Mautpflicht KRK - Brücke

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Steffi.

  • Zitat


    die Autobahn Rijeka-Zagreb AG ..... der Kroatischen Autobahnen GmbH

    Ist das dann die HAC, die neben ARZ und BINA Istra für fast alle Autobahnen zuständig ist ?

    Dafür wird dann vermutlich in Kroatien ( im Vergleich zu Österreich, wo es diese Sondermautstrecken für Viadukte und Tunnel gibt) ) die ohnehin recht teure Autobahnmaut weiter erhöht, vermute ich .

    Irgendwie muss HAC ja zum Geld kommen,

    Oder wie ist das gemeint

    man wolle "ein nachhaltiges Geschäftsmodell für Unternehmen"


    Oder kann man dann weiterhin mautfrei um Rijeka herum auf der Autobahn hinunter zur Krkabrücke fahren?


    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    die Maut fällt weg, weil zwei Autobahngesellschaften fusionieren.


    https://www.novilist.hr/rijeka…vijest/?meta_refresh=true



    google Übersetzung:


    Jetzt ist das Datum bekannt: Brückenmaut auf der Krk-Brücke geht definitiv in die Geschichte ein. Hier hört die Abrechnung auf.


    Hina


    19. Mai 2020 16:47 Uhr


    Laut Butković widersetzten sich einige Gläubiger der Fusion, und die Verhandlungen dauerten lange, so dass nach Erfüllung der Bedingungen mit Hilfe des Finanzministeriums eine Entscheidung über die Fusion von HAC und ARZ getroffen wird.


    ähnliche Neuigkeiten


    Die Bevölkerung von Krk wartet seit 1999 auf die Abschaffung der Maut: "Ganz Kroatien wird davon profitieren."

    Die Maut auf der Krk-Brücke wird abgeschafft. Wir haben herausgefunden, wann es frühestens passieren könnte

    Butković feierte seinen Geburtstag und sein Kollege Horvat gratulierte ihm auf interessante Weise: "Denken Sie so weiter ..."


    Der Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur, Oleg Butković, kündigte am Dienstag an, dass die Regierung diese Woche wahrscheinlich eine Entscheidung über die Verbindung der kroatischen Autobahnen und der Autobahn Rijeka-Zagreb treffen werde und die Erhebung von Mautgebühren auf der Krk-Brücke am 15. Juni abgeschafft werde.


    In einer Erklärung gegenüber Reportern in Rijeka sagte Butkovic, dass die Regierung wahrscheinlich am Donnerstag eine Entscheidung über die Fusion der kroatischen Autobahnen (HAC) und der Autobahn Rijeka-Zagreb (ARZ) treffen werde.


    "Es ist eine Fortsetzung der Umstrukturierung des Straßenverkehrssektors, da wir zu Beginn des Mandats, nachdem wir die Monetarisierung und den Verkauf von Autobahnen aufgegeben hatten, mit der Umstrukturierung dieses Sektors begonnen haben. Dies bedeutet, dass wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen haben, und eine davon ist die Fusion dieser beiden Unternehmen, die nicht sofort durchgeführt werden konnte, da es internationale Gläubiger gibt ", sagte er und fügte hinzu, dass die Gesamtverschuldung für den gesamten Straßensektor rund fünf Milliarden Euro beträgt.


    Laut Butkovic widersetzten sich einige Gläubiger der Fusion, und die Verhandlungen dauerten lange. Nachdem die Bedingungen erfüllt waren, wird mit Hilfe des Finanzministeriums beschlossen, HAC und ARZ zusammenzulegen.


    "Das bedeutet eine Verwaltung, ein öffentliches Beschaffungswesen, eine Rationalisierung der Unternehmen und eine wirklich gute Sache", sagte Butkovic.


    Er fügt hinzu, dass im Rahmen dieser Fusion, da sie zuvor mitgeteilt worden war, auch darüber diskutiert wurde, wie ein Weg gefunden werden kann, um die Maut auf der Krk-Brücke abzuschaffen.


    "Wir konnten diese Entscheidung nicht einseitig treffen, da sie in der Umsatzstruktur der Autobahn Rijeka-Zagreb, einem unabhängigen Unternehmen, 50 bis 60 Millionen Kuna pro Jahr liegt. Daher haben wir einen Weg gefunden, Raum zu kombinieren und Kosten zu rationalisieren, damit wir eine solche Entscheidung treffen können ", sagte er.


    Laut Butković hat der Staat jährlich rund 27 Millionen Kuna für alle natürlichen und juristischen Personen auf der Insel Krk sowie auf Cres, Lošinj und Rab bereitgestellt, die mit der Fähre mit Krk verbunden sind und keine Mautgebühren zahlen.


    Jetzt werden andere Leute die Maut nicht zahlen, sagte er und kündigte an, dass die Maut für die Krk-Brücke ab dem 15. Juni abgeschafft wird.


    Auf die genaue Frage, wann die Maut abgeschafft wird, antwortete Butković, dass dies von der Fusion von Unternehmen oder der Beendigung der Autobahnkonzession Rijeka-Zagreb abhängt, aber dass "er sagen kann und glaubt, dass sie am 15. Juni beginnen wird".


    Er sagte auch, dass es nicht mit den Parlamentswahlen zu tun habe. "Es ist nicht vor den Wahlen", sagte er und fügte hinzu, dass er ständig gefragt wird, ob die Eröffnung der Arbeiten auf dem 5c-Korridor vor den Wahlen erfolgt, ob die Maut vor den Wahlen abgeschafft wird, ob die Eröffnung der Arbeiten am Containerterminal in Brajdica vor den Wahlen erfolgt.


    "Als Minister habe ich 2016 meinen Dienst aufgenommen, und dann wurde nur eine Finanzhilfevereinbarung unterzeichnet, und heute gibt es über hundert davon. Wir investieren über 20 Milliarden Kuna in die Infrastruktur, haben drei Flughäfen eröffnet, die Pelješac-Brücke wird gebaut und die Eisenbahninfrastruktur wird renoviert. Jeden Tag, an dem etwas unterzeichnet und getan wird, ist diese Entscheidung seit anderthalb Jahren vorbereitet, und wir werden solche Entscheidungen nicht treffen, weil die Wahlen kommen. Die Regierung funktioniert und trifft Entscheidungen, wie schon seit vier Jahren ", sagte Butkovic und wiederholte, dass" hier vor den Wahlen nichts geplant ist ".


    Butkovic kommentierte die Daten, dass die auf Autobahnen in Kroatien erhobenen Mautgebühren derzeit um 31 Prozent niedriger sind als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, und ob dies neue Probleme für HAC verursachen wird, das sich gerade erst von finanziellen Problemen erholt hat, und glaubt, dass alles so sein wird in Ordnung sein.

    "HAC hat in drei Jahren einen Anstieg der Sommergebühren verzeichnet, was in diesem Jahr aufgrund Corona und der zweiten nicht der Fall sein wird. Sie hatten ein gutes Einkommen, wir haben es geschafft, den größten Teil der Schulden bei der Umstrukturierung mit einem günstigeren Zinssatz zu refinanzieren, und das Investmentrating Kroatiens hat uns sehr geholfen. Der Verkehr ist neben dem Tourismus die am stärksten gefährdete aller Branchen, aber HAC kehrt laut wöchentlichen Berichten in Bezug auf die Mauterhebung langsam zu guten Beträgen zurück, sodass ich glaube, dass alles in Ordnung sein wird ", sagte der Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur.


    Dann warten wir mal ab, ob der Dauerstau während der Hochsaison an der Mautstelle der Vergangenheit angehört. In diesem Sommer wird es sicherlich ruhiger dort sein. Aber das hat wiederum andere Gründe.


    grüsse


    jürgen

  • Ich denke mal das wenn diese Aktiengesellschaft Autocesta Rijeka-Zagreb mit der Kroatische Autobahnen GmbH eine Fusion eingehen wird oder werden sie das verlorene Geld anderweitig eintreiben.


    Mal sehn ?


    Ich muss auf jeden fall noch mal nach Kroatien , ich habe noch für 250 € kroatische Kuna.;)

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Jürgen, danke,

    Aber mir ist das jetzt zu viel zum Lesen.

    Ich glaube , dass es Vorteile für die Unternehmen bringt, nicht für den Verbraucher.

    Ja, eine Mautstelle, an der man warten musste, fällt weg.


    Die Wirkung der Schlagzeile ist natürlich toll.

    Aber das "nachhaltige Gesschäftsmodell für Unternehmen" ist keine soziale Einrichtung.


    Die Autobahn in Kroatien ist für viele Kroaten jetzt schon zu teuer.


    Als Tourist nimmt man das mit knirschenden Zähnen ein Mal hin.

    Die Autobahn ist Kroatiens ganzer Stolz.

    Sie ist eine imposante technische Leistung.

    Bist Du schon im Oktober bis ca April hinunter nach Ploce gefahren?

    Man ist über lange Strecken allein auf der Autobahn.

    Einen Verzicht auf Einnahmen gibt es nicht.

    Auch wenn es jetzt für manchen so aussieht.


    Ich kann es nicht mit Zahlen belegen, aber ich bin sicher, dass es so ist.

    Keine Verschwörungstheorie !:wink:

    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    Ja, ich war schon im Oktober auf verschiedenen Streckenabschnitten der A1 unterwegs. Um die Zeit ist tatsächlich auch nichts los. Die Mautgebühren sind übrigens im Sommer höher als im Winter. Logisch, die Touristen haben ja Geld.


    Insgesamt ist es in Kroatien wohl so, daß die Betreibergesellschaften, es sind ja mehrere, private Unternehmen sind, deren Geschäftszweck nun mal die Erzielung von Gewinnen ist. Im Verhältnis zu den Einkommen der Einheimischen ist die Maut recht hoch. Auf der anderen Seite wiederum ist sie billig, wenn man sie mit Slowenien oder Austria vergleicht. In der Alpenrepublik sind viele Tunnels separat gebührenpflichtig.


    Eine Straßenbenutzungsgebühr ist nun mal immer ungerecht. Meiner Meinung nach gehört die nach Größe oder Schadstoffausstoß der Fahrzeuge gestaffelt. Aber meine Meinung zählt ja nicht.


    Sollte ich folglich das nächste mal auf die Insel Krk fahren, muß ich zumindest keine Maut bezahlen und habe eine kürzere wenn nicht sogar überhaupt keine Wartezeit an der Brücke. Zuletzt habe ich es im vergangenen August mitbekommen, wie sich die Pkw kilometerlang auf dem Festland gestaut hatten. Wir mit den Suzis konnten uns vorbei schmuggeln bevor wir über Hreljin und Fuzine ab ins Hinterland fuhren.


    grüsse


    jürgen

  • Auf der anderen Seite wiederum ist sie billig, wenn man sie mit Slowenien oder Austria vergleicht.

    Billig in HR ???

    Wie meinst Du das?

    Ich finde die Maut in Austria angemessen. Zumindest für PKW.



    In HR bezahle ich von Zagreb bis Ploce ca 90 Euro.

    In Austria habe ich dafür eine Jahresmaut. ( Oder 9,40 für 10 Tage)

    Und ab und zu für den einen oder anderen Tunnel oder Pass noch 10-20 Euro. Brenner z.B. 10 Euro.

    ( In Italien übrigens für die Strecke Sterzing - Florenz 58 Euro )


    Dass nach Schadstoffklassen eingestuft werden sollte, finde ich im Prinzip richtig. Die Folgen haben wir mit dem Wohnmobil ( Diesel, Euro 4) gemerkt . LKWs werden nach Schadstoffklassen bemautet.

    Das hat uns für die Strecke Walserberg bis Karawanken an die 70 Euro mit der GO BOX gekostet ( einfache Strecke) .

    Warum PKWs ( mit Wohnwagenanhängern) mit dem billigen Pickerl fahren können, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Ungerecht würde ich die Straßenbenützungsgebühr nicht nennen, Aber nicht immer nachvollziebar,

    Wenn ich heute mit dem PKW im Ausland auf Autobahnen schnell mein Ziel erreichen will, muss ich für die Maut mindestens genauso viel kalkuieren wie für den Kraftstoff, den ich verbrauche.


    Gruß,

    Elke



    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    der Vergleich einer Jahresmaut mit einer einfachen Maut hinkt doch.


    Ich gehe vom Urlauber aus, der einmal im Jahr z. B. in Austria von Salzburg über die A10 bis nach Slowenien und damit etwa 200 km durch den Karawankentunnel fährt um 14 Tage Urlaub irgendwo in Kroatien oder auch Slowenien an der Adria zu verbringen.


    Da sind nun mal für einen Pkw fürs Pickerl und die drei Tunnel einfach ca. 30 € fällig. Am Rückweg dann das gleiche noch einmal.


    In Slowenien sind im Wochenpickerl für 15 € die Tunnel enthalten. Auch am Rückweg sind diese 15 € wieder fällig.


    Ich habe die Tarife der kroatischen A1 nun nicht im Kopf, kann mich jedoch erinnern, daß ich von Split oder Sibenik aus bis Otocac nicht allzu viel bezahlt habe. Tunnels wie der Sveti Rok kosten nichts extra.


    Ich rechne hier die Maut für einen Pkw oder auch ein Motorrad, wobei ich mit letzterem nur von Maslenica durch den Sveti Rok Tunnel rauf bis zur Ausfahrt südlich von Gospic gefahren bin. Das hat etwa umgerechnet 2 € und damit einen Kleckerlesbetrag gekostet.


    Vergleiche von Maut für Gespanne oder großen Wohnmobilen wie auch Jahresmaut sind für mich wie auch die meisten Urlauber nicht von Bedeutung.


    Laut Mautrechner des ADAC kostet die Strecke von Zagreb bis Ploce aktuell knapp 34 € für eine Strecke von 505 km. Das ist doch wirklich im Vergleich zu den oben genannten 200 km in Austria ein Schnäppchen. ;)


    Und noch ein Vergleich. Würde ich von Villach bis Triest fahren, hätte ich in Bella Italia für die knapp 170 km gerade mal 12 € für einen Pkw zu bezahlen. Auch das ist nur ein Bruchteil der Austria-Maut.


    https://maps.adac.de/


    grüsse


    jürgen

  • Warum PKWs ( mit Wohnwagenanhängern) mit dem billigen Pickerl fahren können, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Weil das vernünftige Politik ist - Sagt Dieter:401:

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Uii, das ist mir alles zu schwer. Mit derMaut kennen sich die bayerischen :nar::nar: seit Jahren ja bestens aus, da kann ich nicht mithalten. \\3:490:


    Ich zahle halt,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Zitat

    Mit derMaut kennen sich die bayerischen :nar::nar: seit Jahren ja bestens aus

    ?????


    Ich :nar:kenne mich nur mit der Maut im Ausland und dort offensichtlich zu wenig aus.


    Ich bezahle brav, wenn ich im Ausland Lust habe auf der Autobahn zu fahren und schnell an mein Ziel kommen will.


    Mich hat die Maut noch nie gehindert, irgendwohin zu fahren.


    Dieses Jahr hab ich allerdings etwas Pech mit meinem österreichischen Jahrespickerl., das der deutsche "Normaltourist" eigentlich nicht hat. Na ja....


    :nar:

  • ??????

    Da muss ich schmunzeln,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Zitat von ELMA

    Mich hat die Maut noch nie gehindert, irgendwohin zu fahren.

    Uns auch nicht Elke :up:


    Wir haben auch immer die Schweizer Vignette, da wir grenznah wohnen.


    Liebe Grüße

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.