D- 1745 -BERLIN > Bodemuseum > Der Sturz des Phaeton

  • D- 1745 -BERLIN > Bodemuseum > Der Sturz des Phaeton

    Zur Abwechslung mal ein leichteres Rätsel.

    Welche dramatische Szene wird hier dargestellt?

    Wo habe ich das Foto aufgenommen?

    Mit welchem deutschen Ezeugnis der Neuzeit kann es in Verbindung gebracht werden?



    Johannes

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Streitwagen ist schon einmal richtig. Und damit kann man die Verbindung zur Frage drei herstellen. Das gefragte deutsche Erzeugnis scheiterte ähnlich wie der Junge im Relief.

    Ein Weinfass ist nicht dargestellt, das Wasser symbolisiert eher einen Fluss und rechts daneben beachte man den Schwan.

    Die Schwester des Jünglings weint. Es gibt eine Verbindung zum Chiemgau und einem dramatischen Geschehen.

    Ja, und das Foto habe ich tatsächlich in einer deutschen Stadt aufgenommen.

    Genug der Hinweise,

    Johannes
  • Hallo Johannes,

    Hättest du Meißen bei Dresden gesagt, hätte ich auf Porzellan getippt.

    Bei Dresden fällt mir die Schnapsidee von Ferdinand Piëch ein. Phaeton war den Name des Autos, dessen Produktion in Dresden vor einiger Zeit wegen Erfolglosigkeit eingestellt wurde.

    Die gläserne Manufaktur habe ich euch ja vor einiger Zeit bereits vorgestellt.

    Dresden: die gläserne Manufaktur

    Grüße

    Jürgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von claus-juergen ()

  • Eigentlich gehört Der Sturz des Phaeton von Simone Mosca (Moschino) ins Bode-Museum nach Berlin.
    Mir ist bekannt, dass es eine offene Kutsche dieses Namens gab.
    Denkst Du an ein gewisses gescheitertes Produkt aus Wolfsburg?
    Aber was das mit einem Geschehnis im Chiemgau zu tun hat blieb mir ein Rätsel.


    Liebe Grüße von waldi :174:
    Und immer neugierig bleiben!
  • waldi schrieb:

    Der Sturz des Phaeton von Simone Mosca (Moschino) ins Bode-Museum nach Berlin.
    Dort ist es ausgestellt.

    Handlung:

    Phaeton sprang in den Wagen und nahm die Zügel, die Pferde kletterten so schnell in den Himmel, dass sie bald die Wolken passierten. Nach einer Weile stellten sie fest, dass es nicht Helios Hände waren und sie in Panik gerieten. Phaeton verlor daraufhin die Kontrolle über den Wagen und die Pferde stürzten in die Leere, zerstörten die Berge und setzten die Wälder in Brand. Jupiter donnerte ihn, um die Erde vor der totalen Zerstörung zu retten.

    Chiemgau Impect (Kometeneinschlag)

    chiemgau-impakt.de/poster/Phaethon-Mythos.pdf
    Schöne Grüße

    Tom



    Bei Fragen und Problemen bitte Das Kontaktformular verwenden

  • Na, das ging ja schnell, Jürgen hat den Namen gefunden, Waldi hat den entscheidenden Hinweis gegeben und Tom hat es exakt mit dem zusätzlichen Zusammenhang mit dem Chiemgau Impact aufgelöst. Das Bodemuseum gehört für mich neben dem Pergamonmuseum zu einem der schönsten Museen, die ich besucht habe.

    Es gibt vor allem den Skulpturen genügend Raum. Man kann um sie herumgehen u d sie sind je nach Größe auf Augenhöhe präsentiert. Auch die berühmte Tänzerin von Antonio Canova befindet sich dort.

    Danke für‘s Mitmachen,

    Johannes