Insel Korcula - Vela Luka - Gradina Bucht

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von maxi009.

  • Hallo liebe Forianer!
    Da wir im Sommer 2018 auf die Insel Korcula fahren möchten, hätte ich eine große Bitte an euch


    Kennt jemand den Strand Gradina bei Vela Luka persönlich? Laut google scheint dieser Abschnitt sehr seicht zu sein.
    Wie weit muss man hinein, damit man schwimmen kann?



    Würde mich über Antworten sehr freuen!



    Vielen lieben Dank
    Barbara (Maxi009) und Karl (kokarl)

  • Hallo Barbara, hallo Karl!


    Willkommen hier im Reiseforum.
    Hier gibt es Reisefans für sehr viele Regionen in Europa und auch außerhalb.


    Auch Kroatienfans.
    Zu den Süddalmatienfans zähle ich mich.


    Ich kann Euch zu Gradina ein paar Tipps geben , denn ich war schon öfter in dieser Bucht.
    ( Wir sind immer auf Camp Mindel , das ist nur 2km entfernt.)


    Vorab schon mal eine kleine Übersicht -
    https://goo.gl/maps/6FSYy1SLrWM2
    ich suche noch ein paar Bilder zusammen und werde Euch dann etwas über die Bucht erzählen.



    Viele Grüße,
    Elke

  • Hallo Ihr beiden!!


    Hier meine ( persönlichen ) Eindrücke von mehreren Besuchen der Gradinabucht.


    Wir haben die Bucht meist aufgesucht, wenn es uns anderswo zu stürmisch war.
    Gradina liegt am Ende der Insel Korcula und man hat eine große Auswahl an Badebuchten. Nach Norden Blickrichtung Hvar und Velebit, nach Westen hin zur offenen Adria , nach Süden Richtung Lastovo.


    Es gibt dort draußen jedoch kaum eine flache , sandige Bucht, Felsküste überwiegt.


    Mit einer Ausnahme: die Gradinabucht.



    Die Gradinabuch ist nach Westen hin ausgerichtet und das kleinen Inselchen Gubesa liegt mitten in der Zufahrt und schützt die Bucht oft vor extremen Wellen.



    Daher wird die Bucht oft von Booten zum Übernachten angefahren. Segelboote bis zu 4m Tiefgang können dort ankern, die Bucht ist ca 8-10m tief.


    Der Meeresboden in der Bucht ist von feinem, hellem Sand bedeckt . Das Wasser ist sehr sauber und wenn die Sonne schräg steht, kann man bis auf den Meeresboden hinunterschauen. Ich konnte früher bis max 4m tauchen und habe in der Gradinabucht nach vielen Seeigelschalen getaucht.


    Rund um die Gradinabucht stehen Apartmenthäuser. Jedes Jahr werden es mehr, leider.
    Entlang des Ufers führt eine schmale Zufahrtstraße.


    Die endet an der Halbinsel, auf dem das kleine Kirchlein Sv. Ivan steht. ( Diese Halbbinsel ist mit einem Damm verbunden )




    Unterhalb des Sträßchens sind die Badeplätze. Ich will sie nicht als Strand bezeichnen. Es ist ein schmaler Ufersteifen.
    Während die Bucht voll mit feinstem Sand ist , ist das Ufer vor allem felsig.



    Keine riesigen Felsen , sondern kleine Felsbrocken, dazwischen ist teilweise Sand angeschwemmt .
    Wenn man ins Wasser will, so muss man da durchbalancieren.


    Nach 4-5 m kann man dann schwimmen.
    Die Einheimischen haben oft kleine Betonplattformen angelegt, sehr schön zum Liegen oder zum Einstieg ins Wasser.



    Bis jetzt habe ich das Wasser der Gradinabucht immer als sauber erlebt.
    Da das Wasser dort in Ordnung ist , gibt es an manchen Stellen Felder mit Seegras.
    Ich mag das Seegras nicht so sehr, wenn es mich beim Drüberschwimmen streift. Aber genau diese Plätze eignen sich wunderbar zum Schnorcheln , da sich dort eine Vielzahl an Fischen und anderem Meeresgetier versteckt.


    Einen Nachteil hat das Seegras. ( Man kennt das auch von anderen Meeren, z.B. der Ostsee ) Das Seegras wird angeschwemmt , verfängt sich in den Felsen und wenn es vertrocknet wird es braun und erweckt den Eindruck , der Strand sei schmutzig. Was aber eigentlich nicht stimmt.
    Manche Strandabschnitte werden von den Anliegern sauber gemacht - in anderen Buchten muss man halt drübersteigen. Uns hat es nie gestört.


    Was allerdings sein kann ist, dass bei Jugo und bei Westwind allerhand Unrat in die Bucht getrieben wird ( Plastikflaschen und anderer Müll), der sich dann am östlichen Ende der Bucht sammelt. (dort wo der Damm zur Halbinsel ist) Dort würde ich weniger gern Urlaub machen.
    Ein Problem, das es ( leider) in vielen geschützten Meeresbuchten gibt.


    In Gradina gab es ( bis jetzt, vielleicht hat sich das auch geändert) außer einer kleinen Konoba am Südende der Bucht keine Restaurants.
    Zum Einkaufen und für Restaurants muss man nach Vela Luka fahren.


    Die etwas kürzere Straße ""Hauptstraße" führt oberhalb ( s. Karte in #1) - am Meer entlang ist es etwas länger - mit dem Fahrrad jedoch recht schön.


    Wir waren schon lange nicht mehr im Hochsommer auf Korcula , dort draußen "am Ende der Welt".
    Aber schon oft im Oktober/November und jedes Jahr im März.


    Im November konnte man in der Gradinabucht noch baden.


    Ich kann nicht beurteilen wie "voll" im August diese Region ist.


    Es wurde viel gebaut - sicher sind daher auch die leicht erreichbaren Badeplätze viel gefragt.


    Hier noch ein paar Bilder, die vom Mai stammen - Vorsaison.


    Das Kirchlein Sv Ivan (15.Jhd) auf der Halbinsel ( zu Fuß erreichbar)




    Bilck auf die Bucht ( die Bilder sind schon einige Jahre alt, inzwischen stehen dort mehr Häuser)






    Barbara und Karl - ich weiß nicht , wie Ihr Euren Urlaub am liebsten verbringt.
    Reiner Badeurlaub? Schnorchelt Ihr gerne? Habt Ihr Fahrräder dabei? Wollt Ihr wandern? Habt Ihr ein kleines Schlauchbötchen zum Rumpaddeln dabei? Usw.


    Wie seid Ihr auf Gradina gekommen?
    Vielleicht konnte ich Euch mit meinen Ausführungen bei Eurer Entscheidung etwas helfen.


    Es würde mich freuen.


    Viele Grüße,
    Elke

  • Hallo,
    in unseren ersten Urlaub auf Korcula haben wir in dieser Bucht und.gewohnt. Es ist ein schöne Bucht. Und Elke hat eigentlich schon alles ausführlich beschrieben.
    Leider ist die Bucht in den letzten Jahren völlig zugebaut worden (und auch die anschließende). Wir sind daher was das Baden anbelangt oft "fremdgegangen" auch weil wir die Felsküste lieber haben als den Sand.
    Der Vorteil ist jedenfalls die Nähe zu Vela Luka. EIne meine Lieblingsplätze in Kroatien.


    Liebe Grüße
    Michael

  • Hallo Elke,
    vielen, vielen Dank für deinen tollen Bericht.



    Es wäre für uns die erste Reise nach Korcula nach dem wir viele Jahre in Istrien (Camp Indije, Banjole), und davor ein paar Jahre in der Nähe von Sibenik (Camp Zablace) waren.



    Wir reisen zu zweit und geniessen vor allem die Ruhe. Auch haben wir ein kleines Paddelboot, mit dem wir kleine Touren unternehmen.
    Der Karl geht schon hin und wieder schnorcheln und wir denken, dass wir bei der ersten Reise die Fahrräder daheim lassen werden, wir wollen zuerst ein bisschen erkunden.
    Auf Gradina sind wir gekommen, weil wir an der Ostseite der Bucht ein Ferienhaus angeboten bekommen haben. Es dürfte auch so einen betonierten Anleger haben.
    Wir haben aber auch gesehen, dass es Ferienhäuser an anderen Stellen, z.b. südlich von der Insel Osjak, in der Nähe von Vela Luka gibt.
    Deshalb sind wir uns nicht so sicher, wo wir hin tendieren sollen, für den Fall dass noch was frei sein sollte.


    Kann man also sagen, dass es in der Gradinabucht eher nicht so windig ist, als an anderen Stellen von Korcula? Dann wäre das ein großes Plus.
    Uns würde es aber auch sehr in der Nähe don Uvala Grabica und westlich davon gefallen.



    Nochmals ein großes Dankeschön für deine Ausführungen!



    Liebe Grüße


    Barbara und Karl

  • Tolle Sache - das mit dem Paddelboot!
    Da könnt Ihr zum Baden kleine Buchten anfahren und seid mobil!


    Die Gradinabuch ist ( in der Regel) sicher geschützter als die große , fjordähnliche Bucht von Vela Luka ( trotz der Insel Osjak, , die auch einen gewissen Schutz bietet.)


    Der größte Unterschied dürfte sein, dass die Bucht von Gradina nicht so tief ist, während in der Bucht von Vela Luka die Felsküste recht schnell steil ins Meer abfällt.
    Es ist dort ziemlich viel Betrieb , da die Bucht Ein- und Ausfahrt zum Hafen von Vela Luka ist.
    Aber mit Eurem Paddelboot bleibt Ihr sicher vorwiegend in Ufernähe.


    Die Südseite der Bucht war bis vor wenigen Jahren kaum erschlossen.
    Das ist die Südseite - links kann man ein wenig die Einbuchtung der Uvala Grabica erkennen. (Ganz hinten die Insel Osjak)



    Bis vor wenigen Jahren gab es auf dieser Seite nur eine Schotterstraße und hauptsächlich Häuschen für "Robinsonurlaub".
    Strom gab es vom Generator und Wasser aus der Zisterne.
    Das hat sich vermutlich geändert.
    Die Häuschen sind inzwischen sicher komfortabler geworden. Ob sie an die Strom-und Wasserversorgung angeschlossen sind und wie weit die Straße dorthin asphaltiert ist , weiß ich nicht.


    Wenn nicht, dann haben sie eine Zisterne und vielleicht Photovoltaik. Das reicht völlig!


    Diese Seite der Bucht ist weniger dicht bebaut - ein Urlaub dort ist bestimmt sehr ruhig, einfacher und "naturnäher".
    Wenn Ihr so etwas mögt, dann wäre das bestimmt eine gute Wahl.


    Ihr könnt am Ufer entlang schippern ( bei genügend Ausdauer vielleicht sogar bis Vela Luka)
    Oder evtl zum Baden hinüber auf die Insel Osjak ( Aber Achtung : es sind oft viele schnelle Motorboote und große Schiffe unterwegs)


    Je weiter Ihr Richtung Westen kommt, desto rauer wird das Meer ( wir haben es mit unserem Motorboot dort ganz schön stürmisch erlebt)
    In der Gradinabucht ist es in dieser Hinsicht bestimmt ruhiger.


    Die Entscheidung wird sicher nicht leicht für Euch!!
    Ich bin gespannt, wie Ihr entscheiden werdet!
    Viel Spaß bei Eurer Urlaubsplanung!


    Liebe Grüße,
    Elke



    Nachtrag:
    Hier noch etwas zum Schmökern aus dem befreundeten Adriaforum.
    ( Ich war dort auch sehr viele Jahre als Globale Moderatorin aktiv, jetzt aus verschiedenen Gründen nimmer)


    Dem User bluetrain habe ich seinerzeit viele Tipps zu Vela Luka gegeben (so wie auch mkr/Michael)
    und er hat dann mit seiner Familie südlich von Osjak tollen Robinsonurlaub verbracht - auch mit Paddelbooten , in einer Bucht etwas weiter westlich als die Uvala Grabica.


    Es ist schon ein paar Jahre her- aber ich bin sicher, man kann in dieser Gegend immer noch ähnlich Urlaub machen.
    Man kann an diesem Bericht sehr viel erkennen, was einen dort erwartet!


    Viel Spaß beim Lesen!!!


    http://www.adriaforum.com/kroa…uka-bericht-teil-1.73028/
    http://www.adriaforum.com/kroa…uka-bericht-teil-2.73047/[IMG:resource://light_plugin_f6f079488b53499db99380a7e11a93f6-at-kaspersky-dot-com/data/content/resources/ua/UrlAdvisorGoodImage.png]


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Hallo Elma,
    danke für die zusätzlichen Infos.
    Ja, die Südseite auf Höhe der Insel Osjak würde uns recht gefallen.
    Leider dauert es noch eine Woche, bis wir vom Besitzer Näheres erfahren, ob für uns noch frei ist. Ich glaube, dass erst Stammkunden gefragt werden müssen.
    Die beiden Beiträge aus dem Adriaforum sind toll und ich habe nun einige Zeit gebraucht, um sie ganz durchzulesen.
    Wir sind schon sehr gespannt, was die nächste Woche bringen wird.


    lg
    Barbara und Karl

  • Wir sind schon sehr gespannt

    Und ich bin gespannt, wie Ihr Euch entscheiden werdet!


    Natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr uns davon erzählen würdet und nach Eurem Urlaub auch über Eure Erfahrungen berichten würdet!
    Es ändert sich doch jedes Jahr etwas in den Urlaubsgebieten!!


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Hallo Elke,
    wir haben ein Haus an der Gradina Bucht ganz in der Nähe der Konoba Siloko. Kennst du die?
    Gibt es dort in der Nähe kleine oder fahrende Bäcker, so dass man nicht wegen dem Frühstücksbrot zum Tomy-Markt fahren muss?
    Wir freuen uns schon sehr darauf im Sommer dort zu sein.


    lg
    Barbara und Karl

  • Nein, ich kenne die Konoba nicht, ich weiß aber, dass es dort so etwas gibt.
    Wir sind in der HS nie dort und in der Nebensaison ist in der Gradinabucht alles dicht.


    Möglich, dass es in der Hauptsaison so etwas wie eine Verkaufsstelle gibt.
    Es stehen dort ja sehr viele Ferienhäuser.


    Ich werde nachfragen.


    Hinauf bis zum Tomy müsst Ihr allerdings nicht fahren - rund um den Hafen in VL gibt es auch kleine Läden (Wobei ich jedes Jahr erstaunt bin, was sich alles ändert ... mal schließt hier ein Laden, mal macht dort wieder ein Kiosk auf... ähnlich ist es mit Konobas, Cafebars und Restaurants. Letztes Jahr war die Cafebar Inglezo am Hafen "der Renner" ... mal sehen, ob es sie heuer noch gibt.


    LG


    Elke

  • Hallo Barbara, hallo Karl!


    Wir sind letzte Woche an einem trüben Tag mal kurz zur Gradinabucht hinuntergefahren.


    Irgendwo hier hinter den Pinien müsste Eurer Ferienhaus sein.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_13965


    Und das ist de Zufahrt, wenn Ihr von VL aus dem Hinweis "Gradina" folgt ( ich denke nicht, dass es "von oben" eine andere Zufahrt gibt . Ihr habt sicher von Eurem Vermieter eine Anfahrtsbeschreibung bekommen)




    Liebe Grüße,

    Elke

  • Liebe Elke,

    vielen Dank für deinen Bericht und die Bilder. Die Vorfreude ist schon riesengroß. Es muss noch eine weitere Zufahrtsstraße oberhalb geben, da wir ein Carport haben und dieses sich oberhalb des Hauses befindet. Über Steinstufen gehen wir zur Eingangstüre des Hauses runter.


    Nochmals vielen Dank für deine Mühe!


    Liebe Grüße

    Barbara

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.