Information zu Dateiformaten


  • Es gibt inzwischen sehr viele Bildbearbeitungsprogramme., bei denen man bei "Speichern unter" eine bestimmte Auswahl an Dateiformaten hat - für's Internet reicht meines Erachtens jpeg oder jpg völlig aus. Unser Fotoforum erlaubt jpg, gif, png.


    Das jpg-Format komprimiert Dateien, indem es farbgleiche und farbähnliche Bereiche zusammenfasst. Dabei gehen die ursprünglichen Farbwerte verloren. Dieser Vorgang wird bei jedem Speichern wieder durchgeführt. Schlimmstenfalls entstehen klötzchenartige Verfärbungen, die so genannten Artefakte.


    In anderen Bildformaten passiert das nicht, deshalb hat ein Bild da auch deutlich mehr Kilobyte / Megabyte.


    Daraus ergibt sich:
    - Während der Bildbearbeitung nie im jpg-Format speichern, sondern erst ganz zum Schluss, wenn das Bild fertig ist.
    - Auch dann nicht über "Speichern" sondern über "Exportieren", damit das Original in einem verlustfreien Format erhalten bleibt. Das sind die idealerweise Original-Formate der diversen Bildbearbeitungsprogramme oder die universellen Austauschformate tif oder bmp


    BMP - Windows Bitmap
    Das ursprüngliche Dateiformat für Windows- und OS/2 Betriebssysteme. Dieses Format eignet sich für Bildschirmhintergründe auf dem Windows-Desktop. Unterstützt wird der volle Farbumfang jedoch werden die Dateien sehr groß und sind nicht für die Verwendung im Internet geeignet.


    GIF - CompuServe Graphics Intercharge Format
    Das weitverbreitetste Format im Internet. Unterstützt werden nur 256 Farben. Seit der Version 89a ist es möglich, transparente Bereiche zu definieren. Eine weitere Eigenschaft ist Interlaced. Das bewirkt, dass sich Graphiken im Browser schrittweise aufbauen. Zuerst wird eine grobe Ansicht dargestellt, die sich aber immer weiter verbessert. Dieses Format eignet sich auch hervorragend, animierte Graphiken (animated gif) darzustellen.


    JPG, JPEG - Join Photographic Expert Group
    Auch dieses Format ist eines der weitverbreitetsten im Internet. Unterstützt werden 24 Bit bei kleiner Dateigröße. Es wird speziell für Fotografien verwendet und eignet sich nicht so sehr für gemalte (Cartoons, Strichzeichnungen oder Bilder mit starken Kontrasten) Graphiken.


    PNG - Interlaced Portable NNetwork Graphics
    Dieses Format wurde speziell für das Internet entwickelt. Unterstützt wird eine hohe Farbtiefe. Es bietet bessere Komprimierungsmöglichkeiten als das GIF-Format ist jedoch kaum verbreitet. Erst einige Browser der vierten Generation unterstützen dieses Format, die älteren zeigen es gar nicht an. Das Format eignet sich für Bilder mit hoher Farbtiefe und transparenten Bereichen. Die Komprimierung verläuft absolut verlustfrei.


    PSP - Paint Shop Pro
    Ein spezifisches Format für Paint Shop Pro-Dateien. Es können Ebenen gespeichert und jederzeit wiederverwertet werden. Unterstützt werden maximal 24 Bit (16,7 Millionen) Farben. Dieses Dateiformat kann leider nur von wenigen anderen Programmen geöffnet werden. Das ähnliche Programm Photoshop bietet jedoch die gleichen Möglichkeiten und unterstützt das Format.


    TIFF - Tagged Image File Format
    Das TIF-Format wird häufig im professionellen DTP-Bereich eingesetzt. Es bietet den höchsten Farbumfang (bis zu 32 Bit) und ist plattformunabhängig.


    Quelle:
    https://www.webmasterwork.com/…te-nach-und-vorteile.html
    zwar schon von 2004- aber immer noch aktuell


    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.