Tropensturm Irene wird zu Hurricane.

Es gibt 60 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von cabrio.

  • Tropensturm Irene wird zum Hurricane und bedroht Haiti.


    Der Tropensturm Irene tobt zur Zeit über Puerto Rico und zieht dann weiter über einen kleinen Kanal zur Dominikanischen Republik und Haiti. Über dem sehr warmen Kanal wird er sich zum Hurricane entwickeln. Der weitere Weg von Irene ist dann Kuba und danach entweder die Bahamas oder Florida.
    Dreht Irene über die Bahamas weg, dann wird der Hurricane an der Ostküste der USA einschlagen.


    Auf dem ersten Bild sieht man wie das Auge des Sturms genau über Puerto Rico zieht.


    Liebe Grüße Anton

  • Ich hoffe euch mit solchen Meldungen nicht zu langweilen. Wenn es nicht erwünscht ist müßt ihr mir das sagen.


    Dafür ist doch dieser Thread ( ---und was uns sonst noch auffiel da), lieber Anton


    LG
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hurricane Irene wurde zu Kath. 3 hochgestuft und es wird damit gerechnet, dass der Hurricane im laufe des morgigen Tages zu Kath. 4 hochgestuft wird. Da wird er dann Winde von 170 mph (Meilen) erreichen.
    Er wird die Bahamas treffen. Florida wird er nicht treffen, jedoch wird mit einer Sturmflut von 20 Metern gerechnet.
    Die neuesten Rechnungen für einen Einschlag ergeben für Samstag auf Sonntag einen Einschlag als Hurricane Kath. 2 auf Long Island in New York.

  • Sieht beängstigend aus, uns reicht schon das gestrige Gewitter. Wenn man das mit Kyrill oder Wibke Geschwindigkeit hochrechnet, bleibt nach Hagelschlag nichts mehr übrig.
    Danke Anton, dass man mal sieht, wie relativ gut wir es doch haben.


    Auch gut dass ich mich da rechtzeitig von Miami Beach in Sicherheit gebracht habe, lach ( da war er noch jünger)



    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Jeff Masters von Wonderground gibt Empfehlungen von Evakuierungen emtlang der Ostküste der USA heraus. Das passiert ganz selten, dass er so etwas tut.


    Grund ist der folgende: Da zur zeit die Monatsflut des Atlantiks in diesem Bereich den höchsten Stand haben wird, verstärkt Irene dies und wird zu einer gigantischen Sturmflut führen. In Hamburg war damals die Sturmflut 6 Meter hoch. Hier reden wir von 10 - 15 Metern. Die Sturmbacken in New York sind auf 5 Meter ausgerichtet. Im Jahre 1938 und 1950 waren bisher die größten Sturmfluten mit 8 Metern aufgetreten, wodurch in New York das gesamte U-Bahnnetz überschwemmt wurde. Das Jeff Masters eine so große Fläche zum räumen aufruft habe ich in den ganzen Jahren nicht erlebt und sollte dort sehr ernst genommen werden. Hurricane Irene schiebt auch zur Zeit 10 Meter hohe Wellen vor sich her.


    https://translate.google.de/tr…t%3D10%26hl%3Dde%26sa%3DN





    Auch bei uns wird es ungemütlich. Ein ehemaliger Tropensturm zieht herein und kommt als Orkan heute Abend zu uns.


    https://www.unwetterzentrale.de/uwz/


    https://www.unwetterzentrale.de/uwz/bayernindex.html


    https://www.unwetterzentrale.d…=382&bland=bayern&lang=de



    Hier ein Bild von den Bahamas.

  • USA bereiten sich auf Hurrikan "Irene" vor


    Massenevakuierungen an der US-Ostküste


    Zwar hat "Irene" die US-Ostküste noch nicht erreicht, doch schon jetzt ist der Hurrikan historisch: Noch nie zuvor wurden so viele US-Bürger aufgefordert, ihre Häuser wegen eines Sturms zu verlassen - allein in New York sind mehr als 300.000 Menschen betroffen. In sieben Bundesstaaten gilt der Notstand.


    https://www.tagesschau.de/ausland/hurrikanirene108.html



    Hier die Flutwarnungen.

  • US-Ostküste räumt nach "Irene" auf


    Einen Tag nach dem Durchzug von Wirbeksturm "Irene" an der US-Ostküste sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange. Der Sturm hinterließ weitaus geringere Schäden als zunächst befürchtet. Er hatte am Wochenende deutlich an Kraft verloren und den Großraum weitgehend verschont.


    Allerdings kamen mindestens 21 Menschen in acht US-Bundesstaaten ums Leben, die meisten durch umstürzende Bäume. Vielerorts gab es Berichte über teils schwere Überschwemmungen. Etwa fünf Millionen Haushalte und Geschäfte waren ohne Strom.


    https://www.tagesschau.de/ausland/hurrikanirene120.html

  • Wenn sich ein tropisches Tiefdruckgebiet zu einem Tropensturm entwickelt, dann bekommt es einen Namen.


    Heute vor 6 Jahren gab es den Landfall von Hurricane Kathrina an der Golfküste.


    Ebenso heute bekam ein neuer Tropensturm den Namen Katja. Wie ihr seht ist das nach dem Alphabet also der 11 Tropensturm.


    Die Voraussage dieses Sturmes klingt mal nicht so gut. Er wird sich in den nächsten Tagen zum Hurricane entwickeln und zwar zu einer Kath. 3.


    Seine Zugrichtung ist die gleiche wie bei Irene. Es ist aber noch zu früh um zu sagen ob er eine Gefahr für das Festland wird. Die vielen Inseln die er überquert sind jedoch zu bedauern.


    Ich werde Katja weiter beobachten und euch berichten.Ich hoffe, ich langweile und nerve euch nicht damit.

  • Anton, was gibt es neues von "Katja" ? In den Nachrichten bekommt man gar nix davon mit.

    Viele Grüße
    Helga


    Das Heilmittel für alles ist Salzwasser: Schweiß, Tränen oder das Meer.
    Karen Blixen

  • Wenn mich nicht alles täuscht, dann besucht sie uns in den nächsten Tagen.



    waldi :174:



    Irene wird uns nicht besuchen. Hier könnt ihr auf das Bild klicken, es geht dann immer 6 Stunden weiter für eine Woche. Das ist für mich die verlässlichste Wetterseite außer ein paar Radarbilder. Stutzig machen mich die blauen Kreuzchen links oben, die zeigen Schnee an und sind für die Jahreszeit zu weit unten.




    https://dhc.heidenheim.com/gfs.htm

  • Um auf die Hurricanaktivitäten zu kommen, so ist es jetzt eine sehr spannende Zeit.


    Ich gebe euch einen Überblick.


    Zunächst ist seit heute der Tropensturm Talas auf Japan eingetroffen. Die gesamte Insel ist betroffen, also auch Fukushima.


    Der Hurricane Katja bewegt sich weiter im Atlantik und nimmt jetzt im Moment kurs auf die USA. Es ist aber noch nicht sicher wie er genau weiter ziehen wird. Auf dem Hurricane-Tracker seht ihr Katja und im Golf von Mexiko den Tropensturm Lee der erst heute vormittag zum Tropensturm ernannt worden ist. Lee wird in Luisiana bei New Orleans einschlagen und führt sehr viel Regen mit sich. Bis zu 250 Liter pro qm.


    Für den Hurricane Katja habe ich euch eine Grafik für die nächsten 5 Tage und die Berechnung des Computers eingestellt. Am besten ist immer der Hurricane-Tracker, da ist immer aktuell zu sehen wo sich der jeweilige Hurricane befindet. Es ist auch die Gefahr, dass Katja in den Golf von Mexiko zieht immer noch vorhanden. Das wäre dann wieder ein Hurricane mit K der die Staaten dort bedroht wie vor 6 Jahren Kathrina.


    Wenn der Tracker auf ist könnt ihr mit dem Pfeil der Maus auf den Hurricane oder den Tropensturm gehen ohne zu klicken, dann seht ihr die Daten des Sturmes.


    https://www.msnbc.msn.com/id/2…1/ns/weather#.TmFUhmr4IUU

  • Notstand in New Orleans: Sechs Jahre, nachdem Hurrikan "Katrina" die US-Stadt verwüstet hat, wappnet sich der Ort für den Tropensturm "Lee". Mit Windgeschwindigkeiten von 65 Stundenkilometern in seinem Zentrum steuerte er am Samstag über dem Golf von Mexiko auf den Küstenstaat Louisiana zu.


    Nach Angaben des US-Wetterdienstes bringt er "sintflutartige Regenfälle" mit sich. Der Bürgermeister von New Orleans, Mitch Landrieu, rief vorsichtshalber den Notstand aus. Auch der Gouverneur von Louisiana, Bobby Jindal, tat dies für den gesamten Bundesstaat.


    https://www.news.at/articles/1…-tropensturm-lee-anmarsch

  • Der Tropensturm Lee hat Louisiana erreicht und bringt starken Regen und auch einige Tornados werden erwartet.


    Der Sturm wird erst gegen Montag Abend sich entscheidend weiter bewegen.


    Besser sieht es bei Katja aus. Die neuen Computermodelle zeigen, dass der Sturm sich nach rechts abdreht und den Atlantik hochzieht. Dabei wird die USA diesmal wahrscheinlich verschont.


    Das 2. Bild zeigt die Computerauswertung und das 3. Bild die historischen Daten.


    Das letzte Bild zeigt Lee.


    https://www.spiegel.de/panorama/0,1518,784155,00.html


    Hier live vom Satelitten.



    Katja: https://www.ssd.noaa.gov/goes/flt/t2/flash-vis.html


    Lee : https://www.ssd.noaa.gov/goes/flt/t1/flash-vis.html

  • Der Tropensturm Lee hat in Louisiana viel Regen, Flashfloods, hohe Wellen und Tornados gebracht. Es wird erwartet, das er sich gegen heute Abend ins Landesinnere weiter bewegen wird.


    Hurricane Katja ist wieder ein Kath. 2 und es wird erwartet, dass er morgen ein Kath. 3 wird. Er wird nach rechts abdrehen und die USA wird nur am Rande gestreift, was starke Winde und hohe Brandung betrifft. Ansonsten geht der Kelch diesmal an der USA vorbei.


    https://www.msnbc.msn.com/id/26295161/ns/weather


    Hier sieht man das gut ausgebildete Auge von Katja.

    Dateien

    • vis-l.jpg

      (52,74 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 144616.gif

      (35,9 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Sehr interessant ist es zur Zeit in der Atlantischen Hurricanesaison.


    Während Tropensturm Lee in Louisiana bis rauf nach New York für Rekordregenfälle gesorgt hat, baut sich nun richtiges Unheil auf. Hier ein Update von mir.


    Hurricane Katja wird die USA nicht treffen, jedoch für mehrere Tage für sehr hohe Wellen und Brandung sorgen. Der Hurricane wird den Atlantik hochziehen und über Wales Richtung Norwegen ziehen. Wir müssen hoffen, dass die Zugrichtung so bleibt und Katja nicht nach rechts in unsere Richtung zieht.


    Ein neuer Tropensturm ist Maria und er zieht zunächst so wie Katja. Maria jedoch wird Puerto Rico und die Bermudas gefährden und dann auch Florida. Den genauen Weg kann man noch nicht bestimmen, da der Sturm bei Puerto Rico in eine Aufwindströmung kommt, die Maria verstärken kann.


    Dann haben wir im Golf von Mexiko den Tropensturm Nate, der sich in den nächsten Tagen zum Hurricane entwickeln wird und Mexiko und auch Texas bedroht, was sich dann auch sofort auf unsere Benzinkosten auswirken wird. Die Meinungen der Experten gehen hier aber auseinander, denn einige meinen , dass auch die Amerikanische Golfküste und damit wieder New Orleans sehr bedroht ist.


    Ich werde euch auf dem laufenden halten. Im Hurricantracker sind alle 3 Stürme schön zu verfolgen.


    https://www.msnbc.msn.com/id/2…1/ns/weather#.Tmjdiuz4IUU

    Dateien

    • 150201.gif

      (38,38 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 145322.gif

      (33,35 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 145915.gif

      (33,17 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hier habe ich eine Grafik der starken Regenfälle von Lee was auch zum Unterbruch beim Tennisturnier in New York führte.


    Die 1. Grafik zeigt die momentane Aktivität im Atlantik und im Golf von Mexiko.


    https://hurrikansaison.blogspot.com/

    Dateien

    • latest72hrs.gif

      (37,18 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • lee_precip.png

      (91,51 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gäste Informationen

    Dateien

    • latest72hrs.gif

      (37,18 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • lee_precip.png

      (91,51 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.