Eine Frage an unsere Blumenexperten / innen ?

  • Wir habe diese schön blühende Topfpflanze geschenkt bekommen ,


    Kennt jemand von euch diese Pflanze / Blume ??? ich habe etwas gegoogelt und vermute die Dipladenia ,, weiß es aber nicht genau.


    Mir geht es nur darum das diese Dipladenia giftig sein soll und ich meinen Hund nicht irgendwie in Gefahr bringen bringen will.


    schoener-reisen.at/easymedia/image/56897/


    schoener-reisen.at/easymedia/image/56898/

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Na gut wenn es eine Mandevilla ist , auch dann wäre sie giftig.


    Danke schon mal.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Die Pflanze soll so giftig sein wie Oleander.

    Oleander ist in HR auch oft zu finden.

    Was macht Ajko damit?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Was macht Ajko damit?

    Nun Ajko macht eigentlich nichts damit ,, er ist kein Blumenfan :thumbsup: ,, aber ich habe auch gelesen das die Samen giftig sind.


    Samen am Boden , Pfoten die reintreten und nach Hundemanier später abgeleckt werden - das sind so meine Gedanken. :/

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Denke das ähnelt mehr einer Verschwörungstheorie als einer echten Gefahr ...

    Ich weiß ja jetzt nicht ob du Hundebesitzer bist oder nicht ?


    Hier mal ein kleiner Auszug aus einem Pflanzenlexikon


    Wie giftig ist Dipladenia für Hunde?

    Leider zählt er zu den giftigen Pflanzen für Hunde und Katzen. Denn die Samen und Blätter dieses Zierstrauchs enthalten Toxine, s.g. cyanogene Glycoside, die sowohl für Tier als auch Mensch giftig sind. Werden die cyanogene Glycoside aufgenommen und im Magen gespalten, wird die gefährliche Blausäure freigesetzt.


    Mit Verschwörungstheorie hat das nichts zu tun.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Wie giftig ist Dipladenia für Hunde?

    das ist die eine Frage.

    Leider zählt er zu den giftigen Pflanzen für Hunde und Katzen. Denn die Samen und Blätter dieses Zierstrauchs enthalten Toxine, s.g. cyanogene Glycoside, die sowohl für Tier als auch Mensch giftig sind. Werden die cyanogene Glycoside aufgenommen und im Magen gespalten, wird die gefährliche Blausäure freigesetzt.

    das ist die Antwort zu Kirschlorbeer.

    In dem Fall also einfach falsche Baustelle.


    LG

  • das ist die Antwort zu Kirschlorbeer.

    In dem Fall also einfach falsche Baustelle.

    Keine Ahnung wo du was gelesen hast ,



    Wie giftig ist Dipladenia für Hunde?

    Der Auszug bezieht sich auf Dipladenia und nicht auf Kirschlorbeer.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Das Kirschlorbeer und viele andere Pflanzen für Haustiere giftig sind ist mir bekannt ,


    das war jedoch nicht die Frage des Threads , die Frage war welche Blume/Pflanze ich da bekommen habe.


    Das diese Pflanze ( welche du ja erkannt hast ) für Haustiere giftig ist , das ist jetzt für mich als Hundebesitzer wichtig.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Wie du meinst.

    Manchmal hat halt eine Verwechslung von die und der auch einen Charme.

    Keine Ahnung wo ich was verwechselt habe


    Nur - warum fragst du dann?

    Ich weiß nicht was du jetzt von mir willst , ich habe gefragt weil ich die Pflanze nicht kannte.


    Das die von dir beschriebene Mandevilla zur Gattung der Dipladenia gehört ist dir bekannt.


    Die Dipladenia (Mandevilla) ist giftig, da sie eine Art aus der Pflanzenfamilie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) ist.

    Auszug aus dem Onlineportal : Mein Gartenbuch





    Hallo Dieter,


    es ist eine Dipladenia und daher giftig.

    Danke Steffi das ist genau die Antwort welche ich von Anfang an hören wollte. ;)

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Dieter mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Mein Gartenbuch

    Ich geb´ es jetzt gerne auf.

    Nur eines noch:

    Zitate gehören dorthin wo sie hingehören. Und nicht dorthin wozu es gerade passt.

    Sonst entstehen genau jene Verschwörungstheorien, die uns gerade jetzt auf einer anderen (übrigens viel wichtigeren) Ebene sehr schaden.

    LG

    Einmal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Ok du hast recht.


    Und nun lassen wir die Blumenexperten ,, welche ja angesprochen waren ,, Antworten.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Dieter, ich hab da eine Idee.

    Die Blüten der Dipladenia sind sehr hübsch, ein Blickfang.

    Wenn es Dir nicht um die Blüten und Blätter geht, sondern um die Samen,so mach doch das, was ich mit meinen Sommerblumen regelmäßig mache. Ich schneide die verblühten Blüten ab, noch bevor Samen gebildet werden.Das führt zu längerer Blütezeit.

    Bei manchen muss man allerdings aufpassen, dass man den austretenden Saft der Stängel nicht auf die Haut bekommt, Aber das gilt bei vielen Pflanzen.

    Wäre das eine Lösung?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Wäre das eine Lösung?

    Ja und nein Elke :/


    es ist zwar eine schöne Pflanze , aber wir müssen das jetzt nicht unbedingt haben.

    Unser kleiner Enkel mit 15 Mon ist ja auch sehr oft bei uns und krabbelt draußen hinter dem Ajko her , von daher geben wir die Pflanze ab.


    Ich fühl mich dann einfach wohler. ;)

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Es gibt eine Reihe von giftigen Pflanzen in unseren Heimen und Gärten, bei denen Vorsicht geboten ist. Die Tomatenstaude gehört genau so dazu, wie der Buchsbaum oder die Eibe.


    Die Mandevilla, auch Diplodenia, wie hier schon richtig angemerkt, ist in allen Teilen giftig. 10 Blätter genügen, einen Hund zu töten.


    Also, bei Kleinkindern und Hund zuhause bräuchte ich diese hübsche exotische Pflanze, die gerade in Mode ist, auch nicht. Eigentlich bräuchte ich die überhaupt nicht, denn Pflanzen sollen ja keinen Stress machen.


    Johannes

    Hakuna Matata

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.