fliegende Kamera

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Michael.

  • Mir macht es großen Spaß mit ihr zu fliegen ...
    Und schön langsam gewinne ich Sicherheit dabei und sie macht mehr und mehr was ich von ihr will und richtet ihr Augen auf das anvisierte Ziel ..



    54 m hoch war ich schon und über 100 m weit weg ...


    und doch bemühe ich mich, sie nicht aus den Augen zu verlieren.


    Und auch niemanden zu stören, was im Wald4tel leichter ist als in Wien ...


    Liebe Grüße
    Míchael

  • Wertvoll und hilfreich ist für mich ist,


    dass sie rechtzeitig automatisch umdreht und zurück kommt, wenn sie an Kraft verliert;
    dass ich sie mit zwei Tastendrücken jederzeit auf den Platz zurückholen kann von dem sie gestartet ist;
    dass ich auf meinem ipad sehe was sie sieht;
    dass ich nur eine Taste drücken muss, um vom Filmmodus auf Fotomodus zu wechseln und
    dass sie ganz leicht zu starten und zu landen ist.


    Liebe Grüße
    Michael

  • Da werden wir demnächst tolle Filme und Fotos zu bestaunen haben. Leg los!


    Gruß,
    Klaus


    PS: Und das Rätsel vom Stierhüblteich dürfte damit auch gelöst sein

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Tolles Spielzeug!!
    Und eine Herausforderung, es richtig zu bedienen und einzusetzen!


    Dass Du das kannst, davon bin ich überzeugt.
    Die ersten Bilder sind ein Beweis!


    Und ich hoffe noch auf viele weitere Drohnenbilder! ( Und auf Erfahrungsberichte)


    Ich glaube es zwar nicht, aber ausschließen möchte ich nicht, dass mir so etwas auch gefallen könnte - ähnlich wie die Go Pro, mit der Vadda schon seine Erfahrungen gemacht hat.


    Bitte noch viele solcher Bilder und Filme !!


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Mir macht es großen Spaß mit ihr zu fliegen ...

    Bist Du bereit uns zu veraten wie "ihr" heisst?
    Wird "ihr" grundsätzlich (oder ausschließlich) vom ipad bedient? (Sowas hab ich nämlich nicht und müsste das in die Investition einbeziehen.)
    Ist die Kamera fest eingebaut und Teil der Drohne?
    Ist die Ausrichtung der Kamera unabhängig von der Drohnensteuerung?


    fragt waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • @waldi


    Name: dji spark
    Steuerung mit dazu gehöriger Fernbedienung (im Zubehör)
    du brauchst kein ipad aber jedenfalls ein Smartphone (ios oder adroid) , sonst siehst du nicht was die kamera sieht, die Teil der Drohne ist.
    die Ausrichtung der Kamera ist auf einem eigenen Teil der Fernbedienung steuerbar ...


    Liebe Grüße aus Wien
    Michael

  • Herzlichen Dank für die klaren Antworten, Michael!
    Ein Smartphone hab ich ja.
    Über die Drohne muss ich mich mal intensiver informieren.
    Schafft man das alleine, Steuerung und Beobachtung?
    Ich bin als Mann nicht unbedingt multitaskingfähig! :wink:


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Schafft man das alleine, Steuerung und Beobachtung?


    Das Smartphone kann mit der Fernbedienung fest verbunden werden.
    Du siehst daher auf die Steuerung und hast gleichzeitig den Blick auf die Auswirkung deines Handelns ...


    Liebe Grüße
    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • ich glaube wir müssen da bald andocken, um Fotos aus solchen Perspektiven genießen zu können.


    hab Dank fürs Mitnehmen in die Lüfte.


    burki

  • Tolle Sache - ich freu mich auf noch mehr Bilder!


    Rätselbilder dürften aus dieser Perspektive noch schwieriger werden.


    Aber eines ist sicher:
    Michael, Du "ersparst" Dir mit der Drohne manchen anstrengenden Anstieg auf einen Berg- schick Deine dji spark allein zum Gipfelkreuz!! :mrgreen:


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Nun sind schon etliche Monate vergangen und Du hast uns keine Bilder mehr von Deiner fliegenden Kamera gezeigt,

    Dabei waren die Rätselbilder ein vielversprechender Anfang.

    A-1708 - Niederösterreich > Waldviertel > Stierhüblteich


    Du hast geschrieben

    Mir macht es großen Spaß mit ihr zu fliegen ...

    Hat sich das verändert?


    Oder sich Deine Drohne inzwischen selbstständig gemacht?

    Oder hast Du sie im Wasser versenkt ( so wie Dieter es mal passiert ist) ?


    Mich würden Deine Erfahrungen und die Ergebnisse sehr interessieren.


    Liebe Grüße,

    ELke

  • Hallo Elke,

    die längste Zeit ist sie mit meinen Söhnen unterwegs...

    Übernächste Woche gehört sie dann wieder ein wenig mir und ich freu mich schon darauf mit ihr zu "spielen".

    Und auch das eine oder andere Bild hier zu zeigen.

    Ich bin nur sehr vorsichtig mit dem Einsatz, auch wegen rechtlicher Fragen, die mich dabei immer wieder beschäftigen.

    Ich habe vor, sie jedenfalls auf meine nächste Kreuzfahrt mitzunehmen und da muss ich noch trainieren, damit sie dort (hin) fliegt und vor allem landet, wo ich es will...

    In diesem Sinne,

    danke für dein Interesse.

    Liebe Grüße

    Michael

    2 Mal editiert, zuletzt von Michael ()

  • wegen rechtlicher Fragen,

    Das ist sicher in jedem Land anders, in dem Du bist.

    Musst Du sie in Österreich anmelden?


    Wie machst Du das in anderen Ländern?

    Euer Kreuzfahrschiff von oben.. das wäre eine Show!


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Also die Drohne ist nicht angemeldet.

    Ob das letztlich so in Ordnung ist oder nicht, hängt auch ein wenig davon ab, wie ich sie einsetze.

    Maßgeblich dabei sind ihr Gewicht und die Höhe in der ich sie max fliegen lasse ...
    Dann ist sie Spielzeug. Wobei die Grenzen da derzeit in Diskussion sind.


    Auf der Kreuzfahrt würde ich das irgendwie riskieren. Wahrscheinlich eher nicht in US, dafür aber in Südamerika. Aber im Koffer ist sie noch nicht und ob ich sie dann wirklich einpacke hängt von meiner Frau und dem Gewicht des Koffers ab ...

    LG

    Michael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.