Beiträge von Susanne

    Danke für die interessante Information, lieber Jürgen.


    An Deiner Stelle wäre ich wohl "gerne" am Lenkrad gesessen: mir wird schon beim Gedanken daran ziemlich schwummerlich. Aber Du bist ja doch ein erfahrener Lenker! Gut vorbei!


    Lieben Gruß!

    Susanne


    PS: Die Fahrt zum Zufrittsee nit den vielen steilen Kurven durchs Martelltal wäre bei Schneefall auch nicht wirklich lustig gewesen!

    Es war also nicht das Seegespenst..., das die Boote leise über den See zog.

    Irgendwo voran stand der Bootsvermieter im ersten Gefährt - und ganz leise - an ihren Schnüren befestigt - zogen sie an mir vorbei!


    Hier ist das Original-Bild dazu:



    Lieben Gruß!

    Susanne


    Ein Bericht über den Schwarzsee und seine Umgebung sollte noch folgen!

    Der Pillersee ist es nicht, liebe Elke, lieber Dieter.

    Ihr müsst ein wenig Richtung Westen fahren.

    Da gibt es einen kleinen See in der Nähe von einem sehr berühmten Städtchen.


    Berge gibt es hier allerdings schon, etwas in der Ferne - aber höhere als beim Pillersee!


    Und wer zog die Entlein leise über den S.....-see???


    Susanne

    Hallo, Ihr Lieben!


    Genau drei Wochen ist es her, als ich einen klaren, sonnigen Morgen am See erlebte.

    Es war nicht mehr ganz früh, aber schon ein wenig herbstlich.

    Obwohl schon 10h vormittags waren noch kaum Menschen auf der Promenade.


    Auf einmal kamen "sie" an mir vorbei, wie von unsichtbarer Hand gezogen....


    lake in the morning - jigsaw puzzle (108 pieces)
    Free online jigsaw puzzle game
    www.jigsawplanet.com


    Wer könnte denn die unsichtbare Hand gewesen sein - wohl ein "kaum zu lösendes" Rätsel... ;)

    Viel Freude dabei, die Eine oder Andere könnte auch noch wissen, an welchem See ich mich "herum getrieben" habe...


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Lieber Jürgen,


    ich bin immer sehr interessiert, wenn ich Deine Berichte über den oberen Vinschgau lese, auch wenn wir mit unseren Interessen immer wieder andere Bereiche erforschen. Das ergänzt sich dann sehr schön.


    Gerade im letzten Juli wanderten wir den Zufritt-Stausee entlang. Anfang August habe ich über meine Eindrücke dieses Juli-Urlaubs berichtet. Ich wollte mit einem zweiten Teil fortsetzen, der bisher im Planungsstadium geblieben ist. So blieben auch die Bilder aus dem Martelltal bisher unbeschrieben.

    Und ich möchte einige von ihnen heute an Deinen Beitrag anschließen.


    Vom Süden her kommend wanderten wir am Ostufer des Sees entlang. Am Weg zur Staumauer kamen wir an diesem wunderbaren Wasserfall vorbei.



    Es boten sich interessante Blicke auf die Berge im Zoufalgebiet, der schönste Eindruck, als ich direkt auf der Staumauer stand: im Zufritt-Stausee spiegelt sich der Cevedale mit seinem Gletscher, er gehört zum Ortlergebiet.



    Hier sieht man ein Stück der Staumauer -



    - ich war also sehr nahe an den Informationen daran, die Deinen Bericht ausmachen und hatte keine Ahnung von der Verbindung nach Laas, einem Ort, an dem ich schon sehr viel Schönes gesehen hatte.


    Hier der Blick zurück über den See, im Hintergrund die Staumauer.



    Etwas außerhalb von Laas liegt auf einem alten Kultplatz die frühgeschichtliche Kirche St. Sisinius.

    Laas selber und St. Sisinius haben mich schon öfter angezogen - oft umrundete ich die alten Mauern.






    Auf einer Sonnenbank sitzend schaute ich auf die andere Talseite in jene Richtung, wo in den Bergen oberhalb Laaser Marmor abgebaut wird - und wo sich in der Nähe jenes Wasserkraftwerk befindet, von dem Du berichtet hast? Ob ich da auch Richtung Tarnello blickte, diesem kleinen Ort, dessen Name mir noch nie in dieser Gegend genannt wurde?



    Ich hoffe, lieber Jürgen, dass Du mit den Ergänzungen zu Deinem Beitrag einverstanden bist und Antworten auf die Fragen hast, die ich am Ende gestellt habe.


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Danke, lieber Dieter, für das hübsche Puzzle!

    Obwohl ich die Gegend zu kennen glaube, war ich noch nicht bei einem Bergsee.


    Könnte es ein kleiner See rund um Altenmarkt-Zauchensee sein?

    Danke!

    Susanne


    PS: Nach einigen total arbeitsintensiven und anstrengenden Wochen kehre ich langsam wieder ins Leben, dann auch wieder in Beiträge im Forum zurück!

    Wann ist es genau so weit, dass Du die Fahrt - zu den Kranichen! - antreten kannst, liebe Elke?

    Heuer aber wirklich!!!!!


    Alles Liebe!

    Susanne

    Zuerst kam sie herangeschwommen, hübsch, mit Spiegelung im morgendlichen See. Aber sie war viel zu flott. Als ich die Kamera hervorgeholt hatte, watschelte sie schon eilig - hat hier niemand ein "Leckerli" für mich? - über die Promenade.



    Herzlichen Gruß heute (noch) aus dem Tirolerland!

    Susanne

    Deine Schmetterlinge gefallen mir sehr gut, lieber Waldi!

    Ich könnte mir vorstellen, dass es ein Landkärtchen ist.


    Wo ich aber ähnliche Schmetterlinge gefunden habe, sind die Dickkopffalter, Hesperiidae, von denen einige von Mai bis September fliegen. Der dicke Kopf würde auch übereinstimmen. Aber sicher bin ich mir nicht!


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Ja, toll, liebe Elke!!!


    Deine Sehnsucht, ein wenig ins Grüne und zur Sonne fahren zu können, wird erfüllt!!


    Viel Freude dabei! Ich bin ganz neugierig, wie weit Du fährst - und wie bald Du einen tollen Platz für Schönes findest!!!


    Die nächsten Tage könnten sehr tolles Spätsommerwetter bieten!


    Alles Gute!

    Susanne

    Lieber Johannes,


    Du hast ihn natürlich richtig entdeckt - den Nepomuk.

    Ich habe sein Birett zuerst - ohne Vergrößerung - für eine Bischofsmütze gehalten.

    Und die beiden Figuren am Hauptaltar daher ausgeschlossen.


    Daniel_567 , ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich den Versuch einer Vergrößerung einfüge.

    Als St. Nepomuk in der

    Pfarrkirche St. Ulrich in 83364 Neukirchen am Teisenberg


    Lieben Gruß!

    Susanne

    Danke für das interessante Rätsel!


    Jetzt haben zwei Orte den Werbeträger STILLE NACHT :)


    Mariapfarr , der Ort , wo der Text entstand,

    und Oberndorf bei Salzburg , wo die Melodie geschrieben wurde und die Uraufführung war.


    Nicht zu vergessen Wagrain. Das sich auch der Entstehung der "Stillen Nacht" rühmt!


    Ich bin ziemlich in der Nähe, aber die Straße dahin dürfte aufgrund der schweren Gewitter der letzten Woche noch immer nicht befahrbar sein!


    Lieben Gruß Euch allen!

    Susanne

    Wie schön, liebe Jofina, diese beiden Bilder mit so ähnlichem Motiv. Sie müssen schon sehr vertieft sein - die Falter - dass man ihnen so "zuschauen" kann! Lg. Susanne