Beiträge von Susanne

    Ich kann mich dem nur anschließen und bin ganz begeistert von den Aufnahmen!

    Das liegt nicht in erster Linie an der Kamera! ;)


    Vor allem am geübten Blick, der ruhigen Hand und einer wunderbaren Motivwahl.


    Das gefällt mir alles sehr!

    Susanne

    Auch ich bedanke mich für den Bericht, die wunderbaren Blumen.

    Solche Blumenmeere in einem Dorf habe ich noch nie gesehen, sehr beeindruckend.


    Danke auch für die kurze Geschichte, die Du uns am Ende des Beitrags erzählt hast!


    Herzlich!

    Susanne


    PS: Weißen Mohn kenne ich nur als Alpenmohn im Kalkschutt hoher Berge. Ganze Felder voll weißen Mohns sind sehr interessant und neuartig für mich!

    Mir fällt auf, lieber Johannes, dass bei Dir die Nepomuks auftauchen, über den Weg springen,

    vorbeikommen. Du hauchst ihnen also so etwas wie "neues Leben" ein.


    Es gefällt mir, wie lebendig Du mit den Nepoumuks umgehst, fehlt nur noch, dass Du ihn bei einem Luftsprung ertappst. Als Kontrast zum Brückensturz - und auf halben Weg zur Himmelfahrt!


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Auch ich bedank mich für den schönen Bericht und die tollen Aufnahmen!

    Die Blicke von oben haben es mir angetan.


    Und einige Fotos finde ich ganz besonders originell - mit einem feinen Blick für Details!


    Auch die Bilder der Pflanzen machen mir Freude, sind sie mein ganz spezielles Gebiet,

    das mir besonders gefällt und wo ich mich immer wieder hinein vertiefe.


    Du beginnst Deinen Bericht damit, dass hier im Mai der Ginster blüht.

    Ich war jetzt im Juli im Vinschgau in Südtirol.


    An einer besonders sonnigen und windgeschützten Talseite hat hier jener Ginster geblüht,

    den es sonst eher nur in südlicheren Regionen gibt.

    Ein Bericht über meine Tage im Vinschgau ist in Vorbereitung.


    Danke für die wunderbaren Bilder aus dem Naturpark Sierra de Cazorla !

    Susanne

    Johannes im totalen "Nepomuk-Fieber", an den Orten des Geschehens!!!


    Das muss alles aufregend, spannend und beglückend für Dich gewesen sein.


    Was sind da dagegen einzelne Statuen des Heiligen, die man sonst wo in einer Wiese, auf der Brücke, in einer Kirche finden kann...


    Deine Reise hat sich bestimmt für Dich gelohnt!!


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Liebe Evelin,


    herzlichen Dank für den Bericht und die tollen, sooo vielen Bilder! Da hast Du uns ausführlich und reich damit beschenkt.


    Nicht nur ein schönes Geschenk bekommen, sondern auch noch an uns weiter gegeben!!!


    Danke!!! Susanne

    Danke, Dieter, für den schönen Bericht - und auch Dein Puzzle aus dieser Gegend, das ich erst zu spät entdeckt habe. -


    Dieses wunderbare Blau in den Bildern, wie es sonst zumeist nur weiter südlich zu sehen ist.


    Nun bin ich aber selber vom Urlaub zurück, werde Euch demnächst einige Bilder zeigen. Und habe Dein Puzzle vom Pyramidenkogelblick gestern noch gelegt.


    Und wie war es dann doch auf der Rutsche mit Ajko? 😉🙄


    Lieben Gruß!

    Susanne

    St. Nepumuk in Laatsch, Bezirk Mals, Vinschgau, Südtirol, Italien


    Am Eingang ins Münstertal liegt das noch zum Bezirk Mals gehörige Dorf Laatsch im Vinschgau.

    Auf der Durchfahrt fällt das Gasthaus "Zum Brückenwirt" auf, schon ist da die Brücke über die Etsch, die auf dem Weg nach Glurns hier Laatsch durchfließt.


    Und wer hält hier, an dieser Brücke Wacht? Natürlich St. Nepomuk!

    Ein wenig hinter Gittern, aber doch deutlich zu sehen!






    Lieben Gruß!

    Susanne









    Mit Tschierv im Val Müstair geht das Münstertal ja auch langsam wieder seinem Ende entgegen,

    um dann in jene Bergstraße zu münden, die auf den Ofenpaß und dann weiter Richtung Zernetz führt.


    Zwischen Valchava und Fuldera im Münstertal zweigt eine Bergstrasse nach Lü ab. Da lässt es sich gut wandern, z.B. zur Alp Champatsch, wo ich gestern noch - am letzten aktiven heurigen Urlaubstag - einen kleine Jause bei strahlendem Sonnenschein genossen habe.



    Lieben Gruß!

    Susanne

    St. Nepomuk in Taufers im Münstertal, Vinschgau, Südtirol, Italien


    Taufers im Münstertal ist der westlichste Ort Südtirols, in unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze, Graubünden. Hier befindet sich mit Müstair der Hauptort des Münstertals, das, abgesehen von der Grenze, eine Einheit bildet.


    Sosehr, dass ich, an Taufers denkend, dazu neige zu sagen, nein, nicht Südtirol: Graubünden, Schweiz.


    Den langgezogenen Ort kann man auf einer sehr engen Straße mittlerweile nur mit 30 km/h durchfahren.

    So konnte ich leicht St. Nepomuk wahrnehmen, in einem Bildstock an einer Hauswand.

    Wesentlich schwieriger war der Versuch, ihn hinter seiner Glaswand im Gegenlicht zu fotografieren.


    Diesmal nützte auch der Trick mit der Kamera am Glas kaum, denn da war dann nurmehr ein Ausschnitt, in diesem Fall eben der Kopf, zu sehen. Aber schaut her:







    Auf dem letzten Bild sieht man recht deutlich in der Spiegelung eine Kapelle, die ebenfalls mitten im Ort steht - und die mir seit langem geläufig war. St. Nepomuk hat sich erst heuer für mich erschlossen - und so kann ich ihn Euch hier zeigen.


    Herzlich! Susanne





    Hallo, zum historischem Wissen kann ich hier leider nichts beitragen.


    Ich zeige Euch aber noch schnell einen Blick auf die kleine Stadt Glurns, inmitten ihrer Stadtmauern und mit ihren Befestigungstürmen.


    Vorgestern fotografiert vom Tartscher Bühel aus.



    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    Ja, liebe Elke!


    St. Johann, in Taufers im Münstertal. Eine alte Hospiz-Kirche.

    Die älteste Kirche weit und breit, mit romanischen und gotischen Bauteilen.

    Ihr Ursprung liegt noch deutlich weiter zurück.


    Ich habe schon einmal das Christophorus-Fresko gezeigt.

    Und werde über dieses wunderbare alte Bauwerk später weiter berichten.


    Ich zeige hier das Original zum Puzzle - und ein gesamtes Bild dieser Seite der Hospizkirche.




    Liebe Grüße!

    Susanne

    St. Nepomuk in Naturns, Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, Vinschgau Südtirol, Italien

    Brücke über die Etsch


    Ich bin in den Urlaubstagen im Vinschgau insgesamt 5 Nepomuk-Darstellungen begegnet.

    Es werden aber hier sicher deutlich mehr vorhanden sein.

    Denn viele Orte im Vinschgau haben Brücken über die Etsch, wo sich Nepomuk-Darstellungen anbieten.


    claus-juergen hat einen Brücken-Nepomuk an der Etsch-Brücke in Glurns beschrieben, dem ich schon öfter - und auch dieses Jahr wieder - begegnet bin.


    In Naturns steht an einem Brückenpfeiler diese eher unscheinbare, aber moderne Nepomuk-Darstellung, mit der Beschreibung, wie die Errichtung zustande kam. (Durch das spiegelnde Glas war sie zwar kaum zu fotografieren, aber mit Eurem Tip, die Kamera direkt ans Glas zu halten, gelang ein deutliches Bild):






    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    Bevor ich von meinen schönen Urlaubstagen im Vinschgau erzähle - und Euch die Bilder zeige, habe ich noch das eine oder andere Puzzle plus Rätsel für Euch vorbereitet.


    Heute mit der Fragestellung - wer sich beteiligen mag - Wo blicke ich hier durch? So ein Durchblick!

    Wo könnte ich da gewesen sein?


    https://www.jigsawplanet.com/?rc=play&pid=16dcf1d44c5f


    Ansonsten viel Freude beim Puzzeln und viele liebe Grüße!


    Susanne

    Ich schliesse mich den begeisterten Worten Elkes an, lieber Johannes!


    Ich hätte nicht gedacht, dass der Raum, den Nepomuk im Prager Dom hat, so breit und ausfürlich ist.


    Aber Du vermittelst uns tatsächlich einen Bericht, der kaum detaillierter sein könnte. Danke dafür!


    Susanne

    Damit Deine schönen Blumen nicht ganz in der Klage über die Diebe untergehen, obwohl ich die Kritik durchaus verstehe und auch teile:

    danke für die wunderschönen Blumen und die hübschen Fotos.


    Dein Arco weiß aber auch, dass er ein hübsches Fotomotiv ist!! ;) :)


    Herzlich!

    Also, ist die Ungarnreise gelungen, lieber Waldi!

    Und das geplante Treffen mit Johannes auch!


    Was die Reise betrifft, hattest Du ja im Vorfeld manche Fragen.

    Schön, dass sie sich gut gelöst haben!


    Ganz schönen Urlaub und eine gute Zeit in der Heimat Deiner Frau wünsch ich Euch!

    Susanne