Meine erste Etappe ,, Gardasee

Es gibt 36 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tosca.

  • Dieses Jahr sind wir schon Anfang Mai zum Gardasee aufgebrochen.

    Der Plan war erst einmal für ein paar Tage bis nach Tirol zum Campingplatz Weer zu fahren ,

    als wir jedoch in der Gegend waren meinte der Wetterbericht im Autoradio das es Schneefall bis auf 400 m runter geben wird.

    Also den Plan wieder verworfen und weitergefahren , ich wollte nicht am nächsten Tag im Schnee über den Brenner fahren.

    Da es noch früh am Tag war und die Autobahn ebenfalls kein hohes Verkehrsaufkommen hatte , kamen wir gut voran.

    Je weiter wir richtung Süden kamen , je wärmer wurde es.

    Nachmittags um 16 Uhr erreichten wir den ausgesuchten Campingplatz Bergamini bei Peschiera del Garda.

    Ein kleiner gemütlicher Campingplatz der bereits seit 65 Jahren besteht und mit einer schönen Sonnenterrasse sowie Pool und sehr freundlichem Personal aufwarten kann.









    Also aufgebaut und gleich mal runter zum Strand.









    Die zwei Haubentaucher sind gerade beim kennenlernen , er zeigt natürlich sein prächtiges Federkleid , der Kopf schwenkt nach links dann wieder nach rechts - voller hingabe.







    Wie es aussieht ist er aber nicht ihr Typ , sie verschwindet mit Vollgas.




    Andere Familien haben schon Nachwuchs und sind im Convoy unterwegs.




    Ich denke hier gefällt es mir und dann bleibe ich auch etwas , so der Gedanke.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Zitat

    Ich denke hier gefällt es mir und dann bleibe ich auch etwas , so der Gedanke.

    Und jetzt denkst Du sicher

    "ich will da wieder hin":wink:

    So schön!


    DANKE für die hervorragende Bildauswahl.

    Die beiden Haubentaucher: Spitze!


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Dieter,


    vielen Dank für die ersten herrlichen Eindrücke vom Gardasee, da bekomme ich ein bisschen Fernweh.


    Gardasee war bzw. bleibt es auch für mich, wie die letzten zwanzig unsere zweite Heimat.


    Allerdings nur noch in der Nebensaison.


    Aber mein GG will vorerst an keinen See mehr in Urlaub, da wir ja in Seenähe wohnen ;)


    Zitat von Dieter

    Campingplatz Bergamini bei Peschiera del Garda.

    Kannte ich nur vom Namen, schaut sehr idyllisch und gepflegt aus, sogar ein schöner Strandabschnitt dabei.


    Zitat

    Die zwei Haubentaucher sind gerade beim kennenlernen , er zeigt natürlich sein prächtiges Federkleid , der Kopf schwenkt nach links dann wieder nach rechts - voller hingabe.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=1#imageAnker_25478

    Erstaunlich, wie es dir immer wieder gelingt, so wunderbare Fotos von der Tierwelt vor der deine Linse zu bekommen.


    Liebe Grüße

    Steffi

  • Das freut mich, Dieter, dass Du uns nun von Deinem letzten Urlaub berichtest. :)


    Das erste Domizil am Gardasee sieht sehr idyllisch aus. Auch die Lage des Pools, so nah am See, toll.

    War das Wasser dort schon warm genug, dass Du schon Schwimmen konntest? Im Monat Mai kostet es mich immer etwas größere Überwindung, den Pool zu nutzen. Ich bin da nicht so abgehärtet wie die Briten. ;)


    Sehr schön, wie Du die Wasservögel festgehalten hast. :thumbup: Ich liebe solche Motive.


    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Ich denke hier gefällt es mir und dann bleibe ich auch etwas , so der Gedanke.

    Ich zitiere mich mal selbst und verweise auf den Zusatz ,, So der Gedanke !!


    Es kam nämlich wie es kommen musste.

    Wonnemonat Mai und das ganze am Gardasee - Traumhaft !


    Der Himmel überzog sich und die Gardawinde machten sich bemerkbar , man spürte auch das es kälter wurde.




    Wellen schon fast so hoch wie am Meer schlugen übers Ufer.




    Der Regen , welcher dann kam war schon Sintflutartig und der Campingplatz wurde komplett überspült.

    Ich dachte ich stehe in einem reißenden Fluss.



    Am nächsten Morgen sah das ganze bei mir so aus



    Also eigentlich noch recht human im Gegensatz zu anderen Campern die näher am See standen , teilweise wurden Markisen weggerissen

    und ein Pärchen suchte verzweifelt ihr neues Zelt.


    Tja Leute auch das ist Camping - da muss man durch.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Hallo Dieter,


    Ich war ja Ende Mai auch ein paar Tage am benachbarten Lago di Ledro. Tatsächlich war es da auch für die Jahreszeit viel zu kalt und regnerisch. Als wir dann die Westuferstrasse am Gardasee weiter zum Lago di Orta gefahren sind, haben wir wohl den regnerischsten Tag im Mai erwischt. Dauerregen und extrem schlechte Sicht sind ziemlich gefährlich bei dem Verkehr auf dieser Straße. Ich wunderte mich zudem, dass es Radfahrer gab, die natürlich ohne Licht auf dieser Straße unterwegs waren. Die Tunnel sind grundsätzlich unbeleuchtet. Ich nehme deshalb an, dass es sich um mutmassliche Selbstmörder handelte.


    Am Ortasee besserte sich dann das Wetter.


    Grüsse


    Jürgen

  • Tja Leute auch das ist Camping - da muss man durch.

    Ja , so ist es.

    in Nachhinein betrachtet sind es eindrucksvolle Bilder von dem heranziehenden Unwetter . Es sind auch Erinnerungen, die Ihr nicht vergesst.

    Aber Ihr hattet Glück mit Eurem Standort ( Stellplatz )

    Der Vorzeltteppich war schnell geputzt.


    Hagelschaden gab es nicht?


    Das ist das, was ich immer fürchte. Man sitzt im Fahrzeug , hört, wie die die Regentropfen schwerer und größer werden, kann nichts machen und denkt nur " "Bitte nicht !! Bitte kein Hagel !"


    Ich bin gespannt wie es bei Euch weiterging.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Das ist das, was ich immer fürchte. Man sitzt im Fahrzeug , hört, wie die die Regentropfen schwerer und größer werden, kann nichts machen und denkt nur " "Bitte nicht !! Bitte kein Hagel !"

    Ja Elke genau das sind die Momente die man fürchtet ,


    wir hatten also wirklich alles was das Wetter hergeben konnte , Hagel wenn auch nur klein , Sturmböen , Platzregen und Überschwemmungen.

    Eigentlich alles außer Schneefall , wenn ihr aber auf meinen Bildern über den See in die Berge schaut , dann seht ihr das dort noch Schnee lag und genau diese kalte Schneeluft bekamen wir ab.

    Ich habe dann eigentlich verzweifelt nach besserem Wetter gesucht , besseres Wetter gab es aber nirgends - nicht mal weiter runter in Italien.

    Also blieben wir

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • genau diese kalte Schneeluft bekamen wir ab.

    Hattet Ihr genug Gas zum Heizen dabei ?

    Dann lässt es sich im Wohnwagen oder Wohnmobil aushalten.


    Aber Du musstest ja raus mit Eurem Ajko !


    LIebe Grüße,

    Elke

  • Hattet Ihr genug Gas zum Heizen dabei ?

    Dann lässt es sich im Wohnwagen oder Wohnmobil aushalten.


    Aber Du musstest ja raus mit Eurem Ajko !

    Ich habe Standartmäßig nur eine 5 Kg Gasflasche dabei um unterwegs den Kühlschrank zu betreiben - das reicht aber nicht lange zum Heizen.

    Zum Glück kann ich mit meiner Klimaanlage auch Heizen und deshalb war es im Wohnwagen auch angenehm warm.


    Unserem Ajko ist das Wetter Pip - egal und er freut sich immer auf das Gassigehen.


    Sagen wir es mal so - die Zeit von T-Shirt und kurzer Hose war erstmal vorbei und trotzdem wollten wir das beste daraus machen , Italien hat wunderschöne große Einkaufszentren wo wir sogar mit Hund rein durften.

    https://www.gardasee.de/shoppi…ufszentrum-illeone-lonato


    Aber natürlich geht meine erste Etappe am Gardasee noch weiter - wir können ja nicht 14 Tage in einer Shoppingmeile verbringen , ok Conny vielleicht schon aber meine Geldbörse nicht.:thumbsup:

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Oh wie schön! Ich werde diesen September zum ersten Mal an den Gardasee fahren und freue mich schon sehr. Wir werden im Norden, im Osten und im Süden übernachten. Irgendwelche Tipps (Restaurants, Cafés), was muss ich gesehen haben?


    Danke für eure Hilfe!

  • Egal wo man auch ist , wenn das Wetter nicht passt ist es nirgends so richtig schön.



    Unten am Strand hatten die bereits geöffneten lokale wieder ziemlich dicht gemacht.




    Also fuhren wir nach Desenzano



    Am kleinen Hafen sahen wir dann erst richtig was der Sturm alles angerichtet hat.



    Riesige Bäume mussten gefällt werden



    Einzelne Boote hatten dem Sturm auch nicht stand gehalten.




    Laut unserem Campingplatzbetreiber bewegte sich der Sturm mit Spitzengeschwindigkeiten von 160 Km/h.


    Jede menge sagt einer der wieder einmal seine Markise nicht eingefahren hat V?` , irgendwie standen wir etwas geschützt am Campingplatz um diesen Windgeschwindigkeiten stand zu halten.c´´

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Wir werden im Norden, im Osten und im Süden übernachten. Irgendwelche Tipps (Restaurants, Cafés), was muss ich gesehen haben?

    Im Norden ist Limone zu empfehlen

    Im Osten ist Lazise und Torri ein muss.

    Im Süden ist Sirmione ein muss.

    Restaurants musst du dir selber suchen , jeder hat einen anderen Geschmack und deshalb kann man so etwas nicht empfehlen.


    Viel spaß am Gardasee

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Ooh Dieter, das ist ja richtig abenteuerlich, was Du da berichtest. Eigentlich braucht man solche Wetterkapriolen nicht. Aber bei Euch ist ja alles gut ausgegangen, :) im Gegensatz zu dem Pärchen, das ihr Zelt vermisste und der Bootsinhaber in Desenzano, dessen Boot im Hafen versinkt. Schon schlimm.


    Diese Stürme fürchte ich auch immer, wenn wir auf dem Meer unterwegs sind. :huh:


    Ich verfolge weiterhin interessiert Deinem beeindruckenden Foto-Urlaubsbericht.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • im Gegensatz zu dem Pärchen, das ihr Zelt vermisste

    Tja Jofina ,


    wir haben uns mit dem jungen Pärchen ( übrigens ganz nette Menschen ) ein bisschen unterhalten , sie waren in der Nacht regelrecht aus dem Zelt geflüchtet und haben im Auto übernachtet - das Zelt war am nächsten Tag nicht mehr aufzufinden.

    Aber die zwei ließen sich auch nicht entmutigen und haben ein Mobilheim für den Rest ihres Urlaubs gemietet , wir haben sie dann noch zum Grillen eingeladen und einen netten Abend mit ihnen verbracht.

    So sollte es sein am Campingplatz.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Hallo Dieter,


    du kennst ja als Camper den Spruch:


    Des Campers Fluch, ist Regen und Besuch!

    (Besuch ist schlimmer) :mrgreen:


    so gesehen, seid Ihr ja vom Schlimmeren verschont geblieben :43:


    Spaß beiseite, ihr habt ja wirklich Glück gehabt, gerade mit der Markise, mein lieber Scholli, Klaus ist da nicht so cool, im Zweifel kommt die Markise rein.

    Da ging ja ganz schön die Post ab, wir haben auch schon Sturm und Regen am Gardasee erlebt aber so heftig wie ihr noch nicht. Zum Glück.


    Der Camping Bergamini sieht sehr gemütlich aus, wir kennen diese Ecke, weil wir schon öfters auf dem Camping Cappuccini (liegt weiter Richtung Peschiera nach dem Bella Italia) waren. Meist als Zwischenstation auf dem Weg nach Kroatien.


    Freu mich auf die Fortsetzung.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Da das Wetter durchwachsen blieb



    und wir uns trotzdem bewegen wollten , machten wir uns auf den Weg nach Peschiera del Garda.


    Am Strand entlang brauchten wir zu Fuß ca. 25 min nach Peschiera.


    Sie lagen faul herum



    und auch sonst schien jeder den Sturm überstanden zu haben.



    In Peschiera selbst war eigentlich auch nicht zuviel los , was uns aber nicht weiter störte.




    Hier habe ich dann das Pärchen entdeckt , welches endlich eine Wohnung fand.


    Endlich haben wir auch eine




    Auf einer kleinen Anhöhe tranken wir noch einen Espresso , was aber nicht wirklich angenehm war.



    Da es wieder leicht zu nieseln anfing machten wir uns auf den Rückweg.


    Noch eine Aufnahme und dann ab nach hause.


    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Spaß beiseite, ihr habt ja wirklich Glück gehabt, gerade mit der Markise, mein lieber Scholli, Klaus ist da nicht so cool, im Zweifel kommt die Markise rein.

    Da ging ja ganz schön die Post ab, wir haben auch schon Sturm und Regen am Gardasee erlebt aber so heftig wie ihr noch nicht. Zum Glück.

    Ja Sylvi es war eine heftige Nacht ,


    es flogen einige Markisen den Campern um die Ohren und ich hatte wieder einmal Glück.

    Gut ich stand ziemlich weit oben und etwas geschützt durch die Sanitäranlagen , meine Markise hat nicht mal richtig geflattert.

    Aber irgendwann wird mich meine Faulheit auch eine Markise kosten , was ich jedoch nicht hoffe.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Zitat

    Aber irgendwann wird mich meine Faulheit auch eine Markise kosten

    Thema Markise:

    Unsere kommt abends meistens rein . ( Trotz Abspannung)

    Sonst schlafe ich unruhig. Irgendwas klappert immer, vor allem wenn am Meer der Wind nachts dreht.

    Wir haben schon etliche Markisen samt Gestänge quer über dem Dach von Campingfahrzeugen liegen gesehen.

    Da ist dann nichts mehr zu retten.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück , Dieter!


    Liebe Grüße,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.