(6) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 6

Es gibt 400 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von waldi.

  • Hast Du mal wieder mit Charme den Messner dazu bewegen können, das Tuch für Dein Foto abzunehmen ? ;)


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Strannersdorf, Ortschaft in Mank, Bezirk Melk, Mostviertel, Niederösterreich


    Vor dem Schloß Strannersdorf steht dieser Nepomuk mit gelocktem Haar auf einem Efeu umrankten Sockel.





    Johannes

  • Hast Du mal wieder mit Charme den Messner dazu bewegen können, das Tuch für Dein Foto abzunehmen ? ;)


    Liebe Grüße,

    Elke

    Nein, ich habe es mir mit Erlaubnis des hl. Nepomuk selbst abgenommen. Gottlob stand ein Stockerl in der Nähe, das mir hilfreich war.


    Johannes

  • Kirnberg an der Mank, Bezirk Melk, Niederösterreich


    Dieser muskigebildete Nepomuk stammt aus 1736 und ist für sein Alter wirklich gut erhalten!





    Johannes

  • Ulmerfeld-Hausmening, Stadtteil von Amstetten, Mostviertel, Niederösterreich


    In Ulmerfeld-Hausmenig war es wieder einmal soweit. Ich musste eine Notbremsung einlegen und ein Stück rückwärts fahren, um diesen schönen Nepomuk abzulichten.





    Johannes

  • Kilb, Bezirk Melk, Mostviertel, Niederösterreich


    Vor der Kirche von Kilb hat man diesen Nepomuk auf einen Brunnen gestellt.



    Er stammt, wie der Inschrift auf der Tafel am Brunnen zu entnehmen ist, aus 1840.



    Dieser Nepomuk wendet sich vom Wasser ab, ich denke, er hatte genug davon...



    Johannes

  • Einfach großartig, Deine Nepomuks !

    :thanks:


    Liebe Grüße,

    Elke

  • St. Veit an der Gölsen, Bezirk Lilienfeld, Niederösterreich


    An einer Brücke über die Gölsen steht diese Kapelle.



    In ihr befindet sich eine recht kleine Nepomukstatue.



    Aber immerhin hat ihm jemand einen Osterstrauch mit Ostereiern hingestellt.



    Johannes

  • Lilienfeld, Niederösterreich


    In Lilienfeld geht es am Ufer der Traisen dramatisch zu.



    Hier wird der Brückensturz anschaulich dargestellt.






    Auf dem Sockel sind diese Inschriften angebracht:






    Die imposante Statue stammt aus 1712, wie auf dieser Tafel erläutert wird:



    Der Nepomuk hat sogar seinen eigenen Imbissstand und der Besitzer des Imbisstandes und der Nepomuk passen aufeinander auf.



    Wenn ich im Sommer wieder in die Gegend komme, bin ich vom Betreiber des Imbisstandes auf ein Bier eingeladen. Ich muss sowieso noch einmal kommen, denn das Stift hatte bereits geschlossen und dort wartet noch ein Nepomuk auf mich....


    Johannes

  • Aber immerhin hat ihm jemand einen Osterstrauch mit Ostereiern hingestellt.

    während "ER" aussieht, als wolle er demnächst mit dem Kruzifix losschlagen.

    :lol:


    Gruß,

    Elke

  • Hier wird der Brückensturz anschaulich dargestellt.

    Ist deser 5 zackige Stern mit dem Glas ( der wohl die sonst übliche Krone darstellen soll) gleichzeitig eine Lampe ?

    Sieht irgendwie fremd aus.

  • Hier wird der Brückensturz anschaulich dargestellt.

    Ist deser 5 zackige Stern mit dem Glas ( der wohl die sonst übliche Krone darstellen soll) gleichzeitig eine Lampe ?

    Sieht irgendwie fremd aus.

    Ja, diese Lampen in Form eines Sternes habe ich schon öfter gesehen, wie z.B. hier in Hadersdorf am Kamp:


    (6) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 6


    LG


    Johannes

  • Stockerau, Bezirk Korneuburg, Weinviertel, Niederösterreich


    Als ich in Warschau war, habe ich einem Kollegen, der bei mir im Taxi saß und über meine Leidenschaft für Nepomuks verwundert war, meinen Bezug zum hl. Nepomuk erzählt.


    Am darauffolgenden Wochenende unternahm er eine Wanderung in der Nähe seines Wohnortes und lieferte mir fünf Fotos mit Darstellungen des hl. Nepomuks ab, die ich folgend mit seiner Genehmigung hier vorstellen darf.


    Erst einmal Stockerau. Dort war ich schon, wurde aber nur mit einer kleinen Kapelle fündig. Mein Kollege fand diesen hier an der Adresse In der Au bei einem Haus. Die Statue stammt aus 1764:


    Foto: Gottfried P.


    Johannes

  • Zellerndorf, Bezirk Hollabrunn, Weinviertel, Niederösterreich


    In Zellerndorf hat mein Kollege diesen Nepomuk gefunden:



    Fotos: Gottfried P.


    Leider hat er die beschriebene Beichtszene auf dem Sockel nicht fotografiert, also werde ich ihn nochmals hinschicken müssen, um aus ihm einen echten Nepomuk-Dokumentations-Mitarbeiter zu machen.


    Einschulung: Osterstrauch wegstellen, Sockel fotografieren, Osterstrauch wieder hinstellen. So schwierig ist das auch wieder nicht....


    Johannes

  • Platt, Katastralgemeinde von Zellerndorf


    Aus Platt hat mein Kollege diesen Nepomuk mitgebracht:



    Fotos: Gottfried P.


    Johannes

  • Guntersdorf, Bezirk Hollabrunn, Weinviertel, Niederösterreich


    Vom Hauptplatz in Guntersdorf ist mir diese Ansicht von meinem Kollegen mitgebracht worden:


    Foto: Gottfried P.


    Johannes

  • Schöngrabern, Ortschaft in der Marktgemeinde Grabern, Bezirk Hollabrunn


    Und schließlich gibt es noch ein Foto von der Statue in Schöngrabern, die bei der Brücke über den Schöngrabnerbach steht und mit 1768 datiert ist.


    Foto: Gottfried P.


    Ich finde, für den Anfang sind fünf Nepomuks bei einem Tagesausflug ein ganz guter Start, und nachdem der Kollege ein Mitarbeiter von mir ist und Mitarbeiter immer gelobt und angespornt werden müssen, bedankte ich mich, lobte ihn und meinte schließlich, dass hier noch Luft nach oben ist....


    Das Weinviertel birgt noch so viele Darstellungen des hl. Nepomuk, und wenn man sie erst einmal am Radar hat, sieht man sie sowieso überall!


    Johannes


    Auf Wunsch von Johannes erfolgt dieser Nachtrag:


    "Auf meiner Reise nach Retz bin ich auch in Schöngrabern durchgekommen und habe mir diesen Nepomuk nochmals näher angesehen, insbesondere die Jahreszahl.


    Diese Zahl ist nicht als 1768 zu lesen, sondern als 1764! Der 8er, entweder oben oder unten abgeschnitten, sozusagen in die Hälfte geteilt bedeutet eine 4.


    1768 ist übrigens auch in den Internetquellen falsch angegeben.


    Ich bitte Waldi, dieses erratum auch im betreffenden Beitrag anzubringen. Den angeschnittenen 8er habe ich in dieser Gegend öfter gesehen und die Leseweise wurde mir von einem historisch gebildeten Pfarrer in Wullersdorf bestätigt."


    Dieser Nachtrag erfolgte am 28.08.2019 durch waldi


    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Ich finde, für den Anfang sind fünf Nepomuks bei einem Tagesausflug ein ganz guter Start,

    ....ganz guter Start ???

    Hervorragend, Johannes, hervorragend!


    Fünf Nepomuks aus dem 18. Jahrhundert, alle gut erhalten, darunter ein fast "perfekter", mit alle Attributen wie Birett, Chorrock, Almutia, Schweigegeste, Palmzweig, 5 Sternen ,Kreuz...

    Ein herzliches DANKE an Deinen Mitarbeiter.


    Mit scheint , Du hast den Nepomukvirus übertragen!

    Hoffentlich "nachhaltig".

    Grüße an Gottfried P. !

    lobte ihn und meinte schließlich, dass hier noch Luft nach oben ist....

    so spricht der "Pädagoge"

    Hm... smiley_emoticons_confused.gif  traurige_smilies_0008.gif



    Liebe Grüße,

    Elke:wink:

  • ....um mich nicht misszuverstehen: das ist alles mit Augenzwinkern (wenn ich nur wüßte, wie ich diese Smilies hier verwenden kann). Viral wird es nicht, wie ich meinen Kollegen kenne, ist das eher ein Einmaleffekt, aber er hat mir tatsächlich versprochen, die Beichtszene vom Sockel aus Zellerndorf nachzuliefern, ist Zellernorf doch seine Wohngemeinde.


    Bislang ist ihm diese Statue noch nicht aufgefallen und ist einmal so, wenn man aufmerksam gemacht wurde darauf, sieht man sie dann überall.


    Meine gesamte Familie liefert Nepomuks ab, wie diesen hier in


    Going am Wilden Kaiser, Bezirk Kitzbühel, Tirol:


    Meine Schwägerin schickte diese Ansicht von einem hölzernen Nepomuk in der Dorfstraße in Going:


    Foto: Gertrude W.


    LG


    Johannes

  • das ist alles mit Augenzwinkern (wenn ich nur wüßte, wie ich diese Smilies hier verwenden kann).

    Johannes, so hatte ich es auch empfunden( zumindest gehofft !)

    Wegen einer "Gebrauchsanweisung" zu den Smilies schicke ich Dir heute Abend eine PN .


    Ja, der Nepomuk von Zellerndorf lohnt genaueres Hinschauen ( z. B. auch auf die Engelchen mit den Nepomuksymbolen )

    Was mir auch gefällt ist, dass in dieser Gegend Infotafeln zum Nepomuk stehen.


    Mal sehen, ob wir heute Nachmittag den Nepomuk finden , den ich für eine kleine Wanderung ausgesucht habe - bei uns gibt es nicht so viele . Da ist eher der Leonhard oder der Nikolaus gefragt.


    Liebe Grüße,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.