Eine Liebeserklärung an Wien ... oder nicht?

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Michael.

  • Was meinen unsere Wiener im Forum und alle, die Wien kennen,

    zu der Beschreibung der Stadt und ihrer Bewohner?


    https://www.zeit.de/entdecken/…economist/komplettansicht


    Zitat:
    "Wien: Woanders is no schlimma

    Wien wurde gerade zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Die Einwohner sind als skeptisch bekannt. Dabei ist der Titel völlig verdient, meint unsere Autorin. Von Eva Biringer"


    weiterlesen im Link s.o.


    Elke

  • Hallo,

    der Artikel in der Zeit ist schon okay.

    Wenn auch in Punkten nicht mehr aktuell oder besser so wie die Wiener durchaus gerne gesehen werden.

    Das Wichtigste an dieser tollen Stadt aus meiner Sicht?

    1.) sie funktioniert trotz schnell steigender Bevölkerungszahl und das nicht nur wegen der ausreichend vorhandenen Mistkübeln.

    2.) sie kann historisch und aktuell mit der Vielfalt gut umgehen - besser jedenfalls als andere Plätze in Österreich, die davon gar nicht betroffen sind.

    3.) sie hat etwas zu bieten - und das für alle die Lust am Leben haben.


    In diesem Sinne, ja ich bin

    "stolz darauf, dass ihre (meine) Stadt jetzt endlich zur lebenswertesten der Welt gewählt wurde. Weil sie (ich) eh wissen (weiß) völlig zu Recht."

    Und damit bin ich nicht alleine.


    Liebe Grüße

    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Liebe Elke!


    ich habe keinen Vergleich, da ich nie in einer anderen Stadt gelebt habe. Eine Kollegin, die nach ein paar Jahren Aufenthalt in Den Haag mit Familie und kleinen Kindern nach Wien zurückkam, tat sich etwas schwer ob der vielen Verbote, die überbordende Bürokratie und mangelnde Toleranz vielerorts. Etwa Fahrradfahren in Wien? Das geht nur unter Lebensgefahr.


    Gerade die vielen Verbote werden derzeit sehr heftig diskutiert und sie werden in manchen Artikeln als ein Armutszeugnis des sozialen Miteinanders gesehen.


    https://www.wienerzeitung.at/n…02_Benehmen-Sie-sich.html


    Ich empfinde Wien zunehmend als eine aggressive Stadt mit schwindender Toleranz und Bausubstanzspekulationen, was leistbares Wohnen für junge Menschen schwierig macht.


    Aber klar, als Wiener ist mir das Sudern über Wien ja in die Wiege gelegt.


    Johannes

  • Danke Euch beiden Wienern!


    Ich war schon mehrere Male als Gast ( Tourist ) in Wien.

    Würde es mir in Wien nicht gefallen, käme ich nicht immer wieder.

    Mir gefällt natürlich das kulturelle Angebot in Wien!

    Ich könnte noch oft in Wien sein und mir würde immer noch etwas einfallen, was ich noch nicht gesehen habe oder noch einmal sehen/erleben möchte.

    Es ist in Wien sehr leicht, sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen.

    Fahrradfahren würde ich zumindets im Kernbereich der Stadt unterlassen.


    Als Tourist sehe ich nicht "hinter die Kulissen", was z.B die Wohnraumsituation angeht.

    Es ist nicht leicht , mit Wienern Kontakt aufzuehmen . Freundliche Auskuft wo es nötig ist, aber ich habe den Eindruck, dass Einheimische den Fremden eher übersehen. Das spüre ich auch immer wieder z.B. wenn ich etwas einkaufe oder in den Kaffeehäusern ( Wo ich gerne sitze, aber wenn ich den Mund aufmache, hört man halt, dass ich nicht "von hier" bin - und dann ist die Distanz da)
    Wien ist für mich eine Stadt, die überquillt an Historie und Kultur.

    Aber sie hat für mich etwas Museales,


    Ich war jetzt schon drei Mal in Hamburg . Das Lebensgefühl dort ist ein anderes, das spürt man auch als Tourist. Hamburg lebt. In Hamburg wird vieles lockerer genommen.

    Wien ist vornehm - Hamburg ist unkonventioneller .


    Beides ist spannend zu beobachten . Aber halt immer nur "von außen".


    Liebe Grüße nach Wien,

    Elke

  • Hallo Johannes Johannes56 ,

    ich fahre gerne in Wien mit dem Rad. Ich denke, dass wir ein gutes Radwegenetz in der Stadt haben und dass es überwiegend sicher gebaut wurde. Und es gibt immer Luft nach oben.


    Ja, es gibt auch Stellen, wo ich besonders aufpasse. Zum Beispiel am Opernring, da sind an einem Wochentag durchschnittlich 9.300 Radfahrer unterwegs.


    Und Ja, es gibt "Lücken" im Radnetz die es noch zu schließen gilt. Die Triester-Straße zum Beispiel, aber da mache ich halt einen Umweg um sicherer unterwegs zu sein.


    Und die Statistik aller Verkehrsunfälle mit Verletzten oder Toten in Wien zeigt, dass das Radfahren das sicherste Fortbewegungsmittel in Wien ist, übrigens fast doppelt so sicher wie wenn du zu Fuß unterwegs bist.

    Trotzdem ist das Leben gefährlich ...

    Take care und

    Liebe Grüße

    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Also als Niederösterreicher muss ich sagen, Niederösterreich ist natürlich das beste und schönste und lebenswerteste Bundesland.


    Wien ist ja auch ein Bundesland trotz Stadt-Status.


    Es ist für uns wie in Bayern zu Restdeutschland, irgendwie eine kleine Feindschaft zwischen uns und Wien.


    Ansonsten, kulturell sicher ein Top.


    Was ich liebe, es gibt in Wien halt noch die alten echten Wirtshäuser.


    Was ich nicht mag, dass geht dann zu sehr in die Politik und führe ich hier nicht an.


    Ob es lebenswert ist? Ich würde niemals von hier nach Wien ziehen.

    Lebte aber zeitweise auch dort, zumindest Teilzeit, Beziehungsbedingt.

    Schöne Grüße


    Tom




  • Was ich nicht mag, dass geht dann zu sehr in die Politik und führe ich hier nicht an.

    Hallo Tom,

    ich kann nachfühlen um welche Fragen es dir vermutlich geht.


    Unabhängig davon, dass diese Stadt so funktioniert und sich so entwickelt hat ist (auch) der Politik zu verdanken. Und die ist ja nichts abstraktes, sie wird von Menschen gestaltet - direkt oder indirekt aus allen parteipolitischen Richtungen und vielen Religionen.

    Das ist Wien, die Stadt, die durchaus auch ländliche Gegenden zu bieten hat, wo das Radfahren einfach nur schön ist.


    Liebe Grüße

    Michael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.