(5) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • claus-juergen schrieb:

      sag mal Johannes,

      machst du eigentlich was anders auch noch als täglich auf die Jagd nach Nepomuks zu gehen? :)

      Wie findest du die denn alle?

      grüsse

      jürgen
      das fragt mich meine Frau auch. Ich sag dann immer, so lernst du auch Wien und die Geschichte kennen. Gerade in Wien sind die Nepomuks ja sehr zahlreich vertreten. Und auf meinen Dienstreisen halte ich die Augen auf. Ich bin ja auch immer wieder erstaunt, dass fast jede Stadt und fast jeder Ort seinen Nepomuk hat. Und ich liebe die Herausforderung, wenn ich wieder einmal vor einer verschlossenen Kirche oder Kapelle stehe...
    • Wien 1050 Margareten

      In # 5 /51

      schoener-reisen.at/index.php?t…5/&postID=78964#post78964

      habe ich die Linienkapelle am Hundsturm beschrieben.

      Jetzt konnte ich die freundliche Pfarrhelferin ausfindig machen, die mir die Kapelle aufsperrte. Wie sich herausstellte, ist ihr Sohn mit meinem Sohn, der ja der eigentliche Auslöser meines Nepomukwahnsinns ist, gemeinsam vier Jahre lang ins Gymnasium gegangen. Wie sagen wir da: Wien ist ein Dorf...

      Leider war es in der Kapelle ziemlich dunkel, sodass mit dem iPAD nur ziemlich körnige Fotos möglich waren, dennoch ist die einzige, am Originalplatz stehende Kapelle mit ihren Fresken und dem Nepomuk beeindruckend, so wie die anderen Linienkapellen, die inmitten der Verkehrshölle von Wien eine ruhige himmlische Atmosphäre ausstrahlen.



      Aber was wäre der Himmel ohne die Hölle? Und erst, wer durchs Fegefeuer gegangen ist, weiß den Himmel zu schätzen.



      Johannes
    • Wien, 2. Bezirk 1020, Leopoldstadt

      Die Linienkapelle am Tabor wurde 1728 errichtet. Sie steht heute am nördlichen Ende der Taborstrasse, Ecke Nordwestbahnstrasse und wurde, wie die anderen erhaltenen Linienkapellen (außer der Hundsturmer Kapelle) von ihrem ursprünglichen Standort wegen Straßenbauarbeiten verrückt.

      Die Kapelle wurde mir von einem freundlichen Herrn, der sie betreut, geöffnet, sodass ich unseren Nepomuk gut fotografieren konnte.





      Johannes
    • Neu

      claus-juergen schrieb:

      Wie findest du die denn alle?
      Ihr erinnert Euch doch sicher an das Rilkegedicht?

      s. hier #1
      Heilige
      Spoiler anzeigen

      Große Heilige und kleine
      feiert jegliche Gemeine;
      hölzern und von Steine feine,
      große Heilige und kleine.


      Heilige Annen und Kathrinen,
      die im Traum erschienen ihnen,
      baun sie sich und dienen ihnen,
      heilgen Annen und Kathrinen.


      Wenzel laß ich auch noch gelten,
      weil sie selten ihn bestellten;
      denn zu viele gelten selten -
      nun, Sankt Wenzel laß ich gelten.


      Aber diese Nepomuken!
      Von des Torgangs Luken gucken
      und auf allen Brucken spuken
      lauter, lauter Nepomuken!

      Rainer Maria Rilke, 1895


      Wenn ich die vielen wunderbaren Nepomukbilder herunterscolle ( was ich hin und wieder mache), so fällt mir immer mehr auf, wie sehr doch die Darstellung des Heiligen vom sozialen Umfeld des Standorts, aber auch davon geprägt wird, was der Künstler ausdrücken möchte.
      Da gibt es den prächtigen, in edle Spitze und Goldborte gekleideten Nepomuk, aber auch den Nepomuk mit fast fast bäuerlichem Aussehen - ein Voksheiliger, einer , der zu den Menschen passen muss, die ihm nahe sein wollen.

      Da gibt es nachdenkliche oder traurige,
      Nepomuks, die liebevoll auf das Kreuz blicken,
      solche , die sehr ernst dreinschauen,
      aber auch Nepomuks, bei denen man ein Lächeln auf dem Gesicht vermuten kann.





      Johannes56 schrieb:

      ist ihr Sohn mit meinem Sohn, der ja der eigentliche Auslöser meines Nepomukwahnsinns ist, gemeinsam vier Jahre lang ins Gymnasium gegangen.
      Johannes, wie geht es denn Deinem Sohn heute??
      Ich erinnere mich an Deinen Beitrag #7 hier
      NEU: Nepomuks leicht finden

      Liebe Grüße,
      Elke
    • Neu

      Liebe Elke,

      Ja, mich faszinieren auch immer die sehr unterschiedlichen Darstellungen. Auch wenn manche Darstellungen einander ähneln, ist keine wie die andere. Ich klicke mich auch langsam durch die gesamte Nepomuksammlung hier, die wirklich einzigartig ist und am liebsten würde ich bei allen Beiträgen mein „Like“ setzeen, aber dann gäbe es aufeinmal hunderte LIkes.

      Darum hier einmal für alle, die bisher so viele schöne Nepomuks fotografiert und dokumenteirt haben ein dickes LIKE.

      Wenn ich mal wo bin, wo bereits ein Nepomuk hier beschrieben ist, schaue ich mir ihn denn auch gerne in Natura an und manchmal finde ich sie sogar in besserem Zustand, was mich freut, dass sie nicht unbeachtet blieben. Manche verfallen aber auch weiter...

      Der von Josef in 4 #157 hier

      schoener-reisen.at/index.php?t…4/&postID=72009#post72009

      beschriebene Nepomuk in Traiskirchen steht noch unverändert dort, nur das Einfahrt verboten Schild steht jetzt rechts und stört den Nepomuk nicht mehr (Josef, hast du das umgestellt?).



      Und danke der Nachfrage, unser Sohn kann wieder fast alles, auch, mich einmal zu einem Nepomuk begleiten (wie dem Foto in #103 zu entnehmen ist), aber er hält mich wohl auch für einen Spinner. Naja, wie war das mit dem Apfel und dem Stamm?

      Wie auch immer, ich freue mich schon auf die nächsten Nepomuks hier. Denn: es gibt immer und übeall noch Neues zu entdecken!

      Johannes
    • Neu

      Nepomuk in Višňové, (Wischenau) Okres Znojmo (Znaim), Tschechien.

      Statue des hl. Johannes von Nepomuk, im Dorf Višňové, auf der Brücke über den Višňovský potok.
      Die Nepomukstatue stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.



      LG Josef

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Josef ()

    • Neu

      Nepomuk in Vítonice, (Wainitz) Okres Znojmo (Znaim), Tschechien.

      Eine Nischenkapelle des Hl. Johannes von Nepomuk, an der Brücke über die Křepička
      im Ortszentrum von Vítonice .

      Die 1830 erbaute Kapelle wurde 1980 im Zuge der Brückenrekonstruktion abgerissen, lediglich die hölzerne Heiligenfigur
      konnte gerettet werden. Im Jahre 2013 wurde die Kapelle nach alten Fotografien wieder aufgebaut.





      LG Josef
    • Neu

      Palting, Oberösterreich

      In Palting bei der Brücke über die Mattig steht diese modern wirkende Nepomuk Statue. Ich habe sie zufällig entdeckt und konnte bislang am Internet nichts über diese Statue herausfinden.

      Sollte ich noch fündig werden, kann ich es ja später ergänzen.




      Johannes
    • Neu

      Oberndorf bei Salzburg

      Im Ort, der durch die Stille Nacht Kapelle bekannt geworden ist



      steht weniger beachtet von der Salzach bis auf den Totenberg hinauf ein barockes Kunstwerk mit spektakulären An- und Aussichten.

      Oberndorf in Österreich und Laufen in Bayern sind an dieser Stelle mit einem Steg über die Salzach, die hier eine große Schleife bildet verbunden.

      Hier stehe ich halb in Bayern und halb in Österreich.



      An der Salzach in Oberdorf steht diese lebensgroße Statue des hl. Nepomuk auf einem hohen Podest.



      Diese Position ermöglicht von oben gesehen einen grandiosen Blick in der Achse des Nepomuk über den Salzachsteg nach Laufen und die markante romanische Basilika, die Stiftskirche.



      Über heute 139 Stufen (ursprünglich waren es 150 in Anlehnung an 15 Rosenkranzgebete) gelangt man auf die obere Terrasse der Salzach auf dem sogenannten Totenberg. Am Ende der Stufenanlage steht eine offene Rundkapelle mit der Kreuzigungsszene. Die Geometrie der Stufen ist derart angelegt, dass sich der volle Anblick auf die Kapelle erst ganz oben öffnet.





      Eine wirklich sehenswerte Anlage und Gesamtkunstwerk Kalvarienberg mit dem hl. Nepomuk!

      Johannes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

    • Neu

      Wasserburg am Inn, Bayern

      In dieser malerischen Stadt gibt es in der Frauenkirche eine Nepomukstatue. Leider war sie durch ein versperrtes Gitter getrennt, sodass nur ein eher undeutliches Foto möglich war.



      Der wohl bekanntere Nepomuk steht an der Brücke über den Inn. Leider konnte ich über den Künstler und die Zeit der Erbauung nichts herausfinden. Die Bronzestatue zeigt eine eher ungewöhnliche Darstellung mit langem Kreuz. Am Sockel finden sich schwer entzifferbare Inschriften und eine Ansicht des tot im Grab liegenden Nepomuks.









      Johannes
    • Neu

      Erst vor kurzem war ich in Wasserburg (ich liebe dieses Städtchen) und habe nach einem Nepomuk am Inn gesucht.Am grossen Stadttor habe ich vergeblich gesucht.Jetzt weiss ich, ich hätte über die Brücke gehen müssen .
      Das nächste Mal!! (Da bin ich wieder besser zu Fuss..)

      Liebe Grüße.,
      Elke
    • Neu

      Ja, liebe Elke, der steht VOR der Stadt, um sie zu beschützen. Ich habe ihn auch nicht gleich gesehen, da ich in dem Parkhaus mit der schrecklich engen Wendel stand und mir die Stadt von der anderen Seite kommend angesehen habe. Erst beim Hinausfahren habe ich ihn gesehen, da musste ich aber noch einmal eine Runde drehen, um an geeigneter Stelle zu parken.

      Liebe Grüße

      Johannes