Afrika 2012/1 > Anreise und bei den NDEBELE

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • So liebe Freunde dann wollen wir uns mal auf den Weg nach Südafrika machen.:erde:


    Der Flug von München nach Johannesburg verlief sehr ruhig und die ca. 8500 km hatten wir in 10,5 Std locker abgesessen.:sad:


    Hier ein paar Bilder beim Anflug auf Johannesburg.



    Die Skyline von Johannesburg



    Unser Flieger



    Leider saßen wir am Flughafen Johannesburg über 4 Std fest , wir mußten auf die Maschine aus Franfurt warten - dort saßen der rest unserer Reisegruppe.


    Also begann unsere Tour mit einem sehr sauberen Reisebus 4 Std später.


    Wir verliesen Johannesburg und bewegten uns richtung Middelburg auf der N 12.



    Vorbei an den ersten Hütten eines Armenviertels , welche wir aber auf unserer Tour immer wieder sahen und mich schon etwas zum nachdenken brachten.



    Hier machten wir einen ersten kurzen Stop , diese Rastanlagen sehen irgendwie immer gleich aus und sind wirklich sehr sauber gehalten. Da könnte so manche deutsche Rastanlage sich eine


    Scheibe abschneiden.




    Undenkbar mit so einer Ladung und Ladungssicherung auf unseren Strassen.



    Da wir ja noch eine Fahrt von ca. 450 km vor uns hatten , machten wir noch einen abstecher nach Botshabelo. Dort besuchten wir ein wunderschönes Dorf was mir als Maler das Herz höher schlagen lies.




    Botshabelo war früher eine Missionsstation welche aufgegeben wurde. Angesiedelt haben sich dort die NDEBELE , ein schwarzes Volk das sehr farbenfroh ist und dies auch an ihren Häusern zeigen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Ndebele_(S%C3%BCdafrika)


    Die Gebäude der alten Missionsstation stehen heute noch und werden als Museeum genutzt.



    Wenn ihr die nächsten Bilder nun seht , versteht ihr vielleicht , warum mein Malerherz hier höher schlug.













    Natürlich gibt es neben den farbenfrohen Häusern auch die normalen Hütten dieses Volkes.






    Eine Typische NDEBELE Frau mit der NDEBELE Kleidung.




    Mit diesen Kerlchen schliesse ich nun den ersten Teil und fahre noch ca. 400 km zu unserer Lodge , das aber kommt im nächsten Teil.



    Das sind die Teile des Berichtes meiner Reise vom März 2012
    Inhaltsverzeichnis:
    Afrika Teil 01: Anreise und bei den NDEBELE
    Afrika Teil 02: Kubu Safari Lodge und Three Rondavels
    Afrika Teil 03: BourkesLuck Potholes
    Afrika Teil 04: Im Krueger Nationalpark Teil 1
    Afrika Teil 05: Im Krueger Nationalpark Teil 2
    Afrika Teil 06: Im Krueger Nationalpark Teil 3
    Afrika Teil 07: In Swaziland
    Afrika Teil 08: Handwerkermarkt in Swaziland
    Afrika Teil 09: Bayala Lodge
    Afrika Teil 10: Hluhluwe Imfolozi Park
    Afrika Teil 11: Emdoneni Aufzuchtstation
    Afrika Teil 12a: St Lucia Teil 1
    Afrika Teil 12b: St Lucia Teil 2
    Afrika Teil 13: Durban und bei den Zulus
    Afrika Teil 14: Drakensberge - Alpine Heath Resort
    Afrika Teil 15: Drakensberge
    Afrika Teil 16: Johannesburg

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Danke Dieter für den schönen Auftakt Deiner Südafrika-Reise.
    Die farbenfrohe, geometrische Malerei der Ndebele gefällt mir auch.
    Ich bin schon sehr gespannt, welche weiteren fantastischen Eindrücke Du aus dem vielseitigen "Regenbogenland Südafrika" mitgebracht hast.


    Liebe Grüsse
    Gabi

    „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“
    Aurelius Augustinus (354 - 430)

  • Das ist schon ein vielversprechender Anfang Deines Afirkareiseberichtes!
    Schon die Farben der ersten beiden Bilder faszinieren und werden noch übertroffen durch die in dem Dorf der NDEBELE .


    Hat die Frau, die Du mit ihren Waren ( Schmuck) fotografiert hast, eigentlich Geld fürs Fotografieren verlangt?


    Gruß,
    Elek

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138


  • Hat die Frau, die Du mit ihren Waren ( Schmuck) fotografiert hast, eigentlich Geld fürs Fotografieren verlangt?


    Gruß,
    Elek


    Danke schon mal ,


    nein Elke die NDEBELE - Frau hat kein Geld verlangt , ich habe ihr ( ist so meine art ) trotzdem 10 Rand gegeben.


    Obwohl dann in anderen Regionen die Menschen ,, für ein Foto ,, schon Geld wollten und auch bekommen haben.


    Nur so zur umrechnung , 10 Rand sind 1 €.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Da packst du ja schon zum Beginn deiner Reise erstklassige Fotos aus.
    Das Ndebele - Dorf haben wir vor 5 Jahren links liegen gelassen. Es erschien uns nicht unbedingt den Abstecher wert zu sein. Wenn ich jetzt deine Bilder betrachte, war es wohl ein Fehler.


    Freue mich schon auf die Fortsetzung deiner Reise.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Da packst du ja schon zum Beginn deiner Reise erstklassige Fotos aus.
    Das Ndebele - Dorf haben wir vor 5 Jahren links liegen gelassen. Es erschien uns nicht unbedingt den Abstecher wert zu sein. Wenn ich jetzt deine Bilder betrachte, war es wohl ein Fehler.


    Freue mich schon auf die Fortsetzung deiner Reise.


    Danke Bernd ,


    ich denke schon das der Besuch ( wenn man schon mal in der Gegend ist ) sich auf jeden fall lohnt.


    Zu den Aufnahmen muß ich allerdings noch sagen , ich hatte die ganze Tour wirklich jeden Tag zu kämpfen ,, ein Tag schöner als der andere und dann natürlich das harte Licht der Sonne ,, man mußte immer darauf achten das die Bilder nicht überstrahlt werden.


    Ich denke aber das ich sehenswerte Aufnahmen hingebracht habe.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Ich denke aber das ich sehenswerte Aufnahmen hingebracht habe.


    Hallo Dieter,


    das ist wohl keine Ernst gemeinte Frage. Ein wirklich toller Anfang wieder. Bin gespannt welcher Bilderreigen sich wieder erschließt.
    Auch wenn ich nicht direkt in Ndebele Dorf war, aber die Hütten wecken doch wieder Erinnerungen an dieses Land.


    Danke schon mal
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • ...ein wunderschönes Dorf was mir als Maler das Herz höher schlagen lies...


    Deine Bilder lassen mein Herz höher schlagen, habe mir diese nun wiederholt angeschaut und bin begeistert!


    Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Danke Klaus ,


    es werden in den nächsten teilen noch sehr viele Aufnahmen folgen \\2

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.