Planung einer "schönen Reise" in den nächsten 12 Monaten?

Es gibt 111 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Hallo, in Zeiten wie diesen bin ich besonders neugierig wer von uns welche Reisen in naher Zukunft plant?

    Oder lassen wir uns alle bremsen vom Virus?

    Liebe Grüße

    Michael

  • Vor drei Tagen musste ich in einer dringenden Angelegenheit nach Heilbronn in Baden Württemberg.

    15 Coronafälle, bzw Verdachtsfälle gibt es im Stadt- und Landkreis.

    Es gab keinerlei Reisewarnungen!

    Ich durfte auch wieder nach Bayern einreisen.

    BAYERN hat derzeit mehr als 50 bestätigte Coronafälle. München , Landkreis Miesbach... kaum 30 km entfernt.

    Es gibt keine Reisewarnungen nach Bayern.


    Südtirol: es gibt 2 bestätigte Coronafälle, ein Patient wurde geheilt aus dem KH Bozen entlassen,


    Reisewarnung für Südtirol?

    Das soll einer verstehen.

    Es war doch abzusehen, dass bei den vielen tausend Skifahrern, die über die Faschingstage in Südtirol waren und nach Deutschland und in die Niederlande zurückgekehrt sind, Infektionen zu erwarten waren. In Wolkenstein scheint ein Infektionsherd gewesen sein. Und jetzt werden sie in den Heimatländern zum Problem .


    Ich fahre in zwei Wochen nach Meran in Südtirol. Sofern man mich aus Bayern nach Südtirol einreisen lässt.

    Ich werde in keine Disko gehen, keine Party in einer Skihütte machen, mich nicht in eine überfüllte Gondel quetschen, auch nicht am Samstag auf den tollen Wochenmarkt in Meran gehen ( sofern er stattfindet)

    Ich werde Wanderungen auf den Waalwegen machen. Apfelstrudel, Knödel und noch mehr genießen.

    Ich lasse mich nicht verrückt machen, schon gar nicht von Facebook-,Bild- und ähnlichen Schlagzeilen, die mir vor die Nase gesetzt werden.


    Ich informiere mich selbst in seriösen Quellen und richte mein Verhalten danach.

    Das sind meine nächsten Reisepläne.


    Gruss,

    Elke

  • Hallo Michael, Elke und alle interessierten Foris,


    gerne werde ich Euch meine Urlaubsplanung der nächsten 12 Monate vorstellen, zumindest das, was schon fix ist.


    Ende diesen Monats geht's für mich erst mal 4 Tage auf Städtereise nach Sevilla in Andalusien - ich hoffe, daß mir der sars-cov-2, auch Wuhan Virus genannt, keinen Strich durch die Rechnung macht. Wie es dort in Spanien momentan mit dem Virus aussieht weiß sicher Jofina am besten.

    Diese Reise hab ich nicht selber geplant, aber eine gute Freundin von mir - sie plant jedes Jahr eine Städtereise und wir sind 14 reisefreudige Damen, die immer sehr gerne mitgehen - sie bietet uns ein rundum-sorglos-Paket, wir müssen uns um nicht kümmern.


    -----------------------------

    Meine selbst geplante Reise geht dann im Mai in die Normandie - wie die meisten von Euch wissen, reisen wir mit Wohnwagen, soll heißen, wir reisen tatsächlich, stehen nicht 2-3 Wochen auf einem Platz, sondern fahren so wie andere mit Wohnmobil mehrere Ziele an.


    Vor zwei Wochen etwa hab ich den Plan soweit fertig gemacht, ich möchte Euch hier mal vorstellen, was wir uns gerne anschauen wollen.

    Ich habe mir einen mehrseitigen Plan auf Word mit Fotos aus dem Netz zu den jeweiligen Etappen und den dortigen Highlights und Sehenswürdigkeiten erstellt - da die Bilder nicht von mir selbst sind, kann ich sie hier nicht mit einstellen, deshalb habe ich bei einigen der Sehenswürdigkeiten mit Links unterlegt, da könnt ihr dann anklicken und Bilder auf den HP schauen ….


    Hier auf der Karte sieht man, was wir uns vorgenommen haben....


    Etappe 1 ca 480 km nach Fontainbleau,


    dort bleiben wir 2 Nächte auf einem hübschen Campingplatz und schauen uns das Schloss Fontainbleau an.



    Etappe 2 ca 150 km nach Giverny und Vernon


    in Giverny befindet sich der Garten von Claude Monet http://fondation-monet.com/ den wir unbedingt besichtigen möchten.

    In Vernon gibt es auch zwei Schlösser zu sehen, das Chateau de Bizi und das Chateau de Tourelles, ebenso eine Kirche Notre Dame die Maison a colombages und eine alte Mühle am Fluss,. die auch schon Claude Monet zum Malen inspiriert hat.



    Etappe 3 ca 150 km nach Yport, Etretat und Fecamp


    geplant ist auf einem Camping in Yport hoch an den Kreidefelsen mit Blick aufs Meer zu bleiben und vor dort aus Ausflüge mit Rad, zu Fuss und/oder Auto zu den Sehenswürdigkeiten der Städte Fecamp Etretat an der Alabasterküste und in die Natur zu machen.


    Fecamp ist die Partnerstadt unseres Wohnorts und es wird das erste mal sein, daß wir diese Stadt endlich mal besuchen.

    Etretat ist ein sehr bekannter Ort mit herrlichen Felsentoren im Wasser und tollen Kreidefelsen und Klippen, herrliche Fotomotive sind wohl garantiert (vorausgesetzt das Wetter passt)


    dort werden wir eine Weile bleiben, solange es uns gefällt bevor wir uns weiter aufmachen zur



    Etappe 4 nach Honfleur 53 km


    auf dem Weg dorhin zum ausgewählten Campingplatz überqueren wir erst mal die imposante Normandiebrücke die Le Have mit Honfleur verbindet. In Honfleur werden wir verschiedene Sehenswürdigkeiten bewundern, die Städte Le Havre (Weltkulturerbe) und Caen werden wir auch noch besuchen.



    Etappe 5 zu den D-Day Stränden ca 50 km


    Auch die geschichtlichen Schauplätze der Befreiung durch die Allierten interessieren uns sehr, deshalb sind Omaha Beach mit La Cambe, Point du Hoc und Utah Beach mit D-Day Landing Museum auch auf unserem Programm, so haben wir uns dort in der Nähe ein-zwei Campingplätze ausgesucht.

    Nach soviel Geschichte wollen wir dann aber noch zu den Austernbänken dort und auch ein Ausflug nach Bayeux sollte möglich sein.




    Etappe 6 Halbinsel Cotentin ca 95 km


    dort wollen wir Natur erleben am Cap de la Hague, an den Grotten von Jobourgund letztendlich auch ein wenig faulenzen am ellenlangen Sandstrand direkt am Campingplatz der auch einen Indoorpool hat bevor es auf die Heimreise mit Zwischenstopps geht.



    Etappe 7 Schloss Chenonceau ca 426 km


    eines der Loireschlösser - nach Schloss Chambord 2018, Schloss Ambois 2019 wollen wir 2020 dieses schöne Schloss an der Loire besichtigen, bevor wir uns dann auf die



    Etappe 8 - 451 km


    machen, einen Campingplatz nur zur Zwischenübernachtung um dann auf der letzten


    Etappe 9 - 264 km


    unser Zuhause erreichen.



    Das ist mal der Plan - die Erfahrung zeigt uns jedoch, daß wir immer wieder mal ändern müssen. Sei es, weil wir irgendwo, wo es uns besonders gut gefällt länger bleiben, oder auch eine Etappe kürzen, je nach Lust und Laune. Jedenfalls haben wir dieses Mal nur 3 Wochen Zeit und ich fürchte, wir schaffen das nicht alles wie geplant. Deshalb - alles kann, nichts muss.... (und hoffentlich ist bis dahin auch die Virusgefahr gebannt)

    .


    Im September steht nochmals ein Urlaub an, da haben wir allerdings noch keine festen Pläne, mal sehen wo es uns dann hinzieht.









    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    5 Mal editiert, zuletzt von tosca () aus folgendem Grund: Layout

  • Wir fliegen am Dienstag für 15 Tage nach Thailand. Anfang April bin ich eine Woche in Crna Gora und Mitte April in Kroatien. Im Mai dann in erneut in Kroatien, Ende Mai in Frankreich und im Juni mit Suzi in Kroatien. Sollte ich nach diesen risikoreichen Reisen noch am Leben sein sehen wir weiter.


    Wie auch Elke lasse ich mich nicht verrückt machen. Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 10.000 Menschen an der Grippe. Da kräht kein Hahn danach. Jetzt sieht mancher überall nur noch Corona. Vielleicht ist die übertriebene Angst vor Ansteckung schon eine Krankheit. ;)


    Grüsse


    Jürgen

  • Wir haben ja erst gerade eine schöne Reise hinter uns. :)

    Insofern eilt es jetzt nicht, schon wieder etwas für den Frühling zu buchen. Deshalb warten wir einfach noch mal einige Wochen ab, wie sich das mit dem Corona-Virus entwickelt.


    Wie auch Elke lasse ich mich nicht verrückt machen. Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 10.000 Menschen an der Grippe. Da kräht kein Hahn danach. Jetzt sieht mancher überall nur noch Corona. Vielleicht ist die übertriebene Angst vor Ansteckung schon eine Krankheit.

    Da stimme ich Dir voll und ganz zu, Jürgen. Sorgen bereitet mir da eher, wie schnell man in der Quarantäne landen kann, nur weil womöglich ein Urlauber hustet, etwas erhöhte Temperatur hat und evtl. auch noch eine Triefnase hat. So wie hier anscheinend passiert (bis es dann Entwarnung gab):

    https://www.zdf.de/nachrichten…taene-aufgehoben-100.html


    Bei einem Hotelurlaub besteht ja dasselbe Risiko, wie z.B. auf Teneriffa passiert (da gab es jedoch Corona-Fälle).


    Bei einem Urlaub in Ferienwohnungen besteht das Quarantäne-Risiko natürlich nicht (mit Ausnahme, man beschließt sie für einen ganzen Ort). Aber Urlaub in Ferienwohnungen ist nicht so unser Ding.


    Deshalb heißt es für uns erstmal: Abwarten und Tee trinken. ;)


    tosca: bezüglich Corona und Sevilla habe ich keine Kenntnis drüber.

    Es kann sich ja stündlich was ergeben. Niemand weiß es, wo die nächsten Fälle registriert werden.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Ich bin ja seit November in Altersteilzeit und somit haben wir auch schon etwas mehr Zeit zum Reisen...

    Wir starten unser Womo "warm-up" April/Mai zum "Radeln" ins Burgenland; Ende Juni nach Norddalmatien auch zum "Radeln" in das wunderschöne Velebit Paklencia.

    Im August geht es für ein paar Tage an den Bodensee.

    Unser Haupturlaub im September führt uns diesmal nach Griechenland nach Chalkidiki.

    Langsam aber sicher bricht wieder ein altbekannter durchaus gesunder Virus in uns aus uns aus, von dem es Gott sei Dank keine Heilung gibt, einmal infiziert, hoffnungslos verloren.... Reisefieber macht sich breit :)

  • einmal infiziert, hoffnungslos verloren.... Reisefieber macht sich breit :)

    Da hast Du wahrlich recht Bruce - aber davon möchte ich auch wirklich nicht geheilt werden. &h:auto3:


    PS: mein GöGa ist seit Januar im Vorruhestand - ich arbeite jedoch noch ein bissl, so sind wir noch nicht ganz so unabhängig, aber ich denke mal ab nächstem Jahr :grin:

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Zitat

    Im August geht es für ein paar Tage an den Bodensee.

    Fahrt ihr ganz um den Bodensee herum?


    Vielleicht läuft man sich mal über den Weg.


    Liebe Grüße vom Bodensee

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

  • Hier auf der Karte sieht man, was wir uns vorgenommen haben....

    Was für eine tolle, vielversprechende Route!

    Ich wäre noch neugierig welches "Gefährt" da während dieser 3 Wochen euer zu Hause sein wird ...


    Liebe Grüße

    Michael

  • Fahrt ihr ganz um den Bodensee herum?


    Vielleicht läuft man sich mal über den Weg.

    das wird sich nicht ausgehen, da wir auch einen Zwischenstopp in Tirol machen.

    Ein Tasserl Kaffee geht sich immer aus:)

  • Ende Juni nach Norddalmatien

    Ja, dort wird es uns in diesem Jahr mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch hin verschlagen.:) Allerdings ca. 4 Wochen später, also Ende Juli - Anfang August, obwohl sonst Ende Juni unsere bevorzugte Lieblingsreisezeit ist. An- und Abreise wie immer mit dem PKW, dieses Mal via Graz und Zagreb.

    Gebucht haben wir wie immer so, dass bis kurz vor Reiseantritt kostenlos storniert werden kann. Das machen wir, aus gesundheitlichen Gründen und soweit möglich, schon immer so, und hat mit der momentanen "Panik" rein gar nichts zu tun.

    Und Ende Oktober wahrscheinlich wieder 1 Woche irgendwo in Deutschland. Auch hier lässt sich die für uns ziemlich späte Zeit nicht vermeiden. Mal schauen, wo es hingehen wird.


    Liebe Grüße, Daniel.

  • Norddalmatien...

    Ja, dort wird es uns in diesem Jahr mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch hin verschlagen. :) Allerdings ca. 4 Wochen später, also Ende Juli - Anfang August,

    Das ist ja die Sommerferien-Zeit - ist das dann nicht schrecklich überlaufen?

    Oder müsst Ihr noch auf schulpflichtige Kinder zeitlich Rücksicht nehmen?

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Das ist ja die Sommerferien-Zeit - ist das dann nicht schrecklich überlaufen?

    Vermutlich ja, liebe Jofina, aber nicht nach Kroatien zu fahren, kam für uns nicht in Frage.:)

    Wie sagt man so schön: " wer das eine will, muss das andere mögen".


    Oder müsst Ihr noch auf schulpflichtige Kinder zeitlich Rücksicht nehmen?

    In gewisser Weise ja, nur, das "schulpflichtige Kind" bin ich.;)

    Ich muss in den nächsten 2 Jahren auf die Urlaubs- bzw. Schließzeiten eines Bildungswerkes, an dem ich zur Zeit tätig bin, Rücksicht nehmen.


    Liebe Grüße, Daniel.

  • Ja, das verstehe ich, Daniel. Daheim bleiben will man natürlich auch nicht.

    So fährt man halt in der Sommerferienzeit. Man weiß dann ja auch, was einen erwartet und kommt folglich damit auch zurecht. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Wir werden die nächsten Wochen noch abwarten wegen familiärer und berufsbedingter

    Situation.


    Wenn wir buchen sollten, dann nur mit Reiseantritt kostenfreie Stornierung,

    da ich zudem auch die Situation wegen dem Coronavirus noch abwarten möchte,

    da unser Lieblingsreiseziel Norditalien ist.


    Allen anderen wünsche ich viel Spaß bei ihren Reiseplanungen und die demnächst

    zeitnah verreisen, einen schönen und erholsamen Urlaub.


    Liebe Grüße

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

  • das "schulpflichtige Kind" bin ich.

    Die Urlaubsreise hast Du Dir im Sommer zu 100 Prozent verdient ! Auch Birgit.

    Ich bin sicher , Ihr findet in Kroatien ein schönes Plätzchen für Euch ! Für Birgit das Meer zum Schwimmen, für Dich interessante alte Mauern:wink:.

    Von welcher "Ecke" in HR träumt Ihr?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Tja wir reisen mit Wohnwagen und haben weiters keine Verpflichtungen ,


    wir haben keinen Plan wie jedes Jahr und landen komischerweise immer in Istrien.


    Auch wir lassen uns jetzt nicht verrückt machen und wenn es passt ---- Verschwinden wir ohne genaues Ziel !!!


    Ich wünsche euch allen das ihr ,, wie oben beschrieben ,, alles so durchziehen könnt. Es ist ja nicht nur dieser kleine Plagegeist ( auch genannt Corona )


    der uns einen Strich durch die Rechnung machen kann , es kann ja auch passieren das die einzelnen Länder ihre Grenzen dicht machen.


    Also einfach mal abwarten.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.