(6) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 6

Es gibt 50 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Lieber Jürgen!


    Der wurde bereits von Olifan 2017 beschrieben:


    (4) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 4


    und sie meinte, er hätte eine Auffrischung notwendig. Dies ist offensichtlich noch nicht geschehen. Aber zumindest steht er noch dort. Ich stolper auch immer wieder über Nepomuks, die hier schon beschrieben sind und manchmal finden sie sich in einem neuen Gewand.


    Früher hätte ich die alle gar nicht gesehen und wäre vorbeigegangen.


    LG


    Johannes

  • Johannes schrieb:

    Er war nach hinten gerutscht und ich habe ihn wieder nach oben gebogen.

    Lobenswert..

    aber wie unromantisch.

    Ich hatte auf ein Wunder (wenigstens aber auf einen Trick ) getippt:grin:


    Liebe Grüße,

    Elke

  • So! Die Urlaubslücke ist geschlossen.


    Unsere beiden "Hauptsammler" hier im Bereich der Nepomuks, Josef und Johannes, halten mich in Bewegung. :wink:


    Diesen beiden und allen anderen sei herzlich gedankt!


    Hier bei schoener-reisen.at ist in den letzten Jahren die umfangreichste und informativste Sammlung über das Thema "Sankt Nepomuk, der Brückenheilige" im weltweiten Internet entstanden!

    Darauf können wir stolz sein!


    Derzeit zeigen wir in unserer Nepomuksammlung etwa

    1577 verschiedene Nepomukdarstellungen aus 15 europäischen Ländern.


    Die Bestenliste wird von Österreich angeführt mit 789 Nepomuks. Davon 85 Wiener!

    Es folgen

    Deutschland = 296

    Tschechien = 227

    Ungarn = 158

    sonstige =107

    Alle Angaben ohne Gewähr!


    Nochmals vielen Dank fürs Mitmachen und: Weiter so!


    Liebe Grüße von Nepomuk-Moderator waldi :174:



    Und immer neugierig bleiben!

  • Lieber Waldi!


    Unserem Nepomuk-Moderator ein herzliches Dankeschön für die systematisierende Arbeit, ohne welche diese Nepomuksammlung nicht mehr überschaubar wäre.


    Es ist nicht nur eine herausragende Sammlung verschiedenster Nepomuk-Darstellung, es ist auch eine Erzählung vieler Reisegeschichten, wie es diesem Forum gebührt, denn jeder der hier beschriebenen Nepomuks wurde auf einer Reise persönlich besucht, fotografiert und beschrieben und verbindet in seiner Geschichte die Länder, in denen wir diese Nepomuks fanden.


    Danke, dass ich Teil dieser Nepomuk-Geschichte hier sein darf!


    Johannes

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Dem möchte ich mich anschließen!!

    Waldi ganz herzlichen Dank!!

    Es ist nicht so, dass man Nepomuks auf Reisen nur zufällig begegnet. inwischen lenke ich (nicht nur ich) meine Schritte manchmal absichtlich dorthin, wo ein Nepomuk sein könnte.

    Leider bin ich nicht so erfolgreich :sad:

    Suche ich doch hin und wieder hoffnungsvoll einen Nepomuk dort, wo ich eigentlich weiß, dass es vermutlich keinen gibt.

    So z.B. letzte Woche in Hamburg. am St Mariendom.

    https://de.wikipedia.org/wiki/St._Marien-Dom_(Hamburg)

    Unweit der Alster.... Grund für einen Nepomuk, dachte ich .

    Aber vergeblich schaute ich in jede Nische.

    Die relativ spartanisch nüchtern gestaltete Kirche ist sparsam mit Heiligen.


    Braucht man in HH keinen Nepomuk???


    Dafür habe ich dort viel erfahren über die Geschichte des Stadtteils und damit verbunden mit den Problemen der Katholiken nach der Reformation.

    Zitat Quelle s,o,

    Zitat

    Aufgrund der 1529 von Johannes Bugenhagen aufgestellten Hamburger Kirchenordnung waren öffentliche katholische Messfeiern bis zum Jahr 1807 verboten.

    Die meisten unsrer Nepomuks stammen aus dem 18. Jahrhundert.

    Kein Wunder, dass es in HH keinen Nepomuk gibt .


    Gruß,

    Elke

  • Schönborn, OT der Marktgemeinde Göllersdorf, Bezirk Hollabrunn, Niederösterreich


    In Schönborn befindet sich das 104 ha große Areal des Parks von Schloss Schönborn, welches heute ein Golfplatz ist. Johann Lucas von Hildebrandt, der bekannte Barock- Baumeister, der auch das Schloss Belvedere in Wien geschaffen hat, gestaltete die Anlage, so wie eine Nepomukkapelle am Rande des weitläufigen Parks. Der Park ist ein bedeutendes gartenarchitektonisches Denkmal.




    Die Nepomukkapelle steht in Blickachse zum Schloss am Ende einer Allee. Heute ist diese Blickachse allerdings nicht mehr wahrzunehmen, da das Schloss von einem nicht durchsichtigen Zaun umgeben ist und sich in privater Nutzung befindet.




    Die Kapelle ist ein weithin sichtbarer, eindrucksvoller Bau.




    Im Relief vorne ist der tote Nepomuk dargestellt, im Relief auf der Hinterseite die Beichte.







    Dem Heiligen hat man sieben statt der üblichen fünf Sterne verpasst. Da hat es einer nicht so genau genommen mit dem TACUI.





    Johannes

    2 Mal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Sierndorf, Bezirk Korneuburg


    In der Johannesgasse in Sierndorf bin ich diesem Nepomuk begegnet:





    Johannes

  • Herzlichen Dank für Eure Anerkennung!


    Suche ich doch hin und wieder hoffnungsvoll einen Nepomuk dort, wo ich eigentlich weiß, dass es vermutlich keinen gibt.

    Das geht nicht nur Dir so, Elke.

    Manchmal funktionierts aber auch andersrum! Man begegnet einem Nepomuk wo man keinen vermutet.

    Als eines der Zentren der Reformation im Allgäu nahm Isny, Kreis Ravensburg, Tübingen, Baden-Württemberg 1529 in Speyer an der Protestation der evangelischen Stände teil und wurde protestantisch.

    Bei meinem Spaziergang durch Isny stieß ich auf ein Schloss und die Kirche St, Georg und St. Jakobus.

    Natürlich musste ich einen Blick in die Kirche werfen und wurde von einem Nepomuk in strahlend weißem Alabaster überrascht.

    Sein Birett in der Hand haltend sitzt er auf einer Wolke.

    Links über ihm legt der Putto den Finger auf den Mund.

    Die Putti zu seinen Füßen scheinen ihm Kreuz und Palmenzweig zu reichen.

    Gewundert habe ich mich über das goldgeränderte Beffchen das ich bisher nur von evangelischen Pfarrern kannte.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_15715


    Meine nachträglichen Forschungen ergaben, dass das Schloss früher ein Kloster war und die Kirche als Klosterkirche fungierte.

    Die Geschichte der Reichsabtei St. Georg in Isny beginnt mit der Stiftung der Kirche durch die Grafen von Altshausen-Veringen. Sie wurde 1042 Jakobus dem Älteren und Georg geweiht und 1096 zusammen mit weiterem Besitz Benediktinern aus Altshausen und Hirsau zur Gründung eines Klosters übergeben.

    Nach mehreren Bränden kam es zu einem Neubau der Kirche die 1666 geweiht wurde.

    Der Wurzacher Bildhauer Johann Jakob Willibald Ruez gestaltete die Kanzel und die Altäre, die 1760 geweiht wurden.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_15714


    Nach der Aufhebung des Klosters im Jahre 1803 (Säkularisation) fielen Isny und das Kloster an den Grafen Otto Wilhelm von Quadt-Wykradt. Die Klostergebäude wurden zum gräflichen Schloss umgewandelt und St. Georg und St. Jakobus wurde zur katholischen Stadtpfarrkirche für das seit der Reformation evangelische Isny und das Umland.

    Einer der linken Seitenaltäre ist unserem Sankt Johannes Nepomuk geweiht und stellt ein Prunkstück dieser Kirche dar.

    … Die gleichzeitige neue Ausstattung des Wurzacher Bildhauers Johann Jakob Willibald Ruez (1728–1782) ist dem Raumkleid ebenbürtig… Reine Bildhauerarbeiten sind die vor das erste freie Pfeilerpaar gesetzten Nepomuk- und Josefsaltäre…


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Manchmal funktionierts aber auch andersrum! Man begegnet einem Nepomuk wo man keinen vermutet.

    Lieber Waldi!


    Das sind die schönsten, die einen überraschen. Nochdazu, wenn es sich um eine solch prächtige Darstellung handelt, wie die von dir entdeckte!


    Johannes

  • Senftenberg, Krems-Land, Waldviertel


    Durch Senftenberg fließt die Krems Richtung Donau. An der Durchfahrtsstrasse Neuer Markt, gegenüber Hausnummer 3, steht dieser Bildstock mit einer Figur des hl. Nepomuk aus dem 19. Jahrhundert.






    Johannes

  • Der guckt aber grimmig!!!

    Sieht aus, als fixiere er etwas und als wolle er mit Palmwedel und Kruzifix gleich losschlagen.;)


    Liebe Grüße,

    Elke

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.