Afrika 2012/12 > St.Lucia Teil 1

  • Den heutigen Tag wollen wir in St.Lucia verbringen.


    St. Lucia soll eines der beliebtesten Reisezielen in Südafrika sein. Der Kleine Ort liegt in Kwazulu Natal von Südafrika. In dieser Region herrscht ein Subtropisches Klima welches sich natürlich in der Flora widerspiegelt.


    Zu den Sehenswürdigkeiten in St. Lucia zählt vor allem der iSimangaliso-Wetland-Park (früher der Greater St. Lucia Wetland Park). Dieser Park wurde 1999 in die Liste der Weltnaturerbe bei der UNESCO aufgenommen. Zu den Bewohnern der Feuchtgebiete zählen vor allem Krokodile , Hippos und natürlich eine artenreiche Vogelwelt.


    St. Lucia zählt zu den sichersten Orten in Südafrika.Der kleine Ort liegt an der Mündung der Lake St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch das St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten.


    Abends spielt sich das ganze Leben auf der Hauptstrasse ab und ( ich meine das jetzt ernst ) man muß auch etwas vorsichtig sein - den Abends ist es in St.Lucia nichts ungewöhnliches das Hippos durch den Ort maschieren. Viele haben keine ahnung wie schnell so ein Koloss laufen kann und wie angriffslustig Hippos werden können.





    Um St.Lucia zu erreichen muß man über den Lake St.Lucia fahren.







    Unten am Strand finden wir schnell einen Parkplatz und sind direkt am Eingang eines Campingplatzes.





    Ein paar meter und schon sind wir am Sandstrand der sehr weitläufig ist.







    Hier sieht man sehr schön die natürliche aufschüttung von Sand , den der Indische Ozean anhäuft und den Lake St.Lucia zu einem See werden läßt.





    Im Hintergrund sieht man die Wellen vom Indischen Ozean.







    Das hätte mir auch gefallen , hoch zu Roß die Landschaft erkunden.





    Wir haben ein Boot gebucht um zu den Krokodillen und Hippos zu kommen , etwas Zeit haben wir noch und die nutzen wir für einen kleinen Rundgang durch St.Lucia.


    An der Hauptstrasse befinden sich jede menge Restaurants die aber nicht wirklich Restaurants sind , eher so kleine Cafes wo man auch etwas zu Essen bekommt.





    King Shaka Dieter auf seinem Thron.







    So nun will ich euch nicht länger langweilen , fahren wir mal etwas auf dem Lake St. Lucia spazieren.


    Das erste was wir sehen sind die Hippos.





    Er sah eigentlich sehr böse zu uns rüber und kam auch immer näher , obwohl wir ja nichts von seiner Herde wollten.





    Ich weis nicht so recht , irgendwie meine ich - sie lächelt uns an.









    Am Ufer entdecke ich die zwei , Kormoran und Reiher.







    Der Eisvogel ( Piet Kingfisher )









    Hier muß ich den Bericht leider trennen sonst werden es zu viel Aufnahmen.


    Hier geht es zum Teil 2


    Das sind die Teile des Berichtes meiner Reise vom März 2012
    Inhaltsverzeichnis:
    Afrika Teil 01: Anreise und bei den NDEBELE
    Afrika Teil 02: Kubu Safari Lodge und Three Rondavels
    Afrika Teil 03: BourkesLuck Potholes
    Afrika Teil 04: Im Krueger Nationalpark Teil 1
    Afrika Teil 05: Im Krueger Nationalpark Teil 2
    Afrika Teil 06: Im Krueger Nationalpark Teil 3
    Afrika Teil 07: In Swaziland
    Afrika Teil 08: Handwerkermarkt in Swaziland
    Afrika Teil 09: Bayala Lodge
    Afrika Teil 10: Hluhluwe Imfolozi Park
    Afrika Teil 11: Emdoneni Aufzuchtstation
    Afrika Teil 12a: St Lucia Teil 1
    Afrika Teil 12b: St Lucia Teil 2
    Afrika Teil 13: Durban und bei den Zulus
    Afrika Teil 14: Drakensberge - Alpine Heath Resort
    Afrika Teil 15: Drakensberge
    Afrika Teil 16: Johannesburg

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.