Telekonverter - Erfahrung gesucht

  • Ich hab für mein 500er den 2 Fach AF MC4 Telekonverter und bin nicht so riesig zufrieden damit.


    Es hieß in der Beschreibung damals - Autofokus-Funktion bleibt bei Objektiven mit einer Lichtstärke von f/4,0 oder stärker uneingeschränkt erhalten.


    Dem ist leider nicht so , mein AF Blockiert ziemlich oft und dann geht gar nichts mehr.


    Wenn ihr euch so ein Teil zulegen wollt , braucht ihr auch ein sehr gutes Stativ ( Preis ab 800-900€ ) am besten sind bewährte Holzstative.


    Durch die hohe Brennweite muß die Kamera absolut stillstehen , des weiteren ist ein Selbstauslöser ( Funk oder Kabel ) unbedingt nötig , denn schon der Druck auf den Auslöser


    verursacht kleinste Erschütterungen , die eine Aufnahme unscharf werden lässt.


    Mit dem Zeitauslöser der Kamera geht es eventuell schon , man darf aber nicht vergessen das dieser erst nach einiger Zeit ( 2 sec - 10 sec ) auslöst und dein Motiv bis dahin schon weg ist.


    Ich rede hier z.b. von meinen Mondaufnahmen , der Mond wandert sehr schnell und bei solchen Brennweiten mit der Zeitauslösung ist er bis zur Auslösung , längst aus dem Fokus.


    Das sind nur mal so meine Erfahrungen.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Danke, Dieter!


    Zitat

    Lichtstärke von f/4,0


    Hmmmm... mein Tele ( "nur"70- 200 mm ) hat eine sehr gute Ausgangslichtstärke von 2,8. ( und wiegt aber 1150g)
    Das müsste doch gehen.
    Leider kann man das nicht testen....


    Stabiles Stativ und Fernauslöser ( sowohl Draht als auch Funk) sind kein Problem- ( manchmal bin ich allerdings zu faul, alles zu schleppen)


    Mal sehen, ob ich den Kauf riskiere.


    Gruß,
    Elke


  • Hallo Elke ,


    Ich hab von dem Tamron 70 - 200 - 2,8 schon gelesen , die Lichtstärke ist schon mal gut.


    Du wirst mit dem Telekonverter natürlich ( je nach Typ 1,4 oder 2 fach ) an Lichtstärke verlieren und man sollte sich natürlich auch die frage stellen : Für was brauche ich diese Brennweite.


    Ich für meinen Teil habe das 500er eigentlich nur für Mondaufnahmen eingesetzt , durch das doch enorme Gewicht kann ich es in der Hand nicht ruhig halten und brauche ein Stativ.


    Wann aber ???? habe ich schon ein Stativ bei mir.


    Du darfst auch nicht vergessen , bis jetzt hast du dein Tamron in der Hand halten können , bei doppelter Brennweite sieht das ganze ( nicht vom Gewicht abhängig ) schon etwas anders aus.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Meine Erfahrungen mit einem Telekonverter liegen schon etwa 30 Jahre zurück. Ich war seinerzeit sehr enttäuscht von der Bildqualität. Heute kann man mit einer Digitalkamera und mit entsprechenden Programmen sicherlich mehr herausholen.


    Gruß,
    Klaus

  • Meine Erfahrungen mit einem Telekonverter liegen schon etwa 30 Jahre zurück. Ich war seinerzeit sehr enttäuscht von der Bildqualität. Heute kann man mit einer Digitalkamera und mit entsprechenden Programmen sicherlich mehr herausholen.


    Gruß,
    Klaus


    Hallo Klaus ,


    wusste nicht das es vor 30 Jahren auch schon Telekonverter gab:shock:


    Ich denke aber das die heutigen Konverter auch in Zusammenspiel mit der Kamera schon besser sind.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Wenn ich dieses Bild von Bernd sehe



    ( von hier
    https://www.schoener-reisen.at…l%FCcks&p=53732#post53732


    und dann lese

    Zitat

    Vom Beobachtungsturm sehen wir die ersten Kraniche in weiter Ferne. Um sie abzulichten, muss ich den 2-fach-Telekonverter mit dem 400er Tele einsetzen.


    dann möchte ich das Thema Konverter doch noch einmal aufgreifen
    Die Qualität der Aufnahme überzeugt mich.


    Bernd- welches Teleobjektiv hast Du benützt - 400 mm hast Du geschrieben - welche Lichtstärke?
    und welchen 2x Konverter hast Du verwendet ?


    Sind die Aufnahmen mit Stativ gemacht?


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Hallo Elke,


    von all den Bildern habe ich nur ein Foto mit 2-fach-Telekonverter gemacht, und zwar dieses hier:



    Die Aufnahme habe ich mit einem leichten Stativ und zusätzlichem Bohnensack zwischen dem Objektiv und der Brüstung gemacht. Auslösung per Fernauslöser.
    Zu Beginn war ich nicht alleine auf dem Turm. Es war unmöglich ein Foto zu machen, da der Turm und der Bretterboden zu sehr vibrierte beim Hin- und Herlaufen.


    Das von dir gewählte Foto ist mit Brennweite 400mm, 1/400 Sek. bei ISO 200 mit Einbein-Stativ und angelehnter Kamera am WoMo entstanden.


    Mein Tele: Sony 70-400 mm F4-5,6
    Konverter: Sony SAL-20TC


    Die Aufnahmen wurden teilweise mit Stativ, teilweise mit Einbein-Stativ gemacht.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Zitat

    von all den Bildern habe ich nur ein Foto mit 2-fach-Telekonverter gemacht:


    Danke, Bernd.
    Ich denke, die Anschaffung eines Konverters ist gut zu überlegen!


    Das andere Bild ( "ohne") ist überragend gut.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Natürlich sollte man nicht vergessen :



    Wenn man von einem Dreibeinstativ aus fotografiert, sollte man den Bildstabilisator ausschalten , da ohne ihn schärfere Bilder als mit aktivierter Bildstabilisierung entstehen; nur beim Einsatz eines Einbeinstativs kann es sinnvoll sein, ihn eingeschaltet zu lassen.


    Ich habe dies selbst schon versucht und es stimmt.


    Nur so als Tipp.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Hallo Elke,


    du hast doch jetzt die Pana. Meine Kranichbilder sind alle mit der FZ200 aus freier Hand aufgenommen, allerdings bei schönem Wetter.
    Eine gute Auflage für die Kleine und es ist alles gut.

    Lieben Gruß Karin
    Wer der Sonne entgegen wandert lässt den Schatten hinter sich. (Bruno Hans Bürgel)

  • Wenn man von einem Dreibeinstativ aus fotografiert, sollte man den Bildstabilisator ausschalten , da ohne ihn schärfere Bilder als mit aktivierter Bildstabilisierung entstehen . .


    Das ist ja interessant, Dieter! Das muß ich unbedingt mal ausprobieren. Den Stabilisator habe ich nämlich immer eingeschaltet

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Das ist ja interessant, Dieter! Das muß ich unbedingt mal ausprobieren. Den Stabilisator habe ich nämlich immer eingeschaltet


    Hallo Bernd ,


    Da die Elektronik ständig auf der Suche nach einer Verwackelung ist die sie kompensieren kann , wenn nun keine Verwackelung da ist irriert das die Elektronik und dieses schraubt probeweise ständig rauf und runter - was dann bei Brennweiten über 400mm zum Killer für scharfe Bilder werden kann..

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 15 Mitglieder Online - Rekord: 19 Mitglieder ()