Beiträge von Pumuckel

    Hallo, euch fällt aber auch alles auf. :thumbsup::P Natürlich meinte ich den 26.01.2018. Bilder vom letzten Jahr sind vorhanden. Ich bin da sehr vorsichtig, was Bilder einstellen mit fremden Personen betrifft. Bis bald.

    Hallo, wer Karneval mal woanders erleben möchte, dem kann ich Gran Canaria empfehlen. Vom 26.02.2018 - 18.02.2018 könnt ihr das eindrucksvolle, bunte Treiben in Las Palmas, Agüimes, Agaete und in Telde erleben. In Las Palmas lohnt sich der Karnevalsumzug mit den vielen Musikern. Karnevalspfannkuchen - Tortitas de Carneval unbedingt probieren! Ich wünsche euch viel Spaß! Bis dann.

    Hallo, ich wollte euch mal einen kurzen Einblick in meine Eindrücke/Erlebnisse über Zypern geben.


    Ca 5 km von Larnaka, in Henipa, hatten wir ein preiswertes Hotel gefunden. Zum Strand waren es nur ca. 150m. Am Abend ging es erstmal in ein Restaurant am Strand. Typisch Kost und ein leckerer Wein rundeten den Abend ab. Am ersten Tag war erstmal Strand und Swimmingpool geplant. Am zweiten Tag wurde gleich ein Auto für den Rest der Woche gemietet. Zur Info, es herrschte Linksverkehr. Also eine riesen Umgewöhnung. Über einen kleinen Umweg durch das Troodos Gebirge ging es nach Agia Napa. Das Troodos Gebirge empfiehlt sich für Wanderfreunde. In Agia Napa findet man einen der schönsten Strände im griechischen Teil von Zypern. Himmelblaues, klares, angenehmes Wasser. Genau richtig für eine Abkühlung. Auch Schnorchelfreunde gehen
    hier nicht leer aus.


    In der prallen Sonne ging es nach Choirokoitia in ein Steinzeitdorf. Dieses Dorf, in dem schon vor 8000 Jahren Menschen lebten, versetzt einen heute noch in Staunen.
    Danach noch ein kurzer Stopp in Kourion am Amphitheater. Leider haben wir dort keine Aufführung sehen können.
    Ein gut erhaltenes Mosaik aus Kato Pafos findet man auch auf den meisten Postkarten wieder. Man kann sich also den Eintritt sparen.


    Am nächsten Tag fuhren wir nach Nicosia (Lefkosia) zur geteilten Stadt. Wir liefen durch die Straßen in Richtung eines angrenzenden leeren Gebäudes. Wie vom Himmel gefallen stand plötzlich ein Soldat mit seinem Gewehr vor uns. Vor lauter Schreck wussten wir nicht was wir sagen sollten. Obwohl er ebenfalls überrascht war jemanden zu treffen plauderte er trotzdem munter drauf los. Wir waren immer noch wie erstarrt. Es ging gut für uns aus.


    Die Stadt war geteilt durch leerstehende Gebäude, Tonnen und Zäune mit Wachposten. Der Soldat gab uns noch einen Tipp wir sollten mal nach Famagusta fahren. Gesagt getan. Auf dem Weg nach Famagusta hielten wir an einem kleinen Museum an. In diesem Museum erfuhren wir sehr vieles über die verlorene Statdt Varosha. Auch Niemandsland genannt.
    Die verlassene Stadt war früher eine Touristenattraktion. Der längste Strand Zypern (18km)
    befindet sich entlang der leerstehenden Hotels. Es wird gesagt, dass dort noch die Hotelausstattung zu finden ist, auch die Koffer der damaligen Urlauber sollen noch in den Hotels stehen.
    Den letzten Tag haben wir an einem der schönsten Strände Zyperns, den Governors Beach,
    verbracht.


    Wir kommen wieder.


    Bis bald.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 15 Mitglieder Online - Rekord: 19 Mitglieder ()