Tagestour ab Greenock in Schottland

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Zum ersten Mal in Schottland – hier die Hafeneinfahrt am Morgen und Fotos von Greenock vom oberen Schiffsdeck bevor unser Ganztagesausflug startete.






    Zunächst ein Link von einer Schottland-Karte. Der Hafenort Greenock liegt in der Nähe von Glasgow.


    Um 9.15 h begann unsere Ganztagestour. Das erste Ziel war eine Whisky-Destillerie. Whisky gehört natürlich auch zu Schottland. Auf dem Weg dorthin, einige Fotos von der Landschaft und von kleinen Dörfern mit typisch schottischen Häusern. Wie Ihr seht, das Wetter war auch ziemlich schottisch, bewölkt, aber zum Glück kein Regen.










    Das Markenzeichen der Whisky Destillerie, die wir besucht haben, ist der Auerhahn (grouse). In der Whisky Destillery Famous Grouse wurde uns erklärt, wie der Whisky hergestellt wird. Fotos durften wir bei dem Rundgang nicht machen. Anschließend konnten wir den Whisky probieren.
    Die Schreibweise dieses Getränks unterscheidet sich: Whisky gibt es in Schottland, Whiskey (mit e) in Irland.








    Umgebung der Destillerie






    Dann ging die Busfahrt weiter durch das ländliche Schottland.













    Unser nächster Stop war unterhalb des Wallace-Denkmals.
    William Wallace war ein schottischer Anführer im Kampf gegen die Engländer Ende des 13. Jahrhunderts. Hier ein Wikipedia-Link über diesen Mann.
    Wir mussten erstmal den steilen gepflasterten Waldweg hinauf gehen, aber wir wollten natürlich den Turm von Nahem betrachten und auch einen Blick auf die Landschaft werfen. Den Turm bin ich nicht mehr hoch gestiegen.










    Diese pinkfarbigen Blumen begleiteten uns auf der ganzen Tour, d.h. sie wuchsen vielfach am Wegesrand. Bei unserem Ausflugs-Stop konnte ich sie endlich fotografieren. Aus dem Bus heraus war es nicht möglich. Weiß einer von den Foris wie diese Wildblume heißt? Ich konnte es leider nicht herausfinden.



    Noch ein wenig mehr von den Pflanzen rund ums Denkmal. Die Distel ist übrigens die Nationalblume Schottlands.
    England hat die Rose, Wales die Osterglocke und Irland das Kleeblatt als Nationalblume.





    Nach einer Kaffeepause stand die Panorama-Fahrt durch den Loch Lomond- und den Trossachs-Nationalpark (mit den kleinen Dörfern und vielen Weiden) auf dem Programm. Leider wurde kein Fotostop gemacht. Das fand ich sehr enttäuschend. Insofern die nächsten Fotos alle aus dem Bus heraus.




    Hier eine alte Brücke, die sich im Fluß spiegelt. Sieht interessant aus, finde ich.












    Nun waren wir schon fast wieder an unserem Schiff. Hier ist gerade Ebbe.





    Verabschiedet wurden wir mit einer Dudelsack-Kapelle. Richtig toll, diese Hafenausfahrt. :thumbsup:










    Am nächsten Tag war wieder ein Seetag und wir fuhren an den Hebriden vorbei.
    Auf dem 1. Foto sieht man von weitem die Wasserfälle. Ist sicherlich auch ein interessantes Reiseziel.








    Der nächste schottische Hafen, der angelaufen wurde, war Invergordon. Also noch mehr von Schottland im nächsten Fotobericht in einem weiteren Thread.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jofina ()

  • Hallo Jofina ,


    trotz des diesigem Wetter ist es eine interessante Tour gewesen.
    Das Wallace Monument ist schon ein Prachtbau und würde mich sehr interessieren.


    Wie war die Whiskyverkostung in der Whisky-Destillerie ? *3\'


    **\'6

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Zum ersten Mal in Schottland

    Hast Du Dir Schottland so vorgestellt?


    Von Schottland hat man oft Bilder im Kopf... menschenarme, weite und fast baumlose Hochflächen, niedrige Birken- und Erlensträucher, Hügel, kleine Seen, langhaarige Hochlandrinder mit spitzen Hörnern, Schafe mit dickem Fell usw..
    So kenne ich Schottland, war allerdings noch nie im Süden ( Ich war in der Region Aberdeen, auf den Hebriden und am westlichen nördlichen Festland)


    Du zeigst uns hier eine recht liebliche Landschaft.
    Sie erinnert mich an Mittelgebirgslandschaften bei uns - üppiges Grün, Felder, Wiesen, Hecken, Bachläufe mit Sträuchern...die hübsche rote Blume ist bei uns z.B. im Bayrischen Wald , im Schwarzwald und auch in den Alpen sehr verbereitet - es ist eine der vielen Arten von Weidenröschen.
    ( hier das Schmalblättrige Weidenröschen )
    Wenn da nicht in den Dörfern die niedrigen, grau-braunen Häuser wären, mit Schiefer oder Steinplatten gedeckt, die daran erinnern, dass man in Schottland ist.


    Und dann ist da natürlich die Whiskydestillerie, die in kaum einer Region fehlt.
    Single Malt....( gibt es bei uns nur nur Spezialläden, meist ist es blended Whisky) - an den erinnere ich mich gut, Mögt Ihr ihn?



    Es ist Dir wieder einmal gelungen, mit Deinen Bilder das Typische einer Landschaft zu zeigen.
    Danke dafür!
    Jetzt bin ich gespannt auf Deine Eindrücke in den schottischen "Highlands!


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Hast Du Dir Schottland so vorgestellt?

    Die Antwort kann ich mit einem klaren NEIN beantworten. So hatte ich mir Schottland nicht vorgestellt, sondern eher wie Du es beschreibst….
    Von Schottland hat man oft Bilder im Kopf... menschenarme, weite und fast baumlose Hochflächen, niedrige Birken- und Erlensträucher, Hügel, kleine Seen, langhaarige Hochlandrinder mit spitzen Hörnern, Schafe mit dickem Fell usw..


    Aber insofern war es eine interessante Kreuzfahrt-Route, weil die schottischen Lowlands und die Highlands angelaufen wurden. Du hast Recht, es ist eine liebliche Landschaft, die man in den Lowlands sieht. Ich hätte auch nicht gedacht, dass so viele Schafe auf den zahlreichen Weiden zu sehen waren. Das hatte mich ja auch schon in Wales so gewundert. Die langhaarigen Hochlandrinder und auch die Schafe mit dem dicken Fell hatte ich zwar auch ab und an aus dem Bus gesehen, aber es ist mir nicht gelungen ein einigermaßen gutes Foto zu machen.


    Danke Elke, dass Du mir den Namen der rosafarbigen Blumen nennen kannst: Schmalblättriges Weidenröschen. Sie hatten uns ja auf der ganzen Tour begleitet. Es sah sehr schön aus.


    Wir sind ja eigentlich keine Whisk(e)y-Trinker. Aber er hat schon geschmeckt. Und mein GG wollte auf jeden Fall in eine Whisky-Destillerie. Deshalb hatte ich mir diese Ganztagestour ausgesucht, die auch diese Besichtigung im Programm hatte.


    Der andere Fotobericht über Schottland ab Invergordon (bei Inverness) ist in Arbeit.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina