischof Otto Dibelius, als „Dibelius’ Rache“.


    Eine beliebte – allerdings nicht gesicherte – Anekdote in diesem Zusammenhang besagt, der Architekt sei nach Fertigstellung von der Stasi vernommen worden, um herauszufinden, ob er das Kreuz absichtlich mit eingeplant habe. Nach einer weiteren Anekdote beendete ein Regierungsmitglied die Diskussion mit dem Ausspruch: „Das ist kein Kreuz, sondern ein Plus für den Sozialismus!“ Die dritte Anekdote besagt, die Stasi habe anfänglich versucht, das reflektierende Kreuz mittels großer Spiegel vom Boden aus wegzublenden. Schließlich gibt es das Gerücht, dass in der Volkskammer der Abriss des Turmes diskutiert worden sei.
    wikipedia


    Ups, wo kommt denn dieser Schatten her ?


    Das mussen wir uns von unten anschauen, also wieder rein in den Aufzug

  • Ich war nach dem Fall der Mauer nicht mehr in Berlin - aber ich denke, ich sollte mal wieder hinfahren!
    Dein Panoramablick und die Beschreibungen ersparen mir ( fast) einen Stadtplan :wink:
    Nur gut, dass Du Deine Höhenangst überwunden hast.


    Eines weiß ich jetzt schon: diesen Ausblick möchte ich auch mal genießen.
    Danke, Grizzly! ( Auch dass Du trotz "real life" und eigenem Forum bei uns wieder reingeschaut hast)
    Ich mag Deine Berichte!


    Gruß,
    Elke

  • Vor etwa 1 Monat waren wir auch mal wieder in Berlin. Eigentlich zum Familienbesuch, aber wir haben das schöne Wetter genutzt und sind nicht nur durch die Stadt geschlendert sondern haben es endlich auch hoch auf den Fernsehturm geschafft. Bisher hat uns bei unseren Besuchen immer die ewig lange Schlange am Eingang abgeschreckt, diesmal waren kaum Leute und wir sind hoch gefahren.
    Der stolze Preis von 11 Euro pro Person ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt, vor allem weil so gut wie jeder Besucher auch hoch in das sich drehende Restaurant will und da auch noch mal einige Münzen liegen lässt.


    Wir hatten glücklicherweise keinen Zeitdruck und haben 3 oder 4 Runden im Restaurant gedreht. Da kann man den Ausblick bei einem leckeren Smoothie genießen - der Kaffee hingegen ist nicht zu empfehlen.
    Welchen Tisch man zugeteilt bekommt ist übrigens ein Glücksspiel, hat man keinen Platz am Fenster kann man es nochmal versuchen, einfach auf einen freien Tisch setzen ist allerdings nicht "erlaubt". Wir hatten Glück :)


    Einmal im Leben sollte man sich das nicht entgehen lassen, wäre der Preis etwas moderater würde ich den Ausblick auch gerne öfter genießen...


    PS: die Kontrollen vor dem Einlass in den Aufzug sind übrigens strenger als am Flughafen. Wir kamen uns etwas komisch dabei vor als sogar unsere leere Thermoskanne auf mögliche Reste untersucht wurde...

  • Ich war nicht im Restaurant - war vollauf mit Runtergucken, Knipsen und Vergleichen des Gesehenen mit den Bildbeschriebungen an den Fenstern beschäftigt. Dass das Restaurant keine kulinarische Offenbarung ist, hatte ich mir gedacht, und zum Platziert werden bin ich zu unabhängig. Aber danke für die Info !


    P.S.
    Ich bin an der Kontrolle eine Flasche Leitungswasser losgeworden. Wenn sie sich damit sicherer fühlen ...

  • Bernd schreibt am 16.6.2014

    Zitat von Huewer

    Warum ist dieser Tread eigentlich so beliebt bei den neu Angemeldeten?
    Ein erster (und meist auch letzter) Kommentar erfolgt fast immer hier.....


    Bernd, das siehst Du richtig.
    Ich habe zwar einen Verdacht, aber ich weiß es nicht.


    Da dieser Thread zunehmend benützt wurde für Werbeversuche oder für nichtssagende Kommentare von Usern, die sich oft nur ein einziges Mal im Forum meldeten, dann nicht mehr , habe ich die zahlreichen derartigen Postings abgetrennt und in die Ablage verschoben.


    ELMA

  • Hab meiner Freundin letztens einen Gutschein für den Fernsehturm geschenkt, mal schauen wann wir hingehen. Gefreut hat sie sich auf jeden Fall!

  • Hab meiner Freundin letztens einen Gutschein für den Fernsehturm geschenkt, mal schauen wann wir hingehen. Gefreut hat sie sich auf jeden Fall!



    Wieder einmal ein Beitrag zum inzwischen berühmten "Alex "


  • Welchen Tisch man zugeteilt bekommt ist übrigens ein Glücksspiel, hat man keinen Platz am Fenster kann man es nochmal versuchen, einfach auf einen freien Tisch setzen ist allerdings nicht "erlaubt".


    Das ist ja wie in der DDR ;-)

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 16 Mitglieder Online - Rekord: 19 Mitglieder ()