(5) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 5

Es gibt 356 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Wien 1070 Neubau


    Vor dem Museumsquartier bei der Mariahilferstrasse steht dieser Nepomuk, der mir heute beim Einkaufen über den Weg lief. Ich habe ihn diesmal mit meinem Smartphone geknipst.


    Leider ist der Sockel mit Bemalungen verunstaltet, was aber an diesem Standort wohl nicht zu vermeiden ist.


    Im Hintergrund sieht man rechts die beiden Museen, Kunsthistorisches und Naturhistorisches Museum und links das Museumsquartier




    Johannes

  • Bisamberg


    Hart verdientes Geld.


    Fährt man durch Bisamberg auf der Hauptstrasse stadtauswärts befindet sich auf der rechten Strassenseite diese hübsche Nepomukstatue, datiert 1734, damals errichtet von den dortigen Hausbesitzern.



    In diesem Augenblick, als ich den Nepomuk fotografierte, kamen recht erschöpfte Sternsinger am Ende ihrer Tour auf dem Weg zurück zur Pfarre vorbei. Wann hat man schon Gelegenheit, Sternsinger mit dem hl. Nepomuk gemeinsam zu fotografieren? Die Begleitperson gab Erlaubnis (auch zur Veröffentlichung). Nachdem ich meine Spende geleistet hatte, trugen die tapferen Kleinen ihre Lieder und Gedichte vor und erläuterten so ihr wohltätiges Projekt. Nachdem ihnen der hl. Nepomuk bislang gar nicht aufgefallen war und sie über ihn nichts wußten, mussten sie etwa in der Länge ihres Vortrages nun meinen Vortrag über sich ergehen lassen, was sie standhaft und aufmerksam taten. Hart verdientes Geld!



    Im katholischen Österreich haben wir heute den Feiertag „Epiphanias“, Erscheinung des Herrn.


    Johannes

  • Wien 1090, Alsergrund


    Der Sobieskyplatz hieß früher Johannesplatz und der hl. Nepomuk stand dort, wo heute der Brunnen steht. Es ist ein schöner Platz, nicht weit vom Währinger Gürtel und der Johannes Nepomuk Kapelle entfernt.






    Johannes

  • Wien 1190 Döbling


    Vor der Döblinger Pfarrkirche am Kardinal Innitzer Platz stehen diese zwei Figuren. Links der hl. Erasmus, rechts der hl. Nepomuk. Dieser stand früher beim Sieveringer Bach. Heute ist er von herablaufendem Wasser etwas vergilbt in Mitleidenschaft gezogen.




    Johannes

  • Wien 1190 Döbling, Hohe Warte


    Früher stand dieser Nepomuk an der Brücke über den Grinzingbach. Heute steht er vor der Heiligenstädter Pfarrkirche St. Michael. Auf dem Sockel ist Nepomuk liegend in der Moldau umgeben von fünf Sternen dargestellt. Der fünfte Stern rechts oberhalb von ihm ist kaum mehr zu sehen.


    Dennoch ist die Statue in einem vergleichsweise zu vielen anderen in Wien gutem Zustand.





    Johannes

  • Wien 1190 Döbling, Grinzing


    Am Ende der Himmelstraße in Grinzing, einem beliebten Heurigenort, steht diese Kapelle mit dem hl. Nepomuk. Ein Putto zeigt die Schweigegeste. Warum das Dach der Kapelle ein Morgenstern ähnliches Gebilde trägt, ist mir unklar.









    In Wien gab es zur Hochblüte des Nepomuk-Kults etwa 800 Statuen, heute sind vielleicht noch an die hundert erhalten. Manche befinden sich auch in Privatbesitz und stehen in öffentlich nicht zugänglichen Höfen. Döbling ist besonders reich an Nepomuk Statuen.



    Johannes

  • Nepomukstatue in Tadten, Bezirk Neusiedl am See, Burgenland.


    In der Oberen Hauptstraße von Tadten steht eine Johannes-Nepomuk-Kapelle aus dem
    Jahr 1873 mit einer Statue Johannes Nepomuks in einer Mauernische am Giebel.



    LG Josef

  • Nepomuk in Trausdorf an der Wulka, Bezirk Eisenstadt Umgebung, Burgenland.


    Über dem Hoftor der Weingartenmühle befindet sich in einer Nische eine Darstellung
    des Hl. Nepomuk.



    LG Josef

  • In Kaufering gibt es schon seit vielen Jahrhunderten eine Lechbrücke. Mancher kennt vielleicht die Kaufinger Straße in München. Die ist nach dem Ort am Lech benannt.


    Wie lange es hier einen Nepomuk gibt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls wurde der in einen Glaskasten verfrachtet, als von einiger Zeit mal wieder die Brücke erneuert wurde. Leider hat das Glas am Samstag bei meiner Radltour bei Sonnenschein etwas gespiegelt.






    Da ich ja öfters in Kaufering bin, ergibt es sich vielleicht einmal, daß mir ein besseres Bild des Brückenheiligen gelingt.


    grüsse


    jürgen

  • Wien 1090, Alsergrund - Rossau
    Servitengasse, Servitenkirche, Pfarre Rossau


    Die Rossau war einst ein Weidegebiet für Pferde, die in der Schifffahrt eingesetzt wurden. Hier steht die schöne Barockkirche, die einen Nepomukschatz beherbergt.


    Wenn man die Kirche betritt, fällt gleich einmal rechts eine überlebensgroße Nepomukstatue auf.



    Allerdings ist die eindrucksvolle rechte Kapelle daneben der heiligen Juliana Falconieri gewidmet.




    Die für mich noch mehr beeindruckende Kapelle des hl. Nepomuk befindet sich auf der linken Seite. Ein überwältigender Altar von Giovanni Battista Bussi (* 1723 in Wien ?; † 8. März 1779 in Wien-Altlerchenfeld, Sohn von Antonio Gaetano, Stuckateur) geschaffen (so wie die andere Kapelle auch) zeigt die Verzückung des Heiligen.





    Gräfin Ernestine Herberstein spendete für die Errichtung dieser wunderbaren Kapelle zwei kostbare Diamanten für die künstlerische Ausgestaltung.


    Und die hat es in sich. Auf der linken Kapellenseite befindet sich ein Relief, wie ich es noch nie gesehen habe: Nepomuk nimmt der Gemahlin des Königs Wenzel IV die Beichte ab.





    Unterhalb des Altars liegt der tote Nepomuk in gleicher Position wie in der anderen Kapelle die hl. Juliana Falconieri liegt.



    Ein wahrlich imposantes Schauspiel einer Nepomukdarstellung, findet


    Johannes

  • Hallo Johannes,


    Hier im Forum konnte ich schon viele Nepomuks anschauen. Aber diese Darstellung, die Du uns zeigst, ist wirklich ganz außergewöhnlich.


    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Nepomuk in Trstěnice, (Stiegnitz) Okres Znojmo (Znaim), Tschechien.


    Im Dorf Trstěnice habe ich diese barocke Statue des Hl. Johannes von Nepomuk,
    von 1722 auf dem Dorfplatz gesehen.




    LG Josef

  • Guntramsdorf, 2 Nepomuks


    In einem Winkel des Hauses Hauptstrasse 61 steht dieser Nepomuk.





    Der zweite Nepomuk steht auf der Laxenburgerstrasse auf der Mühlbachbrücke. Wie wunderbar wird der sterbende Nepomuk vom Engel gehalten, der ihn auf der Himmelsfahrt begleitet.










    So liebevoll möchten wir wohl auch gehalten werden, wenn wir sterben, meint


    Johannes

  • Leider hatte ich auch hier einen Regentag erwischt. :(


    Auf dieser malerischen schmalen Sandsteinbrücke über die Fränkische Saale in D: Wolfsmünster, Gemeinde Gräfendorf, VG Gemünden, Kreis Main-Spessart, Unterfranken steht ein Nepomuk den man auf das Jahr 1715 datiert.




    Weil diese Brücke so schmal ist, dass sie nur einspurig befahrbar ist, und keinen Gehsteig besitzt, wurde dahinter ein Steg für Fußgänger errichtet.
    Mein Drang, den Nepomuk aus der Nähe zu fotografieren wurde von einem Autofahrer mit Hupen und Kopfschütteln quittiert.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Mein Drang, den Nepomuk aus der Nähe zu fotografieren wurde von einem Autofahrer mit Hupen und Kopfschütteln quittiert.

    Das kenne ich. Manchmal MUSS man auf die Mitte der Fahrbahn, um den Nepomuk in der gewünschten Ansicht zu haben.


    Mir gefallen diese alten Brücken, insbesondere, wenn ein Nepomuk drauf ist.


    Johannes

  • Laxenburg, 2 Nepomuks


    Bei einbrechender Dunkelheit konnte ich noch diese zwei Nepomuks ablichten. Der eine steht am Johannesplatz auf einer kleinen Brücke.



    Der andere hat eine schöne 5-Sterne Unterkunft, die schon hier stand, bevor das Haus gebaut wurde. Das Haus Wienerstrasse 10 wurde rund um die Nepomukkapelle gebaut, so heilig war dem Bauherrn diese Kapelle.






    Johannes

  • Ebreichsdorf


    Hier steht ein Nepomuk auf der Brücke über die Piesting:





    In Niederösterreich werden vielerorts die Nepomukstatuen geschätzt und als Kulturgut gepflegt.


    Johannes

  • Gumpoldskirchen, 2 Nepomuks


    Gumpoldskirchen ist ein beliebter Heurigenort südlich von Wien.


    Oben bei der Kirche und dem Schloss des Deutschordens steht auf der Brücke über den Wehrgraben dieser Nepomuk.






    Der zweite Nepomuk steht am Eck des Hauses Wienerstrasse 69, welches 1792 erbaut wurde.






    Johannes

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.