Ein Adventnachmittag: Gestern am Chiemsee

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • Seit Tagen hat sich der Nebel verflüchtigt, es ist kalt, aber sonnig.
    Die Tage sind kurz, es wird schon früh dunkel.


    Und doch hatten wir gestern Nachmittag Lust auf einen Ausflug zu unserer geliebten Fraueninsel im Chiemsee.
    ( Es gibt hier schon mehrere Berichte darüber, wir sind jedes Jahr mehrmals dort, es ist nicht weit von uns aus)



    Ein ganz besonderes Erlebnis war der zugefrorene See vor 10 Jahren , das gab es seither nicht wieder.
    CHIEMSEE > Ein Wintertag > Teil 1


    Die Schiffe von Gstadt zur Fraueninsel fahren im Winter nur im Stundentakt.


    Im Sommer sind wird nie dort. Da ist zu viel Trubel.


    Wir waren überrascht, wie viele Besucher an diesem Vorweihnachtstag auf die Insel wollten.
    Die meisten mit Köfferchen.



    Im Benediktinerinnenkloster gibt es das ganz Jahre über Seminare und Veranstaltungen, die offensichtlich gut besucht werden.
    https://www.frauenwoerth.de/seminar/


    Wir wollte nur etwas spazieren gehen und die Ruhe auf der Insel genießen.


    Die "Berta", eines der kleinen Chiemseeschiffe beim Anlegen.



    Blick zurück nach Gstadt.
    Vor 10 Jahren konnte man man im Januar zu Fuß von Gstadt zur Fraueninsel gehen .



    Vor dem Anlegen in Frauenchiemsee.



    Den Rundgang um die ganze Insel kann man in 20 Minuten machen.


    Wir brauchten eine Stunde.
    Warum, kann man vielleicht an diesen Bilder erkennen.



    Ein besonderer Christbaum







    Neben der Klosterpforte ist dieser Klosterladen.
    Es gibt viel Kunstgewerbliches, Bücher, Ansichtskarten, aber auch den klostereigenen Likör ( ein Kräuterlikör, der wirklich schmeckt)



    Wir gingen dran vorbei und nützten die Wartezeit bis zur Abfahrt des nächsten Schiffes für ein Haferl Kaffee mit Apfelstrudel und Vanillesauce beim Klosterwirt. Köstlich, - aber die Preise waren es auch ….( erinnerte mich an Wallberglers Erlebnis auf dem Wallberg )
    Inversionslage am Wallberg


    Normalerweise genießen wir auf Frauenchiemsee bei einem der Fischer eine frisch geräucherte Renke, aber jetzt ist Schonzeit für Renken.
    Die Räuchereien sind geschlossen.


    Die "Berta" kam von Prien und der Herreninsel.



    Um halb fünf begann es schon zu dämmern.




    Ankunft in Gstadt - die Heimfahrt war dann schon in der Dunkelheit.



    Gruß,
    Elke

  • Ein toller Spaziergang und wunderschöne Fotos. :)


    Vor allem begeistert mich u.a. die Aufnahme mit dem Mond zur blauen Stunde zwischen den Ästen.



    Gruß
    Jofina

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Danke für den herrlichen Bericht mit super Fotos vom Chiemsee
    und der Fraueninsel.

    Liebe Grüße

    Josef

  • Wunderschön liebe Elke ,


    schon allein dein gewählter Titel ,, Adventnachmittag am Chiemsee ,, wirkt auf mich beruhigend.


    Wunderschöne Aufnahmen von einer herrlichen Gegend.


    Ich habe mir mit Conny den Bericht angesehen und wieder einmal bemerkt das Zeit
    das wertvollste ( außer der Gesundheit natürlich ) ist was wir haben oder was wir uns nehmen sollten.


    Danke für diesen Bericht.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Da stimme ich dem Dieter zu, dein Bericht wirkt auch auf mich irgendwie beruhigend. Da habt ihr einen schönen Nachmittag verbracht.


    Lieben Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Ein Bild schöner als das andere. Was für ein Traumausflug.


    Vielleicht sollte ich mich auch mal aufraffen und nach jahrzehntelanger Abwesenheit wieder mal diese Insel besuchen.


    Diese unglaublich , Stille vermittelnden Aufnahmen , sind ein echter Anreiz.




    Warum, kann man vielleicht an diesen Bilder erkennen.

    War das eine besondere Art Fischernetze aufzuhängen, warst du in Gedanken mit dem Fischfang im Winter vertieft?


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Helmut, dann nimm Dir doch mal einen Besuch an einem Werktag auf der Frauenninsel vor.
    Ab dem 24.12 ist im Münster eine der ältesten Krippen im süddeutschen Raum aufgebaut.



    httpss://www.chiemsee-alpenlan…ckkrippe-von-Frauenwoerth
    https://www.frauenwoerth.de/ab…sterkrippe/krippenzeiten/


    ABER: Bevor du dich dann beim Klosterwirt niederlässt- schau dir die Preise an. :(


    , warst du in Gedanken mit dem Fischfang im Winter vertieft?

    natürlich habe ich an eine geräucherte Renke gedacht! :D



    Wir brauchten eine Stunde.
    Warum, kann man vielleicht an diesen Bilder erkennen.

    Was ich damit meinte war, dass wir angesichts der vielen wunderbaren Ausblicke auf den See und die Berge nicht in 20 Minuten um die Insel herumgejagt sind...Wir waren auch fast allein auf dem Rundweg.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • ABER: Bevor du dich dann beim Klosterwirt niederlässt- schau dir die Preise an.

    Also so teuer finde ich den für so ein Ausflugsziel nicht ,


    die Preise bezahlen wir bei uns in Regensburg auch.


    https://klosterwirt-chiemsee.d…5-30-11-43-57/speisekarte

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Also so teuer finde ich den für so ein Ausflugsziel nicht ,


    Dieter- 2 kleine Stück Apfelstrudel mit Vanillesauce/Sahne.... 12,40 €...
    Dazu 2 Haferl ( kaum mehr als eine Tasse) Kaffee 6,80€


    ich weiß nicht.....


    ( Ja, ich weiß schon, am Markusplatz in Venedig und in Florenz beim Dom wären das Schnäppchenpeise - aber da wollen wir jetzt bitte nicht anfangen zu vergleichen mit vielen anderen Plätzen- es geht um den Chiemsee in Bayern) )
    Denn - wenn es gemütlich ist ( und das ist es beim Klosterwirt) und wenn man sich nach einer warmen Stube sehnt, so muss man halt auch mal tiefer in die Tasche greifen.


    Wir waren schon öfter beim Klosterwirt - immer zum Essen, das fanden wir gut und ok, aber halt noch nie zum Kaffeetrinken.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • aber da wollen wir jetzt bitte nicht anfangen zu vergleichen mit vielen anderen Plätzen

    Hatte ich auch nicht vor

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.